1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

HILFE! Wer hat eine Idee? Wer kann Hilfe leisten?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von gordi, 31. Juli 2006.

  1. gordi

    gordi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Spanien
    Werbung:
    Hallo zusammen,
    nach einigen schlaflosen Nächten habe ich mich entschlossen, diesen Hilferuf hier bekanntzumachen. Ich weiss, dieses schrecklicheThema passt vielleicht nicht in dieses Forum. Bin jedoch der Meinung, dass sich hier viele hochsensible Menschen aufhalten die vielleicht helfen wollen. Bitte um Eure Hilfe, Rat, Adressen etc. Hier die Kopie des Hilfeschreis:

    heute habe ich ein ganz dringendes Anliegen:

    Ich brauche dringend Pflegestellen ....!!!!!!!!

    Wir haben einen Notruf von Gran Canaria erhalten,dort sitzen über 40 Hunde in der Tötungsstation: Hündinnen, Rüden, Welpen, Junghunde

    Die Gemeinde dort hat nun beschlossen wieder Platz zu machen...

    Der Tötungstermin ist der 15.08.2006 bzw. der 17.08.2006 ist !!!!!!!!!!

    Wenn Ihr/Sie auf die HP: www.tierhilfe-malaga.de geht, dort auf Tiervermittlung klickt, ganz nach unten skrollt und dann auf Nr. 13 klickt und auf Nr. 14
    dort sind alle Hunde (insgesamt 44 Hunde) vorgestellt.

    Es ist egal, woher Ihr/Sie Euch /sich einen Hund aussucht, entweder direkt aus der Tötung oder aus der Tierpension, wird in der Tierpension ein Platz frei, rutscht wieder einer der Hunde aus der Tötung nach.
    Ich weiß,es ist Urlaubszeit und alles sehr kurzfristig,aber vielleicht schaffen wir es doch wieder einigen Hunden (wenns nach mir geht,allen...) zu helfen.

    Also,wer einen oder auch mehrere arme Hunde aufnehmen kann, bitte dringend bei mir melden.
    Oder wer noch Verwandte/Freunde o.a. hat, wo er weiß, dort hätte es ein Pflegehund gut, bitte auch bei mir melden.
    Die Hunde sind geimpft und gechipt. Die erwachsenen Hunde auf Filaria getestet und z.T. kastriert aber nicht alle.

    Vielen Dank für Eure/Ihre Unterstützung
    Auch ich danke im voraus für jegliche Hilfe, Rat, Ideen oder Adressen von Personen die eventuell interessiert sein könnten.

    Ganz liebe und hoffnungsvolle Grüsse an alle
    Gordi
     
  2. Dana-Dirona

    Dana-Dirona Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2006
    Beiträge:
    13
    Hallo liebe Gordi,

    ich finde es gut,dass Du diesen Bericht,Hilferuf hier reingestellt hast,ich finde es schrecklich wie mit Tieren umgegangen wird.
    Du ich würde einen Hund aufnehmen,aber noch ist mir unklar wie es möglich wäre,dass er nach Österreich hier zu uns kommt.
    Wir haben zwar schon einen Hund und Katzen,aber auf einen mehr oder weniger kommst auch nicht an.
    Ich muss Dir sagen ich sitze mit Tränen in den Augen vor dem PC und mir tun die Hunde so unendlich Leid,aber vielleicht kann ich wenigsten einen Hund vor dem Tod retten!!!!
    Kannst Du mir informationen geben,wie dies mit dem Transport nach Österreich funktioniern würde,ich werde zunächstmal eine Anmeldung dass ich einen Hund nehmen möchte ausfüllen.
    Du meldet Dich bei mir ja???Ich danke Dir !!!!!
    Liebe Grüße
    Dana
     
  3. Emma05

    Emma05 Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Kraichgau
    Hallo Gordi

    ich hoffe Du bist mir nicht böse aber ich habe Deinen Aufruf ins Kampfschmuserforum reingestellt ,dort sind über 8000 Benutzer drin vielleicht tut sich was ,wenn ich gerade nicht soviel Stress daheim hätte würde ich gern eine Welpen bis zur Vermittlung nehmen, habe dies auch schon für Griechland gemacht ,aber leider steht meine Ehe am Abgrund und da muß ich schon schwe kämpfen da brauch ich all meine Kraft ,wenn Du aber mal Hilfe vorort brauchst gegen Kost und Logie würde ich rund um die Uhr für die Tiere arbeiten ,was ich auch im Frühjahr auf Teneriffa machen werde und in Greichenland schon 2 mal gemacht habe .

    Mfg Susanne
     
  4. gordi

    gordi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    14
    Ort:
    Spanien
    Werbung:
    Liebe Susanne,

    Bin Dir ganz und gar nicht böse, finde es SUPER! Herzlichen Dank!!!!Leider habe ich vor 5 Minuten erfahren, dass ein Hund 250 Euro kostet. Erstmals unverständlich, aber man muss bedenken, dass für die Tierhilfe ja auch enorme Kosten entstehen. Bevor die Hunde zum neuen Besitzer kommen werden sie untersucht, kastriert, etc. Dann fallen noch die Flugkosten an. Es ist alles wirklich ganz legal, dafür lege ich meine Hände ins Feuer. Ich hoffe sehr, dass sich Interessierte durch diese Kosten nicht abhalten lassen.
    Mir geht's in etwa gleich wie Dir zur Zeit. Ehe ein Scheiterhaufen..... dann habe ich schon 2 Hunde in der Schweiz. Hier in Spanien ist mir im Februar eine Katze zugelaufen. Inzwischen hat sie die ganze Familie gebracht (4 kleine Katzen mit Mutter). Ich bin nur am Füttern. Ganz lieben Dank für Deine Initiative. Hoffentlich bis bald.
    Liebe Grüsse
    Jolanda
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen