1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gibt es für hexen schutzgeister?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von IrinaLara, 6. November 2009.

  1. IrinaLara

    IrinaLara Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. November 2009
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    okeeey, ich will mal was fragen..
    meine geschichte in kurzfassung..
    also ich habe mich schon seit.... naja ich denken kann für magie interessiert, liegt wahrscheinlich an der familie, soweit ich das rausfinden könnte ware in meinem stammbaum mehrere hexen und zigeuner.
    dann aber war die pubertät und so weiter da habe ich immer... was "besseres" zutun gehabt als mich mit esotherik auseinander zu setzen.

    naja jetzt habe ich den weg wieder aufgenommen, und habe etwas merkwürdiges bemerkt.. naja ich habe meine katze am tag der litha gekriegt von einer freundin die die katze auf KEINEN FALL weggeben wollte (weil sie die schönste im wurf war) aber dann hat sie es ohne igrend nem grund doch gemacht. und jetzt habe ich das gefühl das mich die katze.. naja.. beschützt oder so.. sie sitzt immer im schutzkreis wenn ich rituale abhalte und stört auch niemals (obwohl sie sonst immer ein kleiner süßer plagegeist ist ;) ) sie sitzt einfach nur da und beobachtet alles..

    oder wenn ich meditiere legt sie sich auf meine füße und dann habe ich das gefühl dass sie mir dabei hilft...

    vielleich bilde ich mir alles nur ein aber ich habe das gefühl das die katze irgendwas ganz besonderes an sich hat.. gibt es vielleich schutzgeister für hexen? die sich eventuell in haustiere verwandeln können???

    lg. Irina Lara
     
  2. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Symbiose Mensch-Tier zb. ;)
     
  3. zauberhexeat

    zauberhexeat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. April 2009
    Beiträge:
    25
    Ort:
    Österreich/Lungau
    Du bildest dir das eindeutig nicht ein. Katzen haben schon seid Jahrhunderten eine wichtige Bedeutung in der magie und sie sind die, die "Hexen" immer begleiten, leiten und schützen.
    Also keine einbildung, deine katze ist etwas ganz besonderes sei stolz auf sie und behandle sie immer mit Respekt.

    Blessed Be
     
  4. Belle

    Belle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2008
    Beiträge:
    3.386
    Ort:
    Niflheim
    Jedes Haustier ist was ganz besonderes und hat Respekt verdient!
     
  5. Bernd S.

    Bernd S. Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2005
    Beiträge:
    175
    Ort:
    München
    Hallo,

    wie bereits erwähnt Beziehung Mensch-Haustier.

    aus der Geomantie ist mir noch bekannt, daß
    Katzen Störfelder
    (von Wasseradern, Erdverwerfungen, Krankheiten, Deppressionen, bis hin zu weiteren feinen Energetischen Feldern)
    eher suchen und Hunde eher Störfelder meiden.


    Schutzgeister für Hexen/er:
    da die Auffassung und Praxis der Ausübenden, zum Teil weit auseinander gehen und vielfältig ist und Dir jeder etwas anderes erzählen wird.
    emfpehle ich Dir nicht irgendwelche Schutzgeister einfach zu übernehmen; sondern:
    mach oder such Dir einen Eigenen Schutzgeist mit allen Drum und Dran.
    (dafür gibts auch kein einheitliches Vorgehen).
     
  6. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Werbung:
    Da Du die Katze nun einmal hast, nimm sie an wie sie ist genauso wie alles was mit ihrem irdischem Erscheinen zusammenhängt. Die Dinge geschehen nie zufällig und sind immer so, wie es für unser spirituelles Fortkommen am Besten ist. Egal ob uns das gefällt oder nicht.
    Sollte es irgendwann an der Zeit sein, daß man sich von irgendwelchen Dingen trennen muß, wird man es tun (müssen).
    Bei allem magischem Handeln sollte man sich immer von der göttlichen Unendlichkeit leiten lassen. Man sollte Gott bitten, daß alles so geschehe, wie es am besten ist und sollte das Geschehende dann vertrauensvoll annehmen.
    Wenn man das so tut, gibt es keinen Grund zur Unruhe, Zweifel, zum Hinterfragen ... und die Dinge werden sich so entwickeln, wie es vom universellem Standpunkt aus betrachtet am Besten ist.
    Das Gegenteil dieser Anschauung ist der Zweifel. Dieser führt zu Unruhe, Angst, Unsicherheit, Hektik, ... Bewegung

    Lelek
     
  7. Syrius

    Syrius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2009
    Beiträge:
    5.188
    Ort:
    Schweizer Mittelland
    Werbung:
    Hallo Irina,

    da jeder Mensch einen Schutzgeist hat haben ihn demzufolge natürlich auch Hexen. Wobei mir leider völlig unklar ist was Hexen von anderen Menschen unterscheidet.
    Schutzgeister treten immer rein geistig auf sonst wärensie ja keine Geister mehr und verwandeln oder inkarnieren sich nie in Tiere.

    lg
    Syrius
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen