1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es weibliche Schamanen?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von viviane, 26. August 2006.

  1. viviane

    viviane Guest

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe mich nie wirklich mit Schamanismus befasst (bin eher im Yoga, Ayurveda zu Hause) und habe wahrscheinlich eher klischeehafte Vorstellungen.

    Nun habe ich mich bei meiner Meditation an der Stelle, wo es darum geht, Informationen aus einer anderen Inkarnation, die Auskunft geben sollen auf meine Bestimmung in diesem Leben, als alte Indianerin gesehen. Ich war alt und runzelig, um mich herum spielten Kinder, und ich rührte irgendwelche Medizin an.

    Grundsätzlich würde ich gern wissen, ob es weibliche Schamanen gab (geben tut es sie heute ja schon).

    Außerdem habe ich gestern und vorgestrn insgesamt 3 Federn gefunden. Genauer gesagt lagen sie direkt vor meinen Füssen...

    Welche Bedeutung haben Federn im Schamanismus?

    Ich danke Euch für Eure Hilfe.

    Viviane
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Schalom Alechem

    ja, es gibt Schamaninen und hat sie immer gegeben, meist aber sind sie mehr wie die europäischen Hexen etwas Abseits der Gemeinschaft gewesen, aber es gab auch wichtige und mächtige Schamaninnen...

    Federn sind in schamanischen Kutlruen oft zeichen für den Geist, aber s kommt natürlich drauf an, was für Feder (also von welchem Tier) - den Grunstzlich hat eine Feder eines Vogels "energie" des Vogels in sich, also eine Adlerfeder Adlerenergie, eine Krähenfeder Krähenenergie...

    jedenfalls ist der Fund von Federn im indianschen schamanismus fast immer ein gutes Omen und steht oft auch für einen neuen Lebensabschnitt der beginnt (und damit verbunden auch einen neuen Namen)

    mlg

    FIST
     
  3. Krabat

    Krabat Guest

    aber sicher gab und gibt es sie.
    in einigen kulturen waren darüber hinaus homosexuelle und besonders transsexuelle menschen als besonders mächtige schamanen/innen angesehen, da sie die grenzen zwischen weiblich/männlich leichter überschreiten konnten.

    lg - samedi.
     
  4. Sitanka

    Sitanka Guest

    selbstverständlich gab und gibt es weibliche schamaninnen. in allen kulturen dieser welt hat sie sie gegeben und gibt sie noch. ich habe erst vor kurzem eine doku über sibirien gesehen, wo sie eine schamanin bei ihrer arbeit gezeigt haben.

    wenn sie dazu berufen sind, war es egal ob weibliches oder männliches geschlecht, sie haben ihre berufung angenommen und zum wohle des volkes gearbeitet, männer sowie auch frauen.
     
  5. selesia

    selesia Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2006
    Beiträge:
    79
    Ort:
    fern ab der Heimat
    Werbung:
    Hallo Samedi,
    schön dich hier zu treffen.
    Ich bin absolut deiner meinung.
    Immer hinn, vereinigen lespen und homosexuelle menschen schon das universale kind. bzw. die kindliche keiserin.
    liebe grüße
    selesia:liebe1: :zauberer1
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen