1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

formelle Logik; dialektische Logik

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von heugelischeEnte, 11. Juni 2012.

  1. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Logik leitet das benennen von Eindrücken.

    Fast immer glauben die Mitglieder unserer Spezie (homo sapiens sapiens)
    dass diese Logik eine Mischung aus göttlicher Führung und einem Ich
    wäre.

    Es wird gerne geglaubt dass es ein Gott wäre, der eine psychische Substanz wählt in uns, die dann Entscheidungen trifft, und wir waschen unsere Hände in Unschuld, wenige sind jene die eine esoterische Arbeit beginnen.

    Wenn wir innerhalb dieses Beitrages, zu dem ich sie einlade, zwischen formeller und dialektischer Logik unterscheiden, können wir wie folgt feststellen, formelle Logik ist das direkte Benennen des Sinneseindrücke und der daraus entstehende Impuls.

    Dialektische Logik zögert diesen Puls hinaus und versucht den Impuls zu zügeln und anhand Dogmen oder religöser Anleitungen zu interpretieren, und erst dann zu handeln.

    Beiden Arten der Logik zu unterdrücken wäre ein scheußlicher Nihilismus, eine Art wesenlose Mystik.

    Gibt es eine unabhängige Logik? einen inneren Stern der Jenseits der vor den Sinneseindrücken und deren innewohnenden Logik, und der dialektischen Logik die durch das Leben von Glaubensrichtlinien besteht, wirkt, eine Art persönlichen Logos? :confused:

    Friede Inverencial
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    ich wünsche dir viel erfolg ...die logik uns schmackhaft zu machen ...liebe heugelische ente:umarmen::D
     
  3. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    logik...logos...das wort
    der rechte umgang mit worten...
    und wo bleiben die gefühle...?
    gefühle sind selten logisch oder nicht immer und sie gehen mit den worten einher und innerhalb der sprache gibt es logeleien ...widersprüche enststehen draus ...
    a kann nicht b sein ...und manchmal ist das aber so...da hat man sich zu entscheiden ...will man das für sich wahre oder der logik treu sein...
     
  4. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    es gibt einen stern in dir, der leuchtet dir die ängste weg
    so will ich das mal sagen ...und wenn du ihm folgst ...dann zeigt er dir ...das göttliche licht und dann wird logik zweitrangig...sie ist auf dem weg der philosohen wichtig...aber nicht wenn es um die wirkung von worten geht ,die aus dem licht einfach so auftauchen und ,die sich ins leben drängeln wollen ...
    in dein leben drängeln wollen ...denn diese worte haben die unterstützung deiner gefühlsregionen in deinem hirn...
    liebe ist nicht logisch und doch will keiner auf sie verzichten ...
    wer spass an mathematik hat der wird mit der logik gute erfolge erziehlen...ohne sie gehts da nicht wenn ich das richtig sehe ..
     
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.074
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    Die Gefühle unterliegen wohl auch einer formellen Logik, denn wenn wir nicht Superreligiös sind dann ist alles mechanisch, die Gefühle, die Worte und der Wille.

    Nur der innere Verstand, wenn der entwickelt wäre, das würde helfen, nicht wie ein