1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geburtszeitermittlung durch Proportionen von Körperteilen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von norbertsco, 7. Juli 2007.

  1. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Werbung:
    Hallo,
    in einer anderen Diskussionslinie hat dieses Thema etwas die ursprüngliche Angelegenheit verlassen.
    Das Ohr:
    Man legt die Umrisse des Ohrs, so wie man es normalerweise sieht, auf die Horoskopzeichnung, so wie man sie normalerweise betrachtet.
    besonders deutlich machen sich hier Mars und Neptun bemerkbar. Ein Neptun macht eine Einbuchtung nach innen, ein Mars eine kleine Erhöhung bzw. Spitze nach außen.
    Beispiele: Wenn der Mars bzw. eine Erhöhung oben am Ohr ist, dann steht er im Horoskop am MC.
    Bei unbekannter Geburtzeit dreht man das Horoskop nun so, daß der Mars am MC zu kommen steht. Mit ein bißchen Ausprobieren am Astroprogramm hat man das dann, und den ASZ und die Geburtszeit. Nach der Rhythmenlehre löst sich ein Mars am MC mit 21 Jahren aus. So könnte man aus einer bestimmten Erscheinung des Ohres auf eine Geburtszeit schließen und eine Prognose zu einem Geschehen bei einem bestimmten Alter machen.
    Wenn die Einbuchtung links am Ohr ist, dann steht der Neptun im Bereich des Aszendenten.
    Dieser Beitrag soll definitiv mehr zur Zusammentragung von Daten angelegt sein, als daß ich hier Vermutungen als unumstößliches Wissen anprangere.
    Manches ist mir mehr bekannt, manches weniger.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  2. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo,
    Der Busen.
    Beispiel.
    Frau, 12.9.1958, Uhrzeit unbekannt, Geburtsort: Beslau

    Erscheinung Busen:
    Mittelwert aus
    sehr groß und mit fester Fülle: Mond Jupiter
    sehr groß und etwas schlaff: Mond Neptun.

    Der Mond läuft während des Tages von 11 Grad Skorpion bis knapp 26 Grad Skorpion.
    Der Jupiter steht auf 2 Grad Skorpion.
    Der Neptun auf 3 Grad Skorpion.
    Jupiter und Neptun stehen schon mal zusammen, das ist gut. Nun muß über den Verlauf des Tages gesehen werden, wann der Mond einen Aspekt zu beiden bildet.

    1. Direkt nach Mitternacht steht er bei 11 Grad Skorpion. Ergibt einen Orbis von 8 Grad zum Neptun und 9 Grad zum Jupiter. Das lasse ich noch so eben gelten, aber nur bei der Konjunktion von Mond und Sonne. Aber wenn der Mond auf 12 Grad steht, dann ist Schluß.
    Also eine Geburtszeitmöglichkeit: 0 bis 2 Uhr morgens.

    2. Der Mond bildet am Ende des Tages ab 23 Grad Skorpion ein Parallel - Quadrat zu der Konjunktion Jupiter Neptun.
    Parallel - Quadrat ist gegeben, wenn zwei Planeten den gleichen Abstand von der 15 Grad Stier - 15 Grad Skorpion Achse haben. Man darf hier nur einen kleineren Orbis von maximal 4 bis 5 Grad annehmen.
    Die entspreche Geburtszeit hierzu wäre 20 bis 24 Uhr.

    3. Verdeckte Konjunktion kann hier gegeben sein, weil die dem Mond nachfolgende Häuserspitze im Schützen liegen kann, dessen Herrscher der Jupiter ist und Jupiter eben auch betrachtet wird.
    Nach ein bißchen Herumprobieren über die verschiedenen Tageszeiten, ergibt sich zwischen 12.30 Uhr und 14.30 Uhr eine Anordnung der Häuserspitzen, die eine verdeckte Konjunktion ergeben.

    Durch die beschriebene Vorgehensweise kann man also vom äußeren Erscheinungsbild auf in diesem Fall 3 eingegrenzte Geburtszeitbereiche schließen.
    Dieser Fall wurde gerade deswegen gewählt, weil insgesamt mehrere Geurtszeiten das Resultat sind. Die meisten Fälle sind leichter.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  3. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo,
    die Nase im Bereich der Nasenspitze:
    Der vordere Bereich der Nase ist daurch erkennbar, was direkt um den Aszendenten steht.
    Pluto am Aszendent, zumindest für Jahrgänge bis 1960, hat eine heruntergezogene Nase, die sich über einen Teil der Oberlippe befindet.
    Beispiel hierfür: der Bayern Stoiber
    Aus meinem privaten Bekanntenkreis sind mir vier weitere Fälle bekannt.
    Der Neptun am Aszendenten ergibt eine unspezifische Nase, die aber atwas zur Dicklichkeit neigt.
    Der Merkur so in der Mitte des 12. Hauses ergibt eine kleine, nur schwach hervorgehobene Nase.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  4. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    hallo,
    der nächste Fall sei angegeben, um sowohl die Wichtigkeit der verdeckten Kunjunktion als auch die Dominanz einer Konkunktion eines Planeten gegenüber Quadraten zu zeigen.
    Beispiel:
    Frau: 23.9.1963, 23.20 Uhr, Stuttgart (Schwäbisch Gmünd)
    Busen: groß prall
    Im Horoskop steht der Mond auf 7 Grad Schütze. Alleine deswegen einen Mond Jupiter anzunehmen, sollte man nicht machen. Welchen Aspekt hat der Mond zum Jupiter? Auf dem ersten Blick keinen. Trigon und Parallelquadrat haben jeweils einen viel zu großen Orbis. Das gilt nicht.
    Aber da ist ja ein ziemlich genaues Quadrat zu Uranus auf sieben Grad Jungfrau und ein etwas weites Quadrat zu 13 Grad Pluto.
    Beide Aspekte Mond Uranus und Mond Pluto entsprechen aber in keinster Weise den Tatsachen.
    Die Verdeckte Konjunktion ergibt sich daraus, daß die Spitze des sechsten Hauses bei etwa 6 Grad Schütze den Jupiter in das Ende des fünften Hauses wirft auf etwa 4 Grad Schütze. Und Jupiter auf 4 Grad Schütze und Mond auf auf 7 Grad Schütze ist eine definitive verdeckte Konjunktion, die von der Wichtigkeit bei der normalen Konjunktion liegt.
    Demgegenüber werden die Quadrate völlig untergebuttert.
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  5. norbertsco

    norbertsco Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2007
    Beiträge:
    1.676
    Ort:
    Altena, Deutschland
    Hallo,
    das Beispiel oben muß ich in der Geburtszeit nochmal angeben:
    Durch einen Schreibfehler steht da: 12.9.1958
    Es muß heißen: 17.9.1958
    Beste Grüße
    norbertsco
     
  6. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Werbung:
    Schön -- welches Ohr? das lechte, oder das rinke? Scheint einen Unterschied zu machen...
     
  7. hi2u

    hi2u Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2007
    Beiträge:
    2.372
    Ort:
    hart an der Grenze
    Und damit auch bei den Buben nicht nur nach den Ohren rektifiziert werden kann, der Beitrag von Frau Olschewski
     
  8. Dunkelelfe

    Dunkelelfe Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    274
    Ort:
    im Norden
    Hi2u2 ;)

    Nach Begutachtung des Links bin ich der Meinung, dass das in dem Fall eher e-rektifiziert heißen müsste. :lachen: Ist latürnich auch eine schöne Ausrede, um möglichst vielen Jünglingen am Schniepel rumgrabbeln zu können. :D Ich an ihrer Stelle würde da jedenfalls für meine Beratungen eine strikte Altersgrenze einführen. :D:D:D :escape:

    Kichernde Grüße
    Shadow
     
  9. seagull

    seagull Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2006
    Beiträge:
    6.500
    Ort:
    seagullcity
    :eek: Zeigen die das bald auch bei ASTRO-TV? Die hätten eine Einschaltquote wie nie :escape:
     
  10. Werbung:
    Hallo Folks,

    "Jede Dummheit findet einen, der sie macht"

    Lieben Gruß

    Martin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen