1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Haus mit einem Faustschlag zerstört

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 1. Oktober 2008.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    Traum von heute:

    Da war ein Haus, es war nicht meines. Jemand war sauer und Böse (wer weiß ich nicht). Plötzlich und unerwartet war der Mann wohl ein Riese geworden, denn ich sah, wie er böse war und von oben das komplette große Haus mit einem einzigen Faustschlag mutwillig kaputtmachte! Die Faust war riiiieesig groß.

    (Ich hatte schon mal vor 2 Jahren von einer Riesenhand geträumt, aus der für mich viel Goldregen herabrieselte. (damals war wohl Gott gemeint o.ä.) Aber diesmal war die Hand zerstörerisch)

    Wohl wichtig im Traum war: neben dem Haus je rechts und Links waren je 2 Pfähle bzw. große Holzständer (größer als das Haus) vielleicht große Straßenlampen oder eher große Stromholzpfähle, insgesamt 4 Stück.
    Ich erschrak, denn diese fielen um dabei. 2 nach rechts und 2 nach links fielen um auf den Boden neben dem Haus.

    Nun, da ich ja schon mal von Penis/Phallus träumte und mehrere mir sagten, dass es Schöpferkraft, Kreativität, Schöpfer, Schöpfung, Kraft o.ä. bedeutet, kann ich hier ja erwähnen, dass ich gleich danach träumte:

    Ich war ein Mann und hatte einen Penis, den sah ich, steckte ihn aber gleich weg, ich wollte mich nicht egoistisch mit mir beschäftigen, sondern neben mir saß ein Bekannter, und mit dessen "Dingens" :) beschäftigte ich mich mit meiner Hand, und das wurde immer größer, übernormal groß. Ich wollte ihn zufriedenstellen und tat nichts für mich. Meiner war viel kleiner :) (oder verkümmert?)

    Heißt das, ich sollte mehr/lieber an mich denken, mich zu fördern, meine Kreativität/Kraft, anstatt die von anderen Leuten (dem Bekannten)?
    (so ungefähr, in dem Sinn?) Oder umgekehrt, mehr für andere tun?

    Ich habe überhaupt keine Ahnung, hat jemand vielleicht eine kleine Idee?

    Lieben Dank und Gruß
     
  2. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo Berlinerin,

    naja hier gehts ja gleich weiter:rolleyes: Es geht wieder um eine Situation, die dich verärgert und wütend gemacht hat.

    Dieser Mann stellt deine männliche Seite dar, deinen Verstand, dein Bewusstsein, deine Rationalität, die sich jetzt in den Vordergrund zu drängen scheint (Der Mann wird riesengroß.), weil du ihn beharrlich ignorierst und nicht auf deinen Verstand hörst.

    Das Haus symbolisiert dein Innenleben, das was du dir wünscht. Ich denke, es geht hier um einen Bewusstwerdungsprozess. Dein Verstand (Mann) zerstört das Haus (Innenleben, deine Träume).

    Du hast sehr lange Energie in etwas gesteckt, wo das Fundament fehlt (4 Holzphäle) und nun siehst du zu, wie dein Verstand deine Illusionen zerstört und das Haus in sich zusammenfällt - mit einem Schlag.


    Den zweiten Traum deute ICH folgendermaßen:


    Du siehst dich selbst als Mann. Es ist wieder deine männliche Seite, um die es hier geht. Und zwar scheinst du diese Seite an dir nicht wirklich zu leben und zu akzeptieren. Hier ist etwas im Ungleichgewicht. Du lebst zu sehr das Weibliche. Empfindungen, Gefühlen wird mehr Raum eingeräumt als dem Verstand, dem Geist.

    Das kann man auch daran erkennen, dass du deinen Penis (eindeutiges Zeichen für Männlichkeit) sofort "wegsteckst" - du akzeptierst diesen männlichen Teil nicht in dir. Der Penis symbolisiert das Männliche, die Macht die du hast, die du aber nicht benutzt.

    Bei Männern akzeptierst du, dass sie Macht haben, Autorität ausstrahlen, Selbstbewusstsein haben, sich durchsetzen ect.... Du hast deinem Bekannten verwöhnt und dessen "Macht" wurde immer größer;) Nur an dir selbst verleugnest du diese Seite. Stattdessen lebst du das typisch weibliche: "Ich wollte ihn zufriedenstellen".

    "Meiner war viel kleiner (oder verkümmert?)" -> Es ist deine männliche Seite in dir, die verkümmert ist;)

    Man könnte diesen Traum auch im Sinn von "Geschlechtstrieb" deuten, aber ich denke, das bekommst du alleine hin:rolleyes:

    Liebe Grüße:blume:
    Alissa
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Liebe Allissa,
    ich habe deine beiden Antwoten, auch vom vorigen Traum gelesen.
    Du hast dir wieder viel Mühe gemacht, dankeschön!
    ja, das hört sich jetzt von dir schon irgendwie logischer an bzw. gedeutet oder könnte so sein, aber ich muß darüber noch genauer nachsinnen, weil ich noch nicht genau alles verstanden habe, und jetzt Erkältet bin.
    Aber das hört sich schon alles ziemlich richtig an.
    Danke dir vielmals!
    Alles Liebe!
     
  4. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    ich bin versucht diesen Traum mit den, von vor einigen Tagen in Verbindung zu bringen http://www.esoterikforum.at/threads/94885
    auf den ich Dir ja folgendes schrieb

    Dich spontan anleiten zu lassen SELBST zu testen, zu kosten zu versuchen
    in diesem Traum machst Du genau das nicht

    hier siehst Du nun dabei zu, wie jemand anderer etwas anderes zerstört und zwar so nachhaltig,
    dass alle 4 tragenden Säulen der Wohnstatt des Ereignisses für Ihn "aus dem Weg" sind..
    das mag ANDERE befriedigen, weil es Ihren Zorn befriedigt und Ihrer Mutwilligkeit Ausdruck verleiht, die Frag ist, befriedigt es DICH?
    Macht es DICH größer oder nur IHN?
    Wenn DU kleiner wirst dabei, oder zurück bleibst, es kein GEBEN und NEHMEN ist, aber er ALLEIN größer dadurch wird,
    sein EGO ANSCHWILLT, würde ich Dir raten (was immer DICH BEFRIEDIGT) SELBST zu testen und zu versuchen..

    AL


    Regina
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo liebe Regina,

    hier geht es vielleicht immer noch um diesen realen Vorfall bezüglich der Gemeinschaft.

    Ja, ich muß selbst ausprobieren, ob ich wirklich zufrieden bin, wenn ich zurückbleibe/zurückstecke.
    Andererseits erlaubt mein Stolz es mir überhaupt gar nicht, dort nochmal hinzugehen, ich hatte (leider) als Beschluß beschlossen, da nicht mehr hinzugehen, weil man mich ja geärgert hat. (nicht alle). DAS GEHT NICHT!!!

    Wie Allissa auch schon schrieb, ich habe es mir lange aufgebaut und nun ist mit einem Male plötzlich alles kaputt :(

    Aber ich habe beschlossen, Zeit verstreichen zu lassen und dort später (vielleicht in 1 Jahr o.ä.) dort nochmal hinzugehen. Und bis dahin muß ich mich selbst gebessert (harmonisiert) haben, sonst passiert immer wieder ähnliches.

    Das ist richtig Mist alles, ist auch eine große Zwickmühle :(
    Ich befrage die Träume weiter nach einer Lösung.

    Danke für die Mühe
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen