1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frau mit Hund sucht Mann mit Herz

Dieses Thema im Forum "Filme/TV" wurde erstellt von Alia, 28. August 2005.

  1. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben

    genauso gut könnnte der obrige Titel auch: "Frau mit Herz sucht Mann mit Hund" heißen.
    Es geht um den gleichnamigen Film mit John Cusack und Diane Lane, der derzeit in den Kinos läuft.
    Endlich mal wieder eine "hinreißend romantische Story", wie sie Frau ersehnt und Mann erträumt, die da in den Kinos läuft. Und ich dachte schon, dass es "SOLCHE" Filme nicht mehr gibt.

    Vom Inhalt: Ein Vorschullehrerin, gerade geschieden und seit 8 Monaten SOLO, soll von ihrer großen Familie an den "Mann" gebracht werden, weil das Leben auch noch aus etwas anderen besteht, als trauern, grübeln, Fernsehn sehn, ua. Tja,..... und es kommt wies kommen muss. Die Schwestern von Sarah geben sich wirklich alle Mühe, die solo-Schwester zu verkuppeln. Naja,... und irgendwie möchte Sarah auch und lässt sich zu einem "Ersten Date" verkuppeln. Die Überraschung ist groß, als sie am Treffpunkt ihren Vater begegnet, der - 71jährig - auf seine Verabredung wartet. Gentlemanlike mit "gelber Rose". Sarah ist frustriert, als sie ihren Vater dort als ihr Date erkennt. Sie hatte sich doch etwas anderes gedacht und vielleicht auch Hoffnung auf "etwas danach" gemacht. Kurz danach macht sie sich auf, nachdem ihr Vater gesagt hat, warum er hier weilte. Er hatte das "Große Glück" besessen,- war 45 Jahre mit der EINEN Frau glücklich gewesen. Ihr Tod hatte diese unerträgliche Lücke hinterlassen, die er nun irgendwie auszufüllen versucht. Dazu ist ihm jedes Mittel recht,- auch das "Flunkern" mit Alter und Hobbys.
    Zur gleichen Zeit ist Jack frisch geschieden. Sein Anwalt sagt ihm noch enttäuscht, dass es sein "Schlimmster" Mandant war. Zu allem was seine EX gefordert hatte, hatte er "Ja und Amen" gesagt. Selbst die Richterin hätte bei einigen Sachen "härter gehandelt". Aber Jack war eine soooo sensible Seele, dass er diese Schmach nicht ertrug. Geschockt hatte ihn der Fortgang seiner Holden. Sie hatte ihn nur ausgenutzt. Und: Nun hatte er erst einmal die Nase voll, von Frauen und wollte eine Auszeit nehmen, obwohl ihn sein Anwalt schon mit einem Mädel verkuppeln wollte, die - 24 jährig - bereits vielseitige sexuelle Erfahrung gemacht hatte. NUN,- diese wollte Jack nun doch nicht haben. Zuuuu romantisch war sein Wunsch, eine "Wahre Liebe" zu finden.

    Es kam, wie es kommen muss: Sarahs Schwester brachte ihr Profil ins Netz, welches Jacks Anwalt fand. Farzit: Beide trafen sich in einem Hundpark. Sarah mit dem Hund ihres Bruders, der da "Mutter Theresa" hieß, und Jack mit einem kleinen weißen Leihhund. Der kleine Hund bellte den großen schwarzen von Sarah an, der sich daraufhin unter der Parkbank versteckte. Kurz darauf kam Jack daher, der mühevoll versuchte, seinen "wilden" Hund zu bändigen, der auf seine Kommandos aber nicht hörte. Schnell war beiden klar, dass dies ihr DATE war. Aber,- dieses Date war von Pannen geprägt. Jack war sooo.... scheinbar unbeholfen, das er von einem Fettnäpfen ins nächste trat. So reimte sich "Beleidigung" an Beleidigung, die Sarah mit gewissen Humor aufnahm. Aber der Wunsch, diesen Mann wieder zu sehen, hatte sie nicht.
    Da war ihr der getrennt lebende Bob/Bobby, Vater eines ihrer Vorschulkinder, schon lieber. Er war charmant, zuvorkommennd und äußerst attraktiv. Schnell kam er bei der Lehrerin seines Sohnes zur Sache, lud sie ein. Sarah machte mit und ging mit ihm aus, weil sie sich keine Hoffnung auf Jack machte.

    Doch irgendwie kam man nicht so richtig zusammen. Grund war, das er der Vater eines Schülers war. Da hatte sich Sarah Grenzen gesetzt und so ließ sie Bobby beiseite und traf sich lieber ein Zweites Mal mit Jack, der kurz entschlossen darum bat, keine Floskeln zu gebrauchen, sondern gleich die Wahrheit zu sagen, anstelle von lange drum rum reden. Er sagte die Wahrheit, sie die Halbe. Aber dann, als beide dachten, der Abend wäre gelaufen, fanden sich beide in Sarahs Bett wieder, auf der Suche nach einem Condom, welches keiner dabei hatte. Und so war man gezwungen, auf die Suche nach einer offenen Drogerie zu gehen, um im Nachtkauf noch welche zu ergattern, was gar nicht so einfach war. (naja, bei uns würden es sie in jeder guten Kneipe geben). Als man sie eeeendlich in Händen hielt, war der Wunsch verfolgen. Die Hormone hatten sich beruhigt, der nüchternde Verstand hatte wieder Oberhand gewonnen,... und soo ging auch dieses Date "in die Hose".

    Es folgten viiiiele verzweifelte Versuche, doch noch einen Mann zu erhaschen. Sarahs Vater machte es ihr vor, der auf einem der Vielweiberei zusprach. Er hatte auf einmal drei an seiner Seite, die er auch noch zu einem Familienfest einlud. Sarah machte sich zwar Gedanken um den Gemütszustand ihres Vaters, weil sie die Erste sehr nett fand, aber nachdem er ihr erklärte, warum er es tat, machte sie sich auf, auch andere Formen zu wählen, um wieder "an den Mann" zu kommen. So wurden viiiiele Profile erstellt, mit denen sie sich zum Date traf. Aber keiner war dabei, der ihr gefiel. Jack ging ihr nicht mehr aus dem Sinn,- aber..... mit diesem schien ihr das Glück nicht vergönnt.
    Jack hingegen glaubte nicht daran, dass Sarah ihn mögen könnte, weil sooo vieles zwischen ihnen stand.

    Lange Rede,- kurzer Sinn: Am Ende gab es ein Happy-End und Sarah und Jack fanden zueinander.
     
  2. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    es hier anscheinend um das "immergleiche" Thema geht, ist dieses Thema doch in einer "Erfrischenden" Art umgesetzt worden, so dass man just sofort wieder auf die Suche gehen möchte, wenn man dieses GLÜCK hier so sieht.

    Ja,- und irgendwie scheinen Jack und Sarah zusammen zu gehören, wenn man sie so sieht. Am liebsten möchte man AMOR spielen, alle Hindernisse aus dem Weg räumen, nur um diese Beiden zusammen zu kriegen.
    Leider spielt das Leben beiden immer wieder "Streiche", so dass dieser Wunsch nicht so schnell geschehen kann.

    Somit ist dieser Film für alle "Romantiker" von uns. Sicherlich werden es in der Mehrzahl Damen sein, die noch den Hang zu dieser Emotion haben, wobei sich Mann nach mehr Aktion sehnt. Wobei ich sagen muss, dass John Cusack hier eine seeeeehr "erfrischende" Abwechlung im Reigen der Romantiker darstellt,- so dass man auch als Mann seine Freude an die diesen Film haben kann. - also: Nur Mut,- es soll nicht zum Schaden sein.

    Hoffe, dieser Film gefällt euch genauso, wie mir.
    IO Mondo Finestra
    ALiA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen