1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gesundheitswesen im Ausland?

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Silvermedi, 20. Juli 2010.

  1. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:
    Da ich auch hier die Nachrichten (Debatten um Kassenbeitrag bei jedem Arztbesuch) aus Deutschland verfolge obwohl ich Österreicherin bin :umarmen:
    würde mich interessieren was ihr so im Ausland an medizinischer Betreuung erwartet?
    als Reisender oder auch als Auswanderer
    auch würden mich eure erfahrungen sehr interessieren!!!!
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom silvermedi,

    ich lebe seit lange zeit in deutschland, bin österreicher, und in österreich krankenversichert als rentner. das funktionier so, dass meien deutsche krankenkasse mit der wiener gebiteskrankenkasse abrechnet.

    von deutschen (pflicht)krankenversicherung kannst du nur eins erwarten, dass es immer teurer aber dafür auch schlechter wird! seit ich hier lebe, sind volgende leistungen gestrichen worden: brille, zahnbehandlung, ich muss zu medikamnten zuzahlen, und auch vierteljährlich 10 € praxisgebürh bezahlen. das einzige was ich bishert in anspruch nehme ist ein medikament für hoher blutdruck (da hömopatische mittel mir bisher nicht geholfen haben und mein blutdruck zeitweisse zu 200/100 angestigen war...)

    also: in deutschland ist die kramnkenversicherung immer schlechter und wird immer teurer und ich "darf" dafür doppelt bezahlen, hiert und auch in österreich!


    shimon
     
  3. Mini3

    Mini3 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    87
    hallo! gehts dir nur um deutschland oder generell ausland?
     
  4. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014

    mir geht es darum zu erfahren was man sich vom gesundheitswesen im ausland erwartet oder welche erfahrungen man damit gemacht hat
    so wie shimon sagt es wird immer schlechter , die leute schreien auf in deutschland und natürlich auch in A. aber was glaubt ihr im ausland zu bekommen an gesundheit, an zuwendungen, an zuzahlungen, an QUALITÄT????
     
  5. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.733
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom,

    ich lebe wirklich nicht in deutschalnd, um bessere versicherung hier zu bekommen. du kannst mir glauben, als ich österreich verlassen habe um in deutschland zu leben hatte ich ander gründe und andere soregn...


    shimon
     
  6. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:

    nein shimon so war das gar nicht gemeint, ich unterstelle niemandem etwas denn mit krankheit ist nicht zu spassen und die kosten sind enorm!!!
     
  7. Mini3

    Mini3 Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    87
    OK Also in Europa solltest du da selten probleme haben.
    In Großbritannien ist es verschieden - in wales bekommt man medikamente gratis, soweit ich mich erinnern kann und auch die behandlungen, allerdings muss man öfters mal nen tag oder zwei warten und wird immer vertröstet dass man nur kommen soll wenns wirklich schlimm ist. in england muss man für medikamente bezahlen.

    in frankreich gibts auch ein gutes sozial- und gesundheitssystem, ich denke auch für touristen.

    aber auch in neuseeland zB wirst du als tourist in notfallgen, wenn du krank bist, karies hast etc. immer versorgt. vorsorgeuntersuchungen oder verdachtsuntersuchungen kosten dich was.

    in den USA siehts schlecht für dich aus, bin nicht am aktuellsten stand aber vielleicht bekommst du als tourist bald auch staatliche versorgung. bis vor der reform durch obama war man entweder versichert oder musste selbst zahlen. jetz soll sichs ändern.

    würd mich erkundigen beim reisebüro ob es das, vlt auch im bündel, als reiseversicherung gibt. zumindest den einflug wenn man wirklich schwer krank wird.

    das ist mein kentnisstand darüber. sind meine infos nicht ganz up to date so informiert/berichtigt mich bitte.
     
  8. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    vielleicht sollte ich noch erklären dass ich deutschland und österreich im gesundheitswesen jetzt mal gleich stelle - grob, an kosten und qualität.
    ich meine wirklich andere länder.
    so nur mal zum verstehen - in den UAE zahlst du die arztpraxen (medical center) selber- wie privat arzt. krankenhäuser kannst du nur bestimmte gehen - mit welchem deine versicherung einen vertrag hat. wenn die beiden gerade in neuen vertragsverhandlungen sind gehst du hin - bist ja eh nur krank und dann kannst wieder gehen wenn du nicht bereit bist gleich zu zahlen. medikamente zahlst sowieso
    tja und jetzt kommts - bei uns hast du von der qualität gleichwertige häuser
    hier nicht!!!!! neeee, ich kenn nciht mal annähernd eines...
    so was machst wenn deine versicherung nun einen vertrag mit einem sch... krankenhaus hat, na dann gratulier dir
    hier haben patienten keine rechte - deshalb gibt es auch keine klagen ergo ist qualität wissen egal
    es gibt natürlich schon krankenhäuser die wissen das dann auch die patienten ausbleibenaber das ist eine handvoll....
    beispiel: meine freundin schleppt sich nach übergebener nacht in ihr krankenhaus und meldet verdacht auf salmonellenvergiftung! tja ist ja nicht ohne... nachdem die krankenschwester ihr eine halbe stunde vergeblich einredet dass sie schwanger sei kommt der arzt, wobei meine freundin (da ausgetrocknet) schon halb bewußtlos im warteraum liegt.sie erklärt ihm das der verdacht auf salmonellenvergiftung bestehe (es hatte nach einem essen mehrere erwischt...) er schaut sie gross an! WAS SIND SALMONELLEN?? fragt seinen kollegen und die beiden machen sich im internet schlau....
    so jetzt würd ich mal wissen was erwartet ihr vom gesundheitswesen im ausland??????????????????????????????????
     
  9. puenktchen

    puenktchen Guest

    was ich mir wünschen würde wäre erstmal daß man mich überhaupt versteht, meine Sprache spricht, bzw. ich mich verständigen kann auf deutsch oder english, weil mehr kann ich nicht sprechen
    und daß man mir hilft, ich nicht zu lange warten muß
    wenn das alles mit der Krankenversichertenkarte geht, wäre auch gut
     
  10. Silvermedi

    Silvermedi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2010
    Beiträge:
    4.014
    Werbung:


    danke das war sehr ausführlich, ich persönlich kenn mich mit anderen ländern nicht so aus, aber meine meinung ist dass unser system obwohl wir in die tasche greifen müssen (ich weiss natürlich das es für viele nicht einfach und für manche unmöglich ist) aber ich geh von den meisten aus-eines der besten der welt ist - an leistungen, an qualität und vor allem an ausgebildeten personal
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen