1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Fragen zur Leserichtung

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Amabile, 12. Mai 2007.

  1. Amabile

    Amabile Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Werbung:
    Ein hallo an alle,
    ich habe fragen zu den leserichtungen und wäre froh, wenn ihr es mir beantwortet könntet...

    Wenn ich mir das grosse blatt lege, dann schauen ich zuerst wo die dame steht und was alles rumherum liegt.
    So wie ich verstanden habe --> Was im rücken liegt, ist die vergangenheit, was oben, unten und direkt bei der dame liegt die gegenwart. Dort wo die dame hinschaut ist die zukunft
    Aber was ist wenn die dame an letzte stelle ist, 8. oder 9. karte??? Z. b. die neunte karte auf irgendeine reihe... wie kann man hier die zukunft deuten?

    Und wie werden denn die verschiedene reihen interpretiert...? ist zuoberst die zukunft... und zu unterst die vergangenheit.....?

    Kann mir jemand dabei helfen...?

    Vielen herzlichen dank!
     
  2. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    ich schliesse mich deiner frage mal an. mich verwirrt das auch.
    wenn ich nach der lenormandschule gehe, wird es so gemacht, aber andere gehen anders vor und irgendwo las ich auch, bei den verschiedenen lenni-decks schauen dame und herr etc in andere richtungen.
    wie soll da ein anfänger durchblicken :confused:

    einige sagen: in die häuser blickt man nur selten, um eine unklare aussage zu bestätigen...
    bei dieter hier habe ich gelernt, er schaut jedesmal ins haus.
    ich dachte dann zuerst, ich mache dann daraus ne kombi also z.b reiter im haus des baumes = kombi reiter-baum
    aber so scheint das nicht zu sein, sondern es wird abstrahiert, assoziiert usw
    also bei der schlange im haus, käme ich ja auch noch drauf, aber beim reiter und dem baum...:confused: :confused:

    vllt gibts das ja hier schon irgendwo und ich habs noch nicht gfunden, aber ich fänds toll, wenn mal jmd in STICHWORTEN ohne viel ausschmücken, weil man sonst verwirrt wird, mal sagt, wie er vorgeht.
    (bei den eckkarten hab ich aus der lenormandschule mitgenommen dass man sie diagonal zueinander deutet, aber hier sah ich, dass die erste karte am meisten aussagt und die 3 anderen mit ihr kombiniert werden:confused: )

    also vllt für anfänger mal so eine kurzanleitung, das wäre ganz klasse :schnl:

    eowyn
     
  3. p.huber

    p.huber Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2006
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Saalfelden
    hallo!

    wenn die karten so liegen, dass der blick hinaus aus den karten ist, dann bedeutet es für mich, ich kann nicht in die zukunft der person schauen, dass sie eine veränderung gerade durchmacht. wenn der person mit dem rücken zum kartenbildrand schaut, dann kann man die vergangenheit nicht so richtig deuten. was überhalb einer personenkarte ist, dass ist das gedankliche. unterhalb das unterbewusstsein, kann aber ab und zu auch die gegenwart sein, je nachdem, wie ich es brauche!

    tja, ich hoffe, ich konnte euch ein wenig helfen.

    alles liebe

    patrick
     
  4. xxeowynxx

    xxeowynxx Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2007
    Beiträge:
    4.087
    hallo patrick,

    vielen dank, für deine erklärung!
    hui, das ist alles ganz schön schwer, finde ich und irgendwie machts ja jeder wieder anders...aber was du sagst, macht sinn, klingt logisch.

    ich übe am besten an jmd, den ich kenne, wo ich auch meine deutungen überprüfen kann...

    lg

    eowyn
     
  5. Amabile

    Amabile Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Vielen dank an alle!

    xxeowynxx, könntest du es mir weiter geben wenn du mehr darüber erfahren kannst? Ich werde es auch so machen.

    Vielen :kuss1:
     
  6. Esofrau

    Esofrau Guest

    Werbung:

    Hallo,

    ich leg zwar die Kipperkarten, aber das kann man auch auf die Lennis anwenden (oder andere Decks).

    Wenn bei mir die HP aus dem Bild rausschaut, heißt das für mich, dass sie allem den Rücken kehrt und sich für die Zukunft im Moment nicht interessiert. Eine Art Trotz oder Resignation - je nachdem. Wenn das so ist, lässt sich die Zukunft nicht erblicken, weil da gerade eine Stagnation aufgetreten ist bei der HP. Wenn sich ein Mensch nicht aktiv in sein Leben einbringt, ist die Zukunft ungewiss... das zeigen die Karten :)
    Ich versuche in solchen Fällen dann in der Vergangenheit zu schauen, was passiert ist, um dies bewusst zu machen und zur Lösung zu verhelfen.

    Wenn die HP nur die Zukunft vor sich sieht, heißt das in der Regel für mich, dass sie entweder mit der Vergangenheit nichts mehr am Hut hat, also abgeschlossen, oder aber sie hat verdrängt, das lässt sich dann an den Karten vor der HP erlesen.

    Hoffe geholfen haben zu können :)

    LG
    Esofrau
     
  7. Naike

    Naike Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2006
    Beiträge:
    235
    Ort:
    NRW
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    Ihr müßt Euch von Anfang an damit abfinden, daß jeder es ein bißchen anders macht, es gibt also kein richtig oder falsch, sucht Euch das heraus, was für Euch am stimmigsten ist und sich in der Praxis dann auch bewährt!

    Noch verwirrender ist übrigens das Legen mit Skatkarten, denn dabei sind sogar die Einzelkarten-Deutungen oft völlig verschieden. Habe sie lange Zeit einfach weggelassen, weil mich das kirre gemacht hat, aber irgendwann hat mich dann doch der Forscherdrang gepackt und ich wollte unbedingt herausfinden, wie das Kuddelmuddel wohl entstanden ist und ob es nicht doch einleuchtende Entwicklungsparallelen zwischen Skat, großen und kleinen Lennies gibt. Bin erst mit einigen Karten durch, aber bisher schaut es ganz gut aus. Wenn das Projekt einen erwähnenswerten Ausgang nimmt, werde ich es veröffentlichen.

    Grüßle, Naike
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen