1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Geburt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Verzaubert, 23. September 2007.

  1. Verzaubert

    Verzaubert Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    302
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte heute ein ganz kurze Traumsequenz an die ich mich noch sehr gut erinnern kann. Sie geht mir nicht wirklich ausm Kopf. Vielleicht könnt ihr mir was dazu sagen?

    Ich habe gesehen wie eine Frau irgendwo aufm Fußboden lag, in Gebährstellung und ich war irgendwie dabei...hat aber keine richtige funktion, also keine Hebamme oder so, ich war nur irgendwie da....
    Habe auch kein Krankenhausatmosphäre oder heimische Atmosphähre wahrgenommen :confused:

    Na jedenfalls habe ich die Frau gesehen, kurz danach war dann das Köpfchen da und jemand meinte ich sollte zufassen und dann habe ich das Baby in den Arm bekommen. Er/sie hat geschrien und dann habe ich es zu einer Frau gebarcht die wo ganz andres lag, aber auch total geschafft, wie eben nach ner Geburt aussah und dann war der Traum vorbei....


    Ich habe mal gelesen das Geburten immer Trennung bedeuten....

    Kann mir jemand etwas dazu sagen?

    LG und danke
    Verzaubert
     
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Hört sich so an als wäre die Frau gestroben die das Kind zur Welt brachte.
    Darum ist das Kind zu einer anderen Frau gebracht worden.
     
  3. Verzaubert

    Verzaubert Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    302
    Hmmm, ok, aber was hat das mit mir zu tun? Habe ja keinen Bezug zu den Personen, geschweige denn zur Situation. :confused:

    Das Baby habe ich gesehen, blut verschmiert und leicht bläulich mit der Nabeschnurr....
     
  4. untouchable

    untouchable Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2006
    Beiträge:
    46
    Ort:
    Niederösterreich
    Hallo Verzaubert!

    Eine Geburt hätte ich persönlich nicht mit einer Trennung in Verbindung gebracht. Die Geburt ist doch ein sehr schönes Traumsymbol. Sozusagen ein neuer Beginn in deinem Leben. Es beginnt sich etwas sehr kleines zu entwickeln - sei es jetzt ein Persönlichkeitsanteil von dir oder irgendein Vorhaben/Plan, das gepflegt werden will, damit es wachsen kann.

    Meine Idee zum Thema.
    LG Untouchable
     
  5. lunalyra

    lunalyra Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    207
    *hallo in die runde schmeiß*

    genau das hätte ich jetzt auch geschrieben.. Ein Neuanfang..Eine Chance alles besser machen zu können..
    Ein neuer Lebensabschnitt - Veränderungen kommen die du aber selbst beinflussen kannst in dem du die Richtung angibst.

    Je nachdem wie du "dieses Kind "erziehst - sprich je nachdem wie du deine neue chance nutzt wir sich deine zukunft gestalten.
    Die chance kriegst du von "oben" genehmigt oder geschenkt und du teilst es mit deiner Frau...

    Es ist in meinen Augen ein betungsvoller Traum.

    Herzliche Grüße

    :hase:
     
  6. Verzaubert

    Verzaubert Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2007
    Beiträge:
    302
    Werbung:
    Huhu,

    ich danke euch für eure antworten....

    Was ich noch anmerken wollte, ich bin eine Frau :)

    Ich habe nicht nur die Geburt betrachtet, sonder auch das Kind bzw das neugeborene was ich extrem deutlich gesehen habe...der Anblick war unerwartet..... Und da habe ich dieses gefunden:

    - gebären sehen: neue Existenzmöglichkeiten ergeben sich,
    - in der Geburt sehen: bringt dem Mann Trennung von seiner Frau, ist für Arme ein gutes, für Geschäftsleute und Reiche ein böses Zeichen, bringt Reisenden Rückkehr in die Heimat,


    LG
    Verzaubert
     
  7. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Mir fällt dabei auf, dass Du etwas siehst, welches entsteht und das dann einer falschen Mutter zuordnest.
    Das bedeutet: Irgendwas das Du kreierst ist nicht wirklich das Produkt, als das Du es ansiehst, z.B. Du entwirfst eine Homepage aber für den falschen Kunden.
    Wenn Du Glück hast, ist der begeistert, aber vielleicht ist es ihm unmöglich das Angebot zu nutzen.

    Jedenfalls liegt hier ein wichtiger Punkt der Geschichte.
    Die Vorgeschichte bedeutet ehr, dass Du gar nicht recht an dieser Neuschöpfung willentlich teilnimmst, sondern in die Situation hinein schlidderst und dann einfach reagierst, wie es Dir gesagt wird und aus Instinkten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen