1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilpraktikerausbildung als Fernstudium??

Dieses Thema im Forum "Esoterik als Beruf" wurde erstellt von cinello, 19. April 2008.

  1. cinello

    cinello Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich nach langem hin und her dafür entschieden, eine Heilpraktikerausbildung zu machen. Da ich allerdings berufstätig bin, kann ich diese nur als Fernstudium machen. Ich habe ein wenig im Internet gegoogelt und hab mich zu 90% für ALH entschieden, die scheinen mir sehr seriös.

    Wer hat Erfahrungen mit dieser Fernschule?
    Wer hat generelle Erfahrungen mit Fernstudium?

    Würde mich über ein paar Infos und Antworten freuen.

    Liebe Grüße,
    Cinello:liebe1:
     
  2. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Hallo Cinello,

    sieh dich doch mal im Natur-Forum um. Da gibt es einige Threads zu ALH:

    http://www.natur-forum.de/start.php

    Liebe Grüße

    A.
     
  3. cinello

    cinello Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2005
    Beiträge:
    102
    Danke für den Tip!!!:banane:

    Werd mich dort mal umsehen...

    LG, Cinello
     
  4. jungfrau

    jungfrau Mitglied

    Registriert seit:
    3. November 2004
    Beiträge:
    33
    Ort:
    NRW/Lüdenscheid
    Hallo cinello,

    mache auch ein Heilpraktiker Fernstudium. Habe damit vor ca. 7 Monaten angefangen und ich kann dir aus meiner Erfahrung nur sagen, das es super schwer ist. Vorallem das mit der Motivation ist so eine Sache....
    Also ich packe es ganz alleine nicht. Deshalb gehe ich jetzt begleitend 1 mal in der Woche für ein paar Stunden zu einer Heilpraktikerin die mich unterrichtet.
    Seitdem macht mir das Lernen wieder viel mehr Spaß und vorallem habe ich somit auch eine persönliche Ansprechpartnerin für alles was mir auf der Seele brennt.
    Muß jeder für sich selbst entscheiden ob man es ganz alleine versuchen möchte.
    Ich ziehe meinen Hut vor allen die es geschafft haben.

    Liebe Grüße,
    jungfrau
     
  5. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    Hallo! Ich habe mich auch umgesehn bezüglich des frenstudiums. Nur eines konnte ich irgendwie nirgens rauslesen ob dieses studium in österreich anerkannt ist und ich anschließend damit arbeiten darf. kann mir darauf vielleicht jemand eine antwort geben? danke :foto:
     
  6. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Werbung:
    Hallo belissa,
    in Österreich darfst du nicht als Heilpraktikerin tätig werden.

    Liebe Grüße

    A.
     
  7. belissa

    belissa Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2008
    Beiträge:
    106
    Ort:
    österreich
    Danke Habe Ich Mir Gedacht
     
  8. MartinaShana

    MartinaShana Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Dießen am Ammersee
    hallo cinello,

    ich informiere mich gerade auch über diese Ausbildung.
    Bei der sgd-Fernschule gibt es auch einen Lehrgang.
    Sie macht auf mich einen guten Eindruck, aber bei Fernschule muss man sich selbst wirklich gut motivieren können. Habe gelesen, dass 36% der Prüflinge die Heilpraktikerprüfung nicht bestehen. Habe aber auch von einer bekannten gesagt bekommen, dass es sehr darauf ankommt in welcher Stadt man die Prüfung ablegt und natürlich wie gut man darauf vorbereitet ist. Augsburg lässt z.B. sehr oft die Leute durchfallen.

    Also: sgd fand ich nicht schlecht. Das Lehrmaterial ist einfach aufgebaut. Sie senden auch Probeexemplare kostenlos zu.

    lg, shana
     
  9. helio

    helio Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2007
    Beiträge:
    239
    Ort:
    in himmlischen Ebenen
    Also München ist auch nicht übel.......heutzutage gibt es kaum mehr Unterschiede zwischen den Prüfungsorten.
    Nach der sehr schwierigen schriftl. Prüfung schließt sich die mündl./prakt. Prüfung an. Da fallen dann die meisten durch!

    Alleine theoretisch aus Büchern/Studienunterlagen und ohne vorherige einschlägige Ausbildung (z.B. Arzthelferin, Krankenschwester etc.) ist das kaum zu bewältigen. Das ist rausgeschmissenes Geld, zumal mit einer bestandenen Amtsarztprüfung noch keinerlei Fertigkeiten vorhanden sind, um erfolgreich eine Praxis zu führen. In Österreich auch dazu nicht erlaubt!
    Ich bin seit 20 JAhren HP, eine Freundin hat gerade die Prüfungen gemacht, mit Tagesschule und zusätzl. Lerntraining und zusätzl. Vorbereitung speziell auf die mündl. Prüfung. Ohne kompetente Ausbildung kaum eine Chance :nono:

    Eine Illusion zu meinen, das geht mit ein paar Bögen zu ausfüllen, die 1 x im Monat zugeschickt werden...ztztztztztz

    @shana
    schaue dir mal die Ausbildung in München, Hirtenstr.(Hbhf) an Zentrum für Naturheilkunde von Hr. Thoma
     
  10. MartinaShana

    MartinaShana Mitglied

    Registriert seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Dießen am Ammersee
    Werbung:
    danke helio! informier ich mich gleich drüber.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen