1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage zu Saturn rückläufig und Mond in Umarmung

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von KLEINEVENUS, 13. Oktober 2009.

  1. KLEINEVENUS

    KLEINEVENUS Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Apropos Mond...

    Ich habe da eine Frage auf dem Herzen :D Könnt ihr mir vielleicht sagen, was denn jetzt in meinem Fall eine Sonne-Mond-Konjunktion (im 1. Haus in Skorpi) bedeutet, wenn der Saturn sogar noch rückläufig ist?

    Ich habe mal im Internet etwas über den rückläufigen Saturn im Skorpion gelesen, dass man eine uralte Seele ist. Der r-Saturn im Skorpion wäre ständig auf der Suche nach der Wahrheit, angeblich habe er schon so viel erlebt in den vorigen Leben, dass man ihm nichts vormachen könnte, stets Wahrheit und Lüge trennt und mit einer eisernen Disziplin und Ernsthaftigkeit durchs Leben geht...

    Jetzt noch mal zu diesem Beispiel. Wie ist es, wenn Mond (27 Grad) und Saturn (28 Grad) eng beieinander stehen? Heißt das, dass der Saturn den Mond "verbrennt" und dieser nicht mehr existiert? Rückläufig heißt doch, dass man da irgendwas lernen muss. Ist ein rückläufiger Saturn also nicht in abgewandelter Form der Mond selbst, da er ja dort am meisten Verletzungen einstecken muss...?

    Danke, eure Antworten interessieren mich brennend!!

    KV
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen