1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Frage an die Christen

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Jandira, 9. Januar 2005.

  1. Jandira

    Jandira Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2005
    Beiträge:
    562
    Werbung:
    Ihr lieben Christen, ich hab da mal eine Frage an Euch: was hat es eigentlich mit dem Bekreuzigen auf sich? Ich meine, wozu ist das gut? Schützt es vor dem bösen Blick oder vor schwarzer Magie? Und wenn ja - warum wird dann das verkehrte herumme Kreuz auf den Körper gemalt? Ich dachte immer, das auf dem Kopf stehende Kreuz ist das sog. Satanskreuz, also in der Wirkung etwa vergleichbar mit dem auf der Spitze stehenden Pentagramm, welches zur Anrufung dunkler Kräfte dient...?? Vielleicht soll es ja tatsächlich zur Anrufung dienen - aber WEN ruft Ihr damit?
    Neugierige Grüße
    Jandira
     
  2. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Ja Jandira, du hast recht, die Katholiken machen das Kreuz verkehrt herum, von oben nach unten anstatt von unten nach oben. Der Grund ist der, es wird ihnen falsch gezeigt, damit sie besser manipuliert werden können.
    Sie meinen auch, dass das Kreuz etwas christliches sei, aber das Kreuz ist wesentlich älter als das Christentum. Die Christen werden halt falsch aufgeklärt, damit sie besser manipuliert werden können.

    Paolo.
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    vielleicht dieses: die vertikale Linie bezeichnet die Verbindung von Himmel und Erde, ich liege genau in dieser Linie und bin ein Vermittler zwischen Physis und Geist. Die horizontale Linie bezeichnet die Welt in der ich stehe, meine Umwelt mein Leben hier auf Erden.
    Etwas christlicher betrachtet: aus dem Ursprungsgeist (Gott) steigt herab Jesus der Christus in die Physis und wirkt (horizontal) in der ganzen Welt.
    Daß die Satanisten alles christliche umdrehen um damit das Gegenteil darzustellen halte ich für albern.
    Liebe grüße Inti
     
  4. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Jandira,

    90% der Christen wissen gar nicht was es mit der Bekreuzigung auf sich hat.

    Die beiden Haupt-Energiechakras werden mit der vertikalen Linie angegeben. Auch der Text spielt eine Rolle.

    Im Namen des Vaters: Die 'psychische' Energie des dritten Auges
    ... des Sohnes: die 'physische' Energie des Solarplexus
    ... und des Heiligen Geistes. Der Heilige Geist heisst auf griechisch/latein Pneuma, und Pneuma steht für die Lungen. Also bezieht es sich auf die Wichtigkeit des Atmens um beide Zentren zu vereinen.

    Bright blessings


    Kangiska
     
  5. Aktivist

    Aktivist Guest

    Was es mit dem Kreuzigen auf sich hat? In den Evangelien steht das bereits ;)
    Ich geb Dir mal eine etwas andere Kreuzigungsgeschichte:
    http://www.chres.de/kreuzig.htm

    Dort werden die Aspekte und die Brutialitäten der damaligen Zeit dargestellt. Ob nun ein Kreuz oder ein Baumstamm verwendet wurde, weiss ich nicht. Laut Wikibedia ist das Kreuz erst 1300 Jahre nach Christus entstanden. Später als man ins Zeitalter von Gotik kam wurde der leidende Jesus "erschaffen". Natürlich hat dies nicht den Anspruch auf Richtigkeit, denn wenn es Differenzen zu einer Ansicht gibt, dann kann es entweder falsch oder richtig sein.

    Kreuz nach oben, Kreuz nach unten. Es ist irgendwie unwichtig.Leider gibt es keinen Jesus der steht, der nochdazu billig wäre. So "musste" ich mir auch ein Kreuz mit dem leidenden Jesus kaufen. Denn Gedenken möchte ich an sein Leiden ja schon, denn es zeigt mir, was Gott für uns tat, indem er uns seinen Sohn schickte (bitte keine Diskussion über Sohn usw. - das hatten wir bereits)

    Wer wen wohin mainpuliert, das wirst Du erst wissen, wenn Du gestorben bist. Eher ist es einfach nur Glaubenssache und vermeintliches Wissen um etwas, das nicht beweisbar ist Paolo. Egal was Du bisher erfahren oder erlebt hast. Das spielt sich alles auf einer subjektiven Ebene ab und auf keiner anderen! Objektivität ist nur ein Wunschdenken und somit das manipulativste, dass man sich denken kann. Zeit sich an der eigenen Nase zu packen, was Paolo? ;)
     
  6. Aktivist

    Aktivist Guest

    Werbung:
    Komischerweise wird man hier aber verurteilt, ist man anderer Meinung. Warum also belehrst Du auch die "Christen" und diese angeblich die falsche Ansicht haben? Du bist Dir sicher, dass Deine Ansicht, die wahre ist? Nur weil Du etwas verknüpfen kannst, was Deiner subjektiven Erfahrung entspringt? Was wie auf andere Sprachen heisst, braucht man nicht zu wissen. Warum auch? Es ist somit nur ein Zur-Schau-Stellen seines eigenen Wissens. Das hört sich so an, als wolle man aus dem eigenen Ich heraus eine Wissenschaft machen. Doch wenn sich alles auf einer inneren Ebene (von sich aus) abspielt, dann ist es keine Wissenschaft. Es ist erstaunlich, was man sich alles aus den Fingern saugen kann :)
     
  7. Kangiska

    Kangiska Guest

    Hallo Aktivist,

    Seltsamerweise haben Naturkulturen immer Erklärungen gehabt. Nur sagst du selbst, dass man Dinge nicht wissen muss. Das Christentum hat immer versucht, seine Schäfchen dumm zu halten. Das beweist sich dann wohl wieder hier.


    Gruss


    Kangiska
     
  8. Aktivist

    Aktivist Guest

    Wer denken kann, muss glauben und wer glaubt muss denken.
    Nichts von alledem was Du den Christen vorwirfst ist legitim. Es beweist nur Deine Fähigkeit Dinge unter eine Haube zu stellen, mehr nicht.

    Naturkulturen? Hier erwächst auch ein sogenanntes Wissen oder der Glaube an etwas, das subjektiv ist. So haben in Afrika bspw. die Leute einen Glauben an einen Wurm, der sie krank macht. Immer ist der Wurm schuld. Sie können auch nicht verstehen, sollte ein Arzt in deren Bereich kommen und ihnen eine Spritze verpassen, dass nicht die betroffene Stelle "gespritzt" wird, sondern am Gesäss. Du wirst wahrscheinlich die Erfahrung gemacht haben, dass Du mit der Natur leben musst und das diese irgendwas in sich birgt, nicht wahr? Vielleicht hängst Du diesem nur nach, weil sich das gut anhört. Das weiss ich nicht und will ich auch gar nicht spekulieren. ABER: das entspringt aus Deinem Empfinden. Erfahrung kann zu Wissen werden. Wissen kann zur Erfahrung hinführen. Glaube kann Wissen schenken und somit Erfahrung und das wiederum Wissen, usw.
    Dein Empfinden ist NICHT mein Empfinden. Somit ist es nicht objektiv, denns sonst müsste ich Dich empfinden. Das tue ich aber nicht. Somit IST Dein Wissen und Deine Erfahrung und Dein Glaube nur ein SUBJEKT.

    Alles Liebe
    Marcus
     
  9. Paolo

    Paolo Mitglied

    Registriert seit:
    10. März 2004
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Stuttgart
    Ich glaube doch dass man sagen kann: Objektiv dreht sich die Erde um die Sonne. Oder meinst du, dass sich die Sonne um die Erde dreht, wie in der Bibel steht?

    Gruß
    Paolo.
     
  10. Kangiska

    Kangiska Guest

    Werbung:
    Hallo Aktivist,

    So? Dann frag mal Christen, ob die die Erkenntnis des meditativen Grundes einer Bekreuzigung überhaupt noch kennen.

    Grins, das erklärt mir jemand, dessen Religion sich gerade mal in den sechzigern Jahren zähneknirschend dafür entschuldigt hat, dass man Leute umbrachte, welche behaupteten die Erde sei rund.
    Ausserdem wurde letztes Jahr genau von derselben Religion in die Welt gesetzt, Präservative würden nicht gegen AIDS ankommen, weil der Virus kleiner wäre als die Konsistenz des Materials.

    Und was Objektivität und Subjektivität betrifft. Wie wär's mal mit einem Spiegel, den du dir vor Augen hälst, bevor du Paolo oder mich angreifst.

    Grüsse von einer auf einer kugelartigen, um die Sonne drehenden Erde lebenden

    Kangiska
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen