1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Friedhof der Gefühle

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Lincoln, 7. Dezember 2015.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.153
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    Du, ich habe dich fast nicht gekannt,
    da gingst du schon ins andre Land,
    doch deine Worte sind noch hier,
    und finden manchmal auch zu mir.

    Wenn ich dann Geburtstag hab,
    empfind ich, dass es dich mal gab,
    es war dein letzter Tag im Hier,
    und dann lese ich von dir.

    Du warst mein Erster, der hier ging,
    ich nun von jedem hier was sing,
    deine Begegnung ein Geschenk,
    jedesmal, wenn ich dran denk.

    ( Trekker † 26. Oktober 2009 )​
     
    Loop und dr.snuggels gefällt das.
  2. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.153
    Ort:
    VGZ
    Was haben wir gestritten, was haben wir versiebt,
    was haben wir gelitten und uns doch etwas geliebt,
    wir schrieben uns per Email Grußkarten hin und her,
    und wenn ich das bedenke, wird das Herzgefühl mir schwer.

    Wir waren wie zwei Wogen und schossen hoch hinauf,
    da sind Worte geflogen und wir nahmen es in Kauf,
    wie zwei Degenfechter nahmen wir uns ins Visier,
    mal oben und mal unten, mal begriffen, mal kein Bier.

    Du warst mir eine Mutter, das hab ich zu spät kapiert,
    war deine Möwe Jonathan und du hast mich flankiert,
    geboren um zu Leben, war dein Hinweis an mich,
    hast Unheilig mir gegeben, doch ich verstand es nicht.

    Nun sitz ich hier und weine, meine Tränen fließen frei,
    warst nur ein Jahr hier im Scheine, doch in mir bist noch dabei,
    denn sie ist so ziemlich stark, meine Erinnerung an dich,
    und das zeigt, trotz aller Kämpfe, ich mochte dich und du auch mich.

    ( DiaBowLow † 23. Dezember 2010 )​
     

Diese Seite empfehlen