1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geldanlegen mit hilfer von der Esoterik

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Emanuel Tunai, 9. März 2008.

  1. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Werbung:
    Namaste,

    wir haben letztens in der Schule uns über Aktien unterhalten und da sagte ein Junge "Hellseher müsste man sein, dann wüsste man wo man investieren soll und auch anlegen!"

    Ist das so einfach möglich? Kann man wirklicjh die Esoterik dafür nutzen um Geld anzulegen oder Aktien zu kaufen? Um hellzusehen ob die folgenden Aktien steigen werden und dann ob man verkaufen soll?

    Würde mich über eure Antworten freuen.
     
  2. poltergeistluxx

    poltergeistluxx Mitglied

    Registriert seit:
    19. September 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    00293-48920-304992
    :liebe1:ich denke nicht dass das möglich ist :)

    Aber wenn man ein wenig nachdenkt und alles gut verfolgt dann (spekuliert)
    dann kommt noch ein wenig glück dazu, dann geht das schon :}

    Hellsehen wird sicherlich nicht gehen :]
     
  3. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Wer gelernt hat, die Stimme Gottes zu hören und sich von dieser leiten läßt, ist immer auf dem richtigem Weg, wird Erfüllung in seinem Leben finden und nicht wirklich leiden müssen.
    Ob das natürlich zum materiellem Reichtum führt ???

    Lelek
     
  4. kredamoon

    kredamoon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    1.324
    Wer fähig ist auf seine innere Stimme zu hören, dürfte auch damit Erfolg haben.
    Allerdings kommen uns Menschen immer Dinge wie unser Ego oder Gier dazwischen. Das erschwert die Sache bzw. macht sie unmöglich.
    Lieber threaderöffner:
    Stell dir vor, du hast dein Ego und die Gier überwunden. Würdest du dann noch materiellen Reichtum einfordern? Eindeutig nein, denn es ergäbe für dich keinen Sinn mehr.
    Wobei sich mir die Frage stellt, ab wann spricht man von einem sorglosen Leben? Hat das wirklich ausschließlich mit der inneren Welt zu tun oder spielen äußere Ablenkungen wie Häuser, Urlaube, Autos doch auch eine Rolle?
     
  5. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Besonders nützlich sind jedoch Insider Informationen.
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich frage mich immer, zu wessen Lasten enorme Aktiengewinne gehen. Ich denke, wenn es Aktien sind, die den Anlegern UND den Arbeitern am anderen Ende der Geldkette dienlich sind, dann wird man die Information bekommen. Wenn es zum Besten für alle ist. Sobald jemand zu Schaden kommt, wird´s nix damit.
     
  7. Emanuel Tunai

    Emanuel Tunai Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2004
    Beiträge:
    2.082
    Ort:
    Europa
    Namaste,

    dass es niemanden Schaden sollte, ok bin ich dafür! Aber jedem etwas bringen? Nun dieses Prinzip ist nicht möglich und führt zu garnichts. Versucht es mal allen deutschen in der BRD mit der Ausländerfrage recht zu machen? Da kommen Sachen von Abschieben bis Vergasen, oder aber einbürgern und dulden etc. Auf jedenfall kann man es nicht allen recht machen und zum wohle aller arbeiten. Es gibt immer jemanden bei dem etwas schief geht wenn es dem anderen besser geht. So musste jemand zerstört werden, damit der zweite Weltkrieg aufhört. Einen kompromiss gab es nicht! Wer das gegenteil behauptet....nunja ;)

    Was ich sagen will ist, nicht in Aktien zu investieren, nur weil nicht alle davon profitieren ist falsch. Aber in sie zu investieren, wenn es jemanden schadet ist genauso falsch-
     
  8. dura

    dura Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2006
    Beiträge:
    2.215
    lol, kannst ja mal versuchen :D
     
  9. jan68

    jan68 Guest

    Hallo,

    der Aktienmarkt spiegelt nicht 1 zu 1 den Wert oder Erfolg eines Unternehmens wieder. Man spricht dann auch offen von einer Überbewertung, die irgendwann wieder relativiert werden wird, was oft als kleiner Crash abläuft. Dann sind die Spekulanten "zurückhaltend" oder "vertrauen" auf richtungsweisende Entscheidungen des Vorstands oder sonst was. Kurz, es ist viel Glaube und Emotion im Spiel, wenn es in den Börsennachrichten heißt, die Spekulaten würden "nervös" bedeutet das oft, die klappen emotional zusammen - was man natürlich da nicht so direkt gern hört, weil man bitte glauben soll, die Wirtschaft würde durch Ratio geleitet und nicht durch emotionale Luftschlösserchen, die wie Seifenblasen platzen.

    Oder kurz gesagt, wen man erst mal als jemand gilt, der "Ahnung" von der Börse hat, dann braucht man keine "Insider Informationen" mehr. Dann erschaft man sich enfach seine Informationen selbst. Also spich Börsenguru XY gibt die Meldung raus, daß die Automobilzulieferer wohl sinke werden, was sie dann auch tun, weil ja alle auf Guru XY hören. Er kauft dann billige Aktien eines Autozulieferers. Und dann bewertet Guru XY die Automobilindustrie besonders hoch, weil der Benzinpreis steigt udn der Kauf benzinsparender Autos ansteigen wird (Muß nicht losgisch oder realistisch sein) und schon wird sein Automobilzulieferer der Renner und die Kurse steigen. Er verkauft sein Packet und baut das dann wiederum gleich in seine Prognose mit ein, daß die Überbewertung der Automobilbranche zu einer "Kurskorrektur" führen wird, weil sein Großverkauf. Und schon staunen alle, wie toll XY die Börse vorhersieht und machen noch stärker, was XY "vorhersagt". Das Spielchen ist natürlich noch etwas komplizierter, aber ich glaub das Schema ist erkennbar.

    Also, wer diese Fäden besonders geschickt zupfen möchte, der braucht eine gute Intuition, wie die Menschen auf Ereignisse und Meldungen emotional reagieren werden. Er/Sie braucht ein Gespür, welche Glaubenssätze und Blockaden von sich abzeichnenden Ereignissen angestichelt werden. Und dann hilft man ein bissel nach, auf allen Ebenen die man halt so kennt. Magie ist da durchaus bekannt - Kontrollieren den Geist derer, die in Gier auf Megagewinne programmiert sind, und sei werden dir blind und sabbernd hinterher latschen. Es braucht nur ein bissel Erfolg für's Fußvolk und der Laden brummt.

    Ok, wer glaubt, da streckt man mal seine zarten liebenden Fühlerchen in ein Becken hungriger Pyranieas und bekommt ein bissel Geld von ab, dürfte reichlich Action erleben. Ich wünsche da jetzt schon mal viel Spaß und gute Besserung!

    Ist aber auch eine gute Übung, sich aus den negativsten Schlachen vornehm heraus zu halten.

    Alles Liebe
    Jan
     
  10. Reisender

    Reisender Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2005
    Beiträge:
    4.085
    Werbung:
    Das ist korrekt.
    Die Insider sind die Esoteriker der Geldmärkte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen