1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

***~Hexenküche~***

Dieses Thema im Forum "Kelten, Germanen, europäische Naturreligionen" wurde erstellt von Silesia, 21. September 2006.

  1. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Werbung:
    Seid gegrüßt!

    Ich, junges Hexerl, würde mich freuen, wenn wir in der virtuellen ***~Hexenküche~*** magische Rezepte zusammentragen!
    Ganze Menüs, Ritualbrot, Sabbatwein, Kuchen, Spirituosen, Salben, Tees, Öle... alles ist erlaubt!

    Beispielsweise:

    Erinnerungskekse
    Diese Kekse enthalten das Rosmarienkraut, das für die Erinnerung steht.
    Sie können an einem beschaulichen Abend gegessen werden, während man ein bisschen in der Vergangenheit, Kindheit, dem vergangenen Jahr,... schwelgt!
    Sie sind besonders geeignet für das SAMHAIN (Halloween) - Fest!

    1,5 Tassen Puderzucker
    1 Tasse Butter
    2,5 Tassen Mehl
    Mandelextrakt oder frische Mandel
    1 Teelöffel Sahne
    2 Teelöffel Vanille
    1 Ei
    1,5 Esslöffel Rosmarien gemahlen

    Ofen bei 150grad vorheizen.
    Zucker, Butter, Ei, Vanille, Mandel und Rosmarien in einer Schüssel verrühren.
    Mehl und Sahne in einer anderen Schüssel verrühren und anschließend beide Mischungen gut miteinander vermengen und 3h im Kühlschrank ruhen lassen.
    Dannach je nach Belieben Kekse ausstecken und bei niedriger Hitze 10min backen.
     
  2. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Silesia,

    danke für dein Rezept, werd ich mir gleich mal vormerken :banane:
    Sag hast du zufällig auch noch Rezepte für das baldige Fest Mabon auf Lager? :foto:
     
  3. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Zu Mabon, was ja eigentlich Erntedankfest ist, gibts sehr viele einfache Rezepte, hauptsache, du verwendest die Früchte, die uns die Natur noch schenkt, bevor alles kahl wird ;)
    Marmelade machen ist besonders geeignet fürs Mabon-Fest!

    Ich feiere mit meiner besten Freundin am Samstag ein bisschen...
    Wir werden (Ritual-)Brot backen, ein ganz einfaches Rezept.
    Es geht uns darum, zusammen etwas zu schaffen, dass erdverbunden und ursprungsgemäß ist. Da ist Brot backen fantastisch und wir haben viel Spass! :)
     
  4. Silesia

    Silesia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2004
    Beiträge:
    4.226
    Ort:
    IRELAND - am Ende des Regenbogens, wo ein Kobold w
    Ritualbrot

    1kg Vollkornmehl
    20g Hefe
    750ml Buttermilch
    100ml lauwarmes Wasser
    Kürbis.-&Sonnenblumenkerne
    Salz

    Wasser & Hefe in einer Schüssel gut vermischen, dann Mehl, Buttermilch und etwas Salz hinzufügen bis ein glatter Teig entsteht.
    30min gehen lassen, dannach auf ein gefettetes Backblech legen, einen Krank formen und mit Wasser bepinseln. Nach Belieben Kürbiskerne daraufstreuen.
    Backofen auf 220grad vorheizen, das Brot bei dieser Temperatur 20min backen, dannach auf 170grad runterregeln und 1h lang fertigbacken.
    Eine Schüssel Wasser in den Ofen stellen, damit das Brt nicht austrocknet!
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Da das Hexentum in vielen Fällen als eine Art der neuen Naturreligion angesehen wird und wir kein "Hexenunterforum" haben, denke ich das der Thread Hier am ehesten passt.

    LG
    Galahad
     
  6. Sitanka

    Sitanka Guest

    Werbung:
    find ich ne gute idee, mal schauen, wieviele rezepte hier zusammenkommen ;)
     
  7. Phenaila

    Phenaila Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2007
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Breisgau
    Werbung:
    Hab dazu was gefunden :)
    Das Netz gibt schon ziemlich viel her... ganz interessant :)


    http://www.hexen.org/rezepte/rezepte_hexen_1.html#HEXENWEIN UND SABBATKUCHEN
    HEXENWEIN UND SABBATKUCHEN
    Alisha
    ZUTATEN

    Zu einer magischen Nacht gehoeren auch Speise und Trank. Beides sollte am Tag vorm Ritual zubereitet werden. Ein ganz besonderer Hexenwein wird nach diesem Rezept gebraut:

    2 EL Teeblätter
    1 Schnapsglas voll Rum oder je ein Glas O-Saft
    1 Schnapsglas voll Obstler Johannisbeersaft
    1 Schnapsglas voll Wodka und Traubensaft
    1 Glas kräftiger Rotwein
    2-3 Nelken
    1 Zimtstange
    1 Prise Pfeffer

    Kuchen:Früchte,Eier,Getreide
    ZUBEREITUNG

    Giesse die grünen Teeblätter mit etwa einem Liter gekochtem und etwas abgekühltem Wasser auf, und lasse den Tee kurze Zeit ziehen.
    Mische die alkoholischen Zutaten, Nelken und Zimtstangen sorgfaeltig darunter.
    Die Prise Pfeffer rundet das Hexengetränk ab.
    Wenn du ohne Alkohol feiern meochtest, gebe statt Rum, Wodka, Obstler und Wein einfach je ein Glas Orangen-, Trauben-, und Johannisbeersaft in den grünen Tee.

    Eine Speise gehört auch zum Ritual, am besten ein so genannter Sabbatkuchen.
    Dieser besonders üppige Kuchen nach einem altem Hexenrezept folgt der magischen Zahl 7 und enthält deshalb 7 verschiedene Getreidearten, 7 Eier und wird mit 7 verschiedenen Früchten belegt.
    Aber ein einfacher Kuchen ist ebenfalls als Ritualspeise gut geeignet, denn er wurde mit Liebe und Sorgfalt zubereitet!


    LG Phen:morgen:
     

Diese Seite empfehlen