1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilige Stühle

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von diabolo, 12. Mai 2005.

  1. diabolo

    diabolo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Werbung:
    Let`s go on! Was ist ein Heiliger Stuhl? Der heilige Stuhl ist ein Stuhl
    für einen Heiligen, ein geheiltes Wesen. Der geheiligte Geist, den denken
    wir uns als heiligen als geheilten Geist. Es liegt im Wesen dieses Geistes
    daß er nicht erkranken kann, er kann nich unheilig werden. Deshalb muß das
    ICH seine Seele zu einem Facsimile des Geistes erheben, infolgedessen sie
    dann begeistert, was heißt geheiligt wird.

    Der Mensch soll also selber sich zu einem heiligen Stuhl machen, damit sich
    in diesen heiligen Stuhl der Geist setzen kann. Der heilige Stuhl ist also
    nichts anderes als ein Symbol für den heiligen Gral.
    Wir leben jetzt in so einer Zeitenwende wo, sagen wir mal, in den nächsten
    zweitausend Jahren alle Menschen zu solchen heiligen Stühlen sich entwickeln
    werden.

    In den letzten 2000 Jahren saß ja immer nur einer im sogenannten heiligen
    Stuhl, wobei der in ein fürstliches Pontifkat mit exclusiven materiellen
    Wohligkeiten umgebaut wurde, Wohlfühleinheiten für die dann etwa
    Psychotherapeuten die ohnehin zu wenig haben und zu wenig bekommen, dann
    noch mit ihren horrenden Steuerabgaben gerade stehen müssen. Man bedenke
    zum Beispiel, die cirka 10.000 Euro die der Kardinal Meisner im Monat
    regelmäßig auf sein Privatkonto überwiesen bekommt, diese Gelder sind Gelder
    aus Steuermitteln, nicht etwa aus Kirchenspenden oder Kirchenabgaben. Diese
    Gelder bezahlen auch Leute die von der Kirche ganz und gar nichts halten,
    dieser niemals freiwillig diese Wohlfühleinheiten finanzieren würden.

    Bei der Frage was denn nun ein heiliger Stuhl eigentlich sei oder sein
    sollte, schließt sich gleich die Frage an, was denn ein heiliger Stuhlgang
    ist? Ein heiliger Stuhlgang stellt sich leicht ein, wenn man schon beim
    Essen das Erleben hatte, eine heilige Speise zu sich zu nehmen, dieses
    genüßliche unstinkende unverstopfte Vonsichlassen einer verdauten Speise
    dies kann ein heiliger Stuhlgang sein. Voraussetzung vor allem, daß man sich
    nicht des Tötens eines Tieres schuldig gemacht hat und lebendige Speise zu
    sich nimmt. Pflanzen kann man lebendig zu sich nehmen und essen, daß ist
    der wesentliche Unterschied zum Tier. Tiere kann man nur getötet essen.
    Getötete Pflanzen wirken auch ziemlich anders auf die seelisch-geistige
    Organisation des Menschen als lebendige.
    Pflanzen zu töten bevor man sie aufißt, ist aber eine eher läßliche Sünde,
    das Töten eines Tieres aber ein Kapitalverbrechen. So einer wird nie zum
    heiligen Stuhl, weil seine Seele belastet von solchen Verbrechen niemals zum
    Facsimile des Geistes werden kann. So einer sinkt dann, seine Seele sinkt in
    die Fänge der Triebe und dort muß er die dann höllenlang analysieren, nützt
    aber nichts, er wird sie nicht befreien, aus dieser oedipalen geistblinden
    Fixierung an die Triebe, aber damit soviel Geld machen können um hiervon
    wieder den Einen den heiligen Stuhl von seinen Steuern zu bezahlen.

    Was im Religiösen der heilige Stuhl ist, ist im Weltlichen der Lehrstuhl.
    Diese Lehrstühle vor allem wenn sie mit C4 etikettiert sind, sind auch mit
    Hilfe der Steuern von Psychotherapeuten die ohnehin schon zu wenig haben und
    zu wenig bekommen mit etlichen Wohlfühleinheiten ausgestattet und wer einmal
    in so einem Lehrstuhl sitzt, der möchte, daß immer alles so bleibt, wie es
    ist. Deshalb ist die vornehmste und würdevollste Aufgabe eines Lehrstuhles
    diejenige die Perzeption der Wirklichkeit immer so zu verdrehen und auf den
    Kopf zu stellen, also Ideologien zu fabrizieren, die mit den Bedingungen des
    Wohlfühlsitzens in so einem gelahrten Stuhl nicht kollidieren.

