1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gegensätze ziehen sich An??

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von ChiaDharma, 11. August 2009.

  1. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    kann es sein dass man Leute anzieht die komplett das Gegenteil im Radix haben?:rolleyes:

    Ich weiß auch nicht, ich hab mich total in einen Typen verknallt omg ich kann nicht aufhören an ihn zu denken :confused:
    Er ist Wassermann und hat einen Löwe mond, ich hab das gegenteil, also Sonne= Löwe
    Mond= Wassermann
     
  2. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    In der Astrologie ist die Oppsition das DU, also die Ergänzung oder Symbolon.

    Ergänzungen in Beziehungen sind "feurig", es knistert und ruhelos und können Tiefe erreichen

    Das Gegenteil: "Gleiches gesinnt sich gerne zusammen" sind dann eher "süße" harmonische Beziehungen spannungfrei im Alltagstrott.

    Die Mischung von beiden machts. Doch dazu kenne ich nur eine Regel: "Es gibt keine":)

    D.
     
  3. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Chia

    nach einer esoterisch-karmischen Theorie ziehen wir das an, was in uns zur Verwirklichung drängt, aber wir noch nicht verwirklicht haben.

    Das heisst einfach, was du als Gegensatz draussen wahrnimmst, und was vielleicht manchmal etwas unheimlich sein kann, ist ein Hinweis auf genau diese Qualitäten, die draussen verkörpert sind. Es wird sicher nicht darum gehen, diese Qualitäten nun selbst direkt auszuleben, aber es geht um den Umgang, um Bewusstmachung. Damit verwirklicht man die Konstellation. In jedem Zeichen liegt der Gegensatz begründet, oft als Schutzverhalten. Beispiel: Ein Skorpion-AS, der es mit der Angst oder innerer Unsicherheit zu tun kriegt, der wird nach aussen hin total stierisch. Er sucht sich einen Halt durch Abgrenzung. Will dann zB mit anderen nichts zu tun haben, wirkt abweisend , als wie man seine Hände schützend um seinen Kuchen umfangen hält, damit da niemand dran kommt, oder ein ähnliches Verhalten, das eben dem Stier zukommt. Fehlt diese Qualität bei ihm, begegnet diese ihm im Aussen. Dann entsteht zB eine Situation, in der jemand ihm mit enormer Stierqualität behelligt , verstört usw..

    Bei dir scheint das aber eine etwas andere Sache zu sein. Vermutlich ziehst du mit deinem Mond in Wassermann die Sonne in Wassermann an und umgekehrt. Ansonsten würden sich zwei Gegensätze im Sonnen-Zeichen nur selten so sehr anziehen (dass es dazwischen funkt), aber es gibt Ausnahmen, die dann eine besondere Tiefe mit sich bringen.

    Es ist aber auch so: Bei Sonne/Mond elekrisiert das sozusagen, wenn die Sonne des einen im Mondzeichen des anderen steht und umgekehrt.

    Ansonsten sind Oppositionen immer auch Entfaltungsmotoren. Wenn man sich verträgt, sind Oppositionen das Beste was in einer Beziehung anreizt und Vollständigkeit erzeugen kann. Man sieht in dem Anderen ein Ergänzung- Aber auch das: Der andere kann sich in dem anderen fallen lassen, und weiss , dass er aufgefangen wird.
    Wenn man sich streitet, oder nicht miteinander harmoniert, sind Oppositionen aber auch Verstärker der Problematik sich einander nicht verstehen zu können, nicht näher kommen zu können.

    LG
    Stefan
     
  4. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.312
    Ort:
    D-Südpfalz
    Hi Stefan,

    ich weiß, meine Sprüche, wie z.B.
    können deftig sein und alles was du hier schreibt ist richtig. Nur aus der Lebenserfahrung kannte ich ein gutes Dutzend mit denen ich den klassischen Eheaspekt habe. Diese Erfarungen haben mich gelehrt, dass Astrologie für mich nur als Orientierung wie eine Landkarte dient. Doch das Leben schreibt andere Geschichten.

    D.
     
  5. Gemini

    Gemini Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2009
    Beiträge:
    304
    hej stefan,

    Was du schreibst klingt immer total interessant, erstmal ein dickes Kompliment von mir dazu :)

    Ist das eigentlich immer so das ein As sich eine Art Schutzverhalten zulegt, der Krebs AS zB verhält sich bei Unsicherheit wie ein Steinbock? mein Löwe AS wird zum Wassermann? :rolleyes:
    ist mir etwas unverständlich, denn wenn der AS sowieso eine Art Maske ist, warum eine Maske für die Maske? :confused:

    schon komisch wie sich bei neuen Informationen sofort wieder neue Fragen eröffnen gg :D

    lg gem :)
     
  6. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Werbung:
    hallo Leute

    also ich hab das mit dem ASC und dem Deszendent ein bisschen anders kennengelernt (bin übrigens Fische ASC, demzufolge Jungfrau DC)

    ein gutes beispiel ist für mich mein bruder,er hat nämlich einen Jungfrau AC und ich das gegenteil der Fisch AC
    Der AC ist ja nicht nur die Maske, sondern auch das Verhalten (das verhalten hat ja nicht unbedingt mit dem wesenskern (sonne+mond) zu tun)

    (Ich war immer ein bisschen unverantwortlich, verträumt, trottelig, mein bruder das komplette gegenteil, verantwortungsbewusst und"ernsthaft")

    Den Deszendenten hab ich einerseits kennengelernt als das, was wir anziehen bzw was wir im gegenüber hervorholen.
    Ich als fisch hole Jungfrau energie im gegenüber hervor,also ich b in immer etwas "verloren"

    Andererseits ist der DC etwas sehr wichtiges für unsere entwicklung als sozialer mensch, er ist nämlich die energie die wir bei uns selber lernen müssen um "Sozial" zu werden, und die energie die uns nicht so vertraut ist

    Als fisch ac muss ich lernen verantwortung zu tragen und so (ohja das stimnt :D)

    Als Wassermann ac muss man Löwe energie lernen, also lernen, seine eigene Persönlichkeit wertzuschätzen innerhalb der gesellschaft (oder so^^)
     
  7. ChiaDharma

    ChiaDharma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2008
    Beiträge:
    2.354
    Ort:
    Hier im haus
    Der Aszendent ist ja das Sonnenzeichen unseres früheren Lebens.

    (Fische AC= früheres Leben Fische Sonne)

    Das heisst, der Aszendent, die Charakteristika des Aszendenten sind uns von anfang an wenn wir in diese welt treten, als erstes bewusst
    Die Sonne ist ja unser Wesenskern, wie wir uns entwickeln wollen
    Der AC ist was wir sofort an uns erkennen, unsere spontanen Verhaltensweisen, die nichts mit uns zu tun haben,sondern sozusagen Überreste des früheren Lebens sind

    Aber in diesem Leben sind wir nunmal keine Fische Sonne, (nehme mich mal als beispiel) sondern ich bin eine Löwe Sonne
    Ich denke im Laufe des Lebens muss man lernen, diese Überreste des AC loszuwerden damit man sein jetziges Leben leben kann
     
  8. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    :confused:
     
  9. Iakchus

    Iakchus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2005
    Beiträge:
    4.208
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo

    Das mit dem Aszendenten liegt psychologisch begründet:
    Man IST so sehr Krebs (zB), dass man sich innerlich auch damit auseinandersetzen muss. Was tut man, wenn man viel von - jetzt ganz ganz grob: "+" hat? Man strebt das "-" an, um das , was das "+" verursachen könnte, abzuwenden.
    Döbereiner hat das beschrieben, und ich finde das immer wieder bestätigt.
    Ein AS merkt in sich die Eigenschaften des Zeichens und zeigt als Verhalten und vor allem Denken das gegenüberliegende Zeichen (7. Haus, DC).
    Das passt auch. Denken tut man ja nicht mit dem Leib, sondern in der Begegnung mit der Welt. Alles, worüber man denken kann, muss einem begegnen, wahrnehmbar werden. Aus Aktion (AS) wird die Reaktion der Umwelt wahrgenommen, also die Umwelt ist eine Art Spiegel für das eigene Sein (AS) und das sieht man, nimmt man wahr - aber nur in der Begegnung, die entsteht ja schon alleine dadurch, dass man "da" ist und der andere auch, der einem wahr nimmt. Man könnte gar nicht leben, wenn man sich das nicht bewusst machen würde. Also will man auch beeinflussen, wie man von aussen gesehen wird. Das drückt sich im 7. Haus aus, dieses Gestaltenwollen.
    Auch ist das 7. Haus ein Signifikator für die Aufgeschlossenheit gegenüber dem Leben oder Dingen usw.. Wer im 7. Haus Planeten drin hat, das bestimmt ganz ausserordentlich, welchen Dingen man sich wie aufgeschlossen zeigt.
    Das alles, was man wie gesehen werden will, hat dann auch Einfluss auf die jeweiligen Unsicherheiten , die mit dem AS-Zeichen einhergehen. Beim Skorpion AS kann das sprichwörtliche Unsicherheit sein, aber grundsätzlich hat jedes Zeichen eine gewisse Eigenart, die unsicher machen kann - weswegen man dann aus der Selbstwahrnehmung darauf antwortet. Vielleicht ist es sogar so, dass man die Reaktion der Anderen gar nicht zulassen will, man will sich nicht fangen lassen am AS, weil man weiss, dass man da empfindlich ist. Deswegen zeigt man dann die Maske. Die ist natürlich nicht gleich Stier, wenn man Skorpion AS ist. Es ist ja grundsätzlich auch anders, wenn der Skorpion-AS die Maske hochhält, oder der Stier-AS. Genauer betrachtet muss man hier zwischen Eigenart und Verhalten unterscheiden. Das Verhalten wird nur in der Begegnung sichtbar, die Eigenart steht aber dahinter und wer gute Menschenkenntnis hat, sieht dann auch den wahren Grund, die Befindung, warum jemand etwas bestimmtes tut, oder sich in gewisser Weise verhält, weil er innerlich eben einen Grund hat und zu kompensieren scheint - aber tatsächlich ist jede Kompensation ein Schutzverhalten, das notwendig für die Integrität der Person ist. Gibt natürlich verschiedene Formen von Kompensation.

    Der Skorpion AS zB in der Liebe: man hat ihn verletzt oder unsicher gemacht, nehmen wir weiterhin an, dass er auch selbst einen Teil daran mitträgt, also nicht einfach sagen kann: Der andere ist schuld. Dann wäre es ja keine Unsicherheit, er könnte einfach sagen: Dieser Schuft. Der Andere.
    Aber so ist das jetzt in dem Beispiel nicht. Er fühlt sich also unsicher. Wenn er sich öffnen würde, sieht er die Gefahr seine Identität oder so seinen Schutz zu verlieren. Er will sich das auch nicht eingestehen, oder besser gesagt dem Anderen, der Umwelt, der Welt , dass er so unsicher ist. Denn das zu tun, das muss schon eine grossartige Leistung sein, das auszuhalten, diese Offenheit. Wir haben aber alle unsere Erfahrungen gemacht und wissen zB aus der Kindheit, wie schlimm es sein kann, schutzlos ausgeliefert zu sein.

    Diese Unsicherheit fühlt der Skorpion AS jetzt in sich, diese Ausgeliefertheit. Was steht dem gegenüber? Gegenüber "Auslieferung"? Das ist eben Stier, die Abgrenzung. Das heisst, in sich sieht der Skorpion AS (s)einen Abgrund, in den er zu fallen droht und als Verhalten zeigt er dieses Stier-Verhalten: Sich abzugrenzen, da geht man in die "Herde" zurück, zu dem, wo man "aufgehoben" ist, man schliesst den anderen typischerweise mit einem "eiskalten" Blick einfach aus der Wahrnehmung aus. Geht an ihm vorbei, wenn man ihn sieht, will sich nicht von sich aus "einlassen". Öffnet sich nicht. Der Skorpion hält ja auch gerne zurück, also anders wie der Löwe wird der Skorpion nur selten offen konfrontieren, wenn er sich unsicher ist.

    Man fühlt in sich die Eigenschaften des AS-Zeichens, und das ist einem deutlich genug, davon hat man so viel, dass man sich so nicht mehr in der Welt verhalten kann, weil man sonst an alle Vergangenheit erinnert wird, wie das also einmal war, also setzt man Gegenakzente. Das drückt sich aber nur im Denken oder Verhalten aus. Innerlich bleibt jeder AS auch immer das AS-Zeichen.

    oder der Waage-AC, kann sich nicht entscheiden? Falsch! Er entscheidet sich nur immer oft nach dem Anliegen des anderen! Wie könnte er das aber, wenn er den Mut dazu nicht hätte, also die Entscheidungswilligkeit, die Entscheidungsfreude (Widder).

    Der Krebs zB, da sagt Döbereiner, der ist innerlich total labil (extrem ausgedrückt), also beweglich, den kann man nicht mehr dazu bringen, noch beweglicher zu werden. Aber im Denken, da ist der starr, Prinzipiengemäß, konsequent, hart.

    Es drückt sich vielleicht auch so eine Art Grund-Dualität darin aus. Wir sehen uns als Wesen, mit Eigenarten, und wie einen Muskel trainieren wir das jeweilige Gegenstück.

    So kann man dann auch verstehen, warum Krebse manchmal gute Schriftsteller sind, weil sie einerseits innerlich bzw. seelisch reichhaltig sind (Krebs), aber als Leitlinie, als Strohhalm sozusagen, die Maßstäbe und das genaue Denken brauchen.

    Ich weiss nicht, ob es so verständlich ist.
    Ich weiss auch noch nicht, ob das 1 zu 1 auf die anderen Planeten zu übertragen ist, ich glaube aber irgendwo schon.

    Es hat was mit Dualität zu tun, und alles, was einseitig ist, drängt auf anderen Ebenen zur Ergänzung. Nicht in derselben Sache. So wie eben der AS in Löwe auf seine Art den Löwen verkörpert und sich irgendwo auch immer frei machen will von zuviel Eigensinn, da drückt sich dann diese Wassermannqualität aus. "Sei doch frei, warum machst Du nicht einfach was Du willst" könnte der zu seinem Freund sagen...

    Ich denke, man will da eben nicht zu sehr erinnert werden, wie viel man von dem jeweiligen AS-Zeichen man in sich schon hat. Dass man immer das AS Zeichen sein wird, ist klar, aber die Freiheit zu denken, nach aussen hin zu agieren, dass man möglichst nicht in die Ecke des Zeichens gedrängt wird oder sich selbst drängt, das führt dann zu dem Naheliegenden des Gegenzeichens.

    ich gebe zu, dass mir die Sache auch noch nicht ganz schlüssig ist. Indem ich alle Widersprüche auflösen könnte, deswegen musste ich auch so viel schreiben jetzt.

    LG
    Stefan
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen