1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hassmagie

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Holztiger, 3. August 2016.

  1. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.439
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Werbung:
    So...ich eröffne diesen thread um einige Sachlichkeiten wirksam ab sofort zu klären...


    Strikarmani...so wird jegliche Form der Geschechtsmagie bezeichnet, in Indien...umfasst die Möglichkeit, die Dinge zu eigenen Gunsten zu beeinflussen. Dieser Einfluss bedingt eine aussichtslose Einbahnsituation, welche ohne Bewusstheit dramatische Auswirkung hat.

    Ich verstehe mich in den Gesetzen in dieser Magie, möchte aber geich vorwarnen, daß eine unsachliche Inanspruchahme zu unerwünschten Ergebnisssen führen kann und sei es, die Ist-Situation wahrnehmen zu müssen, ohne Ausnahme.

    Dies ist kein Spassprojekt, denn wer die Liebe sucht, der muss auch dem Hass ins Auge blicken können.

    Die Wahrheit des Seins liegt irgendwo dazwischen...

    Dieses zu entdecken lade ich hiermit ein...und übernehme auch Verantwortung für die Randexistenzen in diesem Bereich, was allerdings bedeutet, daß ich jene soweit ernst nehme, um sie selber in Verantwortung zu verhaften.

    Alles andere wäre nur ein Spaßprojekt xD
     
    SoulCat gefällt das.
  2. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Danke für den lustigen Post am Morgen. Merkwürdig, wie sich einige deiner Posts denen eines gewissen Users angleichen, bei dem ich mich frage, warum ihm überhaupt jemand antwortet (ich halte ihn ja für einen Troll). Aber ja, viel Spaß mit dem Spaßprojekt.
    (Ich kenne Hassmagie als das, was der Name aussagt: Magie, um das Opfer unbeliebt und verhasst zu machen, oder daß sich zwei Personen gegenseitig hassen.)
     
    Palo und Lucia gefällt das.
  3. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Wald und Wiese
    Naja, wenn man die Liebe sucht, also noch auf der Suche ist, glaub ich nicht, dass man dem Hass (schon) ins Auge blicken muss........ noch nicht eben... Anders allerdings, wenn man denn dann doch die "Liebe" gefunden hat......... sich diese im Laufe der Zeit auflöst und sich allmählich, ganz langsam aber doch stetig in Hass verwandelt........ das könnte ich mir vorstellen.

    und......... Guten Morgen @Holztiger :)
     
    SoulCat gefällt das.
  4. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Wald und Wiese
    Ja, wen meinst Du denn damit?o_O
     
  5. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.307
    Ort:
    -
    Eine Ente.
     
  6. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Also, ich kann da nicht wirklich eine Angleichung der Post´s sehen...
    ..... und auch Dir einen schönen guten Morgen @Grey :)
     
  7. Koon99

    Koon99 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2016
    Beiträge:
    76
    Steht doch auch schon da...was sonst.:)
     
  8. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    findet man zumeist zwischen den profanen Mitgliedern verschiedenen Orden, Sekten und auch Religionsverbänden.
     
  9. Holztiger

    Holztiger Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Dezember 2011
    Beiträge:
    2.439
    Ort:
    Voralpen, Aut
    Guten Morgen allerseits!^^

    Selbstverständlich habe ich viel Spaß mit dem Spaßprojekt, mit dem eher nicht zu spaßen ist. :D

    Es fängt schon damit an, daß es einige Auftragsanfragen gibt. Nein, ich werde hier niemanden umbringen, weder weil mir jemand ans Bein pinkelt, meinen Kreisen Schaden zufügen möchte oder sei es für viel Geld.

    Mein Manifest lautet: Töte nur, um nicht selbst getötet zu werden und dies ist unumstößlich.

    Der Vergleich mit einer heugelischen Ente ist keineswegs abwegig, da es hier sehr wohl einen Sinn gibt, dieser allerdings zunächst sehr kryptisch gehalten ist (und vermutlich auch bleiben wird). Bei der Ente bin ich mir allerdings nicht ganz so sicher ob sie nicht klar kommunizieren kann oder will, wobei ich eher auf letzteres tippe. Ich vermute, daß die Ente nicht unbedingt verstanden werden will - sie will bloß etwas gesagt haben und entnimmt, was auch immer sie an Information sucht aus jeweiliger Antwort oder hat einfach nur gesagt, was sie sagen wollte.

    Hier in diesem thread darf sehr wohl gefragt und auch klar verstanden werden:

    Liebe ansich, was auch immer darunter verstanden wird, ist kein Dauerzustand, ebensowenig wie Hass.

    Ein Misanthrop kann sich ebensogut verlieben als wie ein Liebender zum Menschenfeind werden kann.

    Liebe wird auch oft in einem gewissen Sinne mißverstanden... : Wenn ich sie/ihn nicht haben kann, dann auch niemand anders...zack...tot...was hat dies noch mit Liebe zu tun?

    Der emotionale Zugang in der Geschlechtsmagie ist nicht zu verachten und ganz gleich, wie die eigene Einstellung auch sein mag...den Zeigefinger rasch erhebend oder völlig gelassen, sind Menschen häufig in ihrer Emotionalität verhaftet - was bedeutet das?

    Ich hatte einmal ein spanisches Klappmesser in der Hand, ca. 200 Jahre alt. Auf der Klinge stand so etwas wie: "Stecke mich nicht ohne Ehre in die Scheide zurück" ...was soviel bedeutet, daß dieses Messer Blut sehen wollte, wurde es einmal gezückt und Blut hat es gesehen, sehr viel Blut.

    Und so kommt es auch, so ein Messer einmal gezogen, gibt es so gut wie kein zurück mehr. Aber weshalb?

    Hier, in Mitteleuropa und nicht so weit entfernt, als man glauben möchte, gibt es immernoch Gegenden, in denen Blutrache aktiv ausgeübt wird.

    Die Ehre steht ganz oben - schau mich blöd an, du redest mich von der Seite an, ohne zu wissen, ob dies stimmt, jemand anderer behauptet, es wurde von hier und da schlecht über einen geredet...eine Kleinigkeit und da geht es ganz schnell in die Handlung.

    Blutrache, so wie sie zb. in Montenegro ausgeführt wird, zielt jedoch nicht darauf ab, ein genommenes Leben sofort zu rächen.
    Denn dann wäre die Sache ja bereinigt.

    Nein, man wartet. Man wartet, bis die Kinder einer verfeindeten Familie in die Schule gehen, heranwachsen, wartet vielleicht solange, bis sie selber Kinder haben. Man läßt die potentiellen Opfer in Angst leben. In dieser Angst weiß die Familie, daß etwas passieren wird, daß jemand sterben wird, daß es Rache geben wird, aber man weiß nicht, wann es geschieht.

    Der ursprüngliche Grund ist hierbei bereits längst vergessen, keiner weiß nach 2-3 Generationen, weshalb es eine Blutfehde gibt.

    Bevor man sich nun fragt, was das für Menschen sind, lohnt es sich, die eigene Emotionalität zu durchstöbern...

    Die Anfragen, die bei mir eingegangen sind, bestätigen bereits, daß einige gerne Schaden zufügen würden, wenn sie nur könnten.

    Emotionalität ist etwas völlig menschliches, im Übermaß jedoch wohnt eine gewisse Krankhaftigkeit und hierbei setze ich Liebes- und Hassmagie gleich - denn beides mag schadhaft sein...ja, es kann auch zu Tode geliebt werden.^^

    Sehr oft hört man von Frauen, daß der Mann, den sie geheiratet haben, ihnen zu anfangs garnicht gefallen hat, daß dieser als Idiot eingeschätzt wurde etc.

    Leuten, die sich über Manipulation in Liebessachen aufregen muss man ganz klar sagen: Hätte dein Papa deine Mama nicht manipuliert, wärst du garnicht da, um dich darüber aufregen zu können.

    Disharmonie, die schrägen Töne, -Hass und Liebe bedingen einander. Wer das Gefühl verdrängt, seinen Partner manchmal einfach nur erwürgen zu wollen, hat gute Chancen, es in einem unkontrollierten Moment des Affekts tatsächlich zu tun.

    Insofern muss sich Hassmagie ebensowenig mit zugefügtem Schaden/Leid oder dem Herbeiführen des Todes auf arkanem Wege auseinandersetzen, als wie Liebesmagie mit ein- beid- oder mehrseitig liebesschwangeren Partnervermittlungen zu tun hat.

    Letztendlich gibt es kein Weiß und kein Schwarz, kein Gut und kein Böse, sondern nichts als Emotionalität in der Geschlechtlichkeit, bzw. einen mehr oder weniger klaren Willen.

    Es gibt keine wie auch immer geartete richtige Handlung, weder durch Bestätigung durch Dritte, noch durch Glauben.

    Ist eine Handlung nicht frei von Emotionalität so verhaftet die Handlung, Getriebene werden geboren, der freie Wille freiwillig abgegeben.

    Wie kann so ein Kreislauf durchbrochen werden?

    Es muß einem vieles Scheißegal sein, was vorher unglaublich wichtig war, speziell auf die eigene Person bezogen.
    Es kann auch sein, daß Himmel und Erde auf wahrhaft magische Art und Weise erkenntnisbringend interveniert.

    Von daher bleibt jegliche Form von Strikarmani etwas volkstümliches, von dem hohe Magier/Priester (mindestens 180cm) Abstand nehmen.

    Zu wissen wie gezogen, geschoben und manipuliert wird ist völlig ausreichend und wenn jemand durch Magie töten könnte, muß er es einem Dritten beweisen? Die den Beweis erfahren haben, werden nicht mehr darüber reden können xD

    Das tatsächlich Spaßige an diesem Posting ist, daß es in der Kenntnis verfasst wurde, daß alles so bleiben wird wie es ist.
    Man kann sich über sämtliche Dinge fürchterlich aufregen, weil sie nicht sein dürften - sie werden trotzdem sein.

    Anders als in Mitteleuropa, wo in der jüngeren Geschichte nur ein Glaube richtig ist, wird in Asien neben einer Hauptrichtung vieles toleriert. Hier wird auch nicht nachgefragt, ob es echt ist, oder ob es sich um einen Scharlatan handelt.

    Warum nur?

    Weil alles seine Wirkung hat und die Dinge und Wesen so zueinanderfinden, wie es gerade paßt.

    Nicht die Sache selbst, sondern nur das eigene Wesen bleibt dabei stets wahrhaftig - verhaftet bis ruhend, in sich selbst.

    Natürlich ist es leichter, die Magie, den Schamanismus, seinen Beruf oder einfach nur sein Auto zu lieben...diese Liebe kann man anderen ja viel leichter näherbringen.

    Was hat das noch mit Liebe oder Hass zu tun, wenn jemand seine Anhäufungen unbedeutsamer Wichtigkeit mehr liebt als sich selbst oder andere Menschen?

    Nichts :)

    Gleichgültigkeit, Atemstillstand, Ende? - Das Ende! xD
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. August 2016
    starman, Nica1 und Anevay gefällt das.
  10. Nica1

    Nica1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2013
    Beiträge:
    1.397
    Ort:
    Wald und Wiese
    Werbung:
    Manchmal ist´s aber auch umgekehrt:ROFLMAO:
    Also, erst hat er ganz gut gefallen, dann hat sich herausgestellt, er ist ein Idiot, wobei, es gibt ja auch hübsche Idioten...
     

Diese Seite empfehlen