    Man könnte nun, um systematisch und sekundärprozeßhaft fortzufahren die
    Frage stellen, was ist denn nun ein Lehrstuhlgang. Man könnte sich dem Wesen
    und der Eigenart eines Lehrstuhlganges objektiv und wissenschaftlich
    forschend einmal annähern indem man einen Psychologiestudenten mit intaktem
    Ruchorgan und statistischen Strichbögen in den Toilettenanlagen eines
    Lehrstuhles plazierte und die dortigen Geruchsereignisse vor und nach
    Toilettenbesuch von Lehrstuhlsinhabern statistisch auswerten liese. Da es
    zwischen signifikanten Geruchselementen während und nach dem Lehrstuhlgang
    und der jeweils genossenen Nahrung signifikante Zusammenhänge gibt, und der
    Mensch ist was er ißt, und die Art einer Wissenschaft die einer betreibt,
    etwas mit dem zu tun hat, was der Betreibende ist, gibt es auch einen
    signifikanten Zusammenhang zwischen den signifikanten Geruchsereignissen,
    statistisch ermittelt und der Art der wissenschaftlichen
    Lehrstuhlbetreibung.
    Alles hängt eben mit allem zusammen und so läßt sich aus der Diagnostik von
    Lehrstuhlgängen einiges ableiten, unter anderem auch wie schwierig und weit
    noch der Weg für einen solchen Lehrstuhlinhaber sein kann bis er selber zum
    heiligen Stuhl des Geistes wird.

    Es gibt aber auch noch andere Stühle, zum Beispiel einen
    Psychotherapeutenstuhl. Damit ist nicht der Stuhl, der Wohlfühlsessel hinter
    der Couch gemeint, sondern der Praxissitz. Ein Praxissitz ist ein
    Psychotherapeutenstuhl und davon gibt es nur eine abgezählte Menge. Nun muß
    man natürlich ehrlich sein und zugeben auch so ein Psychotherapeutenstuhl
    ist mit sehr vielen Wohlfühleinheiten ausgestattet und wer einmal so einen
    Psychotherapeutenstuhl innehat der will natürlich das Alles so bleibt wie es
    ist. Damit alles so bleibt wie es ist, darf es aber nur eine eher geringere
    Menge von Psychotherapeutenstühlen geben, denn jeder zusätzliche Stuhl würde
    die Wohlfühlausstattung der vorhandenen Stühle vermindern.

    Es stellen sich da aber Fragen? Wer muß eigentlich die Leistung für solche
    Wohlfühleinheiten erbringen? Wer muß diese Wohlfühleinheiten erarbeiten,
    sich dafür krumm machen, Abgaben und Steuern zahlen? Und was bekommen diese
    Leistenden und Steuerzahler eigentlich dafür zurück für ihre horrenden
    Kassenbeiträge? Wie ausreichend sind eigentlich die psychotherapeutischen
    Dienstleistungen für die Zahler der horrenden Beiträge wirklich?
    Welche Ideologiebildungen werden hier aufgebaut um die Wirklichkeit mit der
    Erhaltung der Wohlfühleinheiten in ungeschmälerter Höhe noch zusammen denken
    zu können?
    Wie wirkt sich das Erreichen und Behaltenwollen von Psychotherapeutenstühlen
    auf die theoretischen und praktisch vertretenen Ansichten aus?
    Wie wirkt sich das Außenvorhalten von konkurrierenden Methoden die man der
    Unwissenschaftlichkeit bezichtigt auf ein allgemeines Fortschreiten der
    Methodik der Psychotherapie aus?

    Man kann die Fragenstellungen noch weit unangenehmer formulieren, wollen es
    aber einstweilen dabei belassen. Auch ist das Ganze ja mehr als eine Glosse
    gedacht um mal einige Zusammenhänge Spracheigenheiten folgend auf
    ungewöhnliche Weise in Zusammenhang zu bringen.

    Sicher ist, daß wenig so bleiben wird wie es nun schon allzulange gewesen
    ist. Es stellt sich nun folgerichtig weitergehend die Frage was denn ein
    Psychotherapeutenstuhlgang ist und ob sich denn aus nachprüfbaren
    Geruchsereignissen und bevorzugter Methode etwa ein signifikanter
    Zusammenhang nachweisen läßt. Nach vorher schon gesagtem müssen wir das
    wohl annehmen!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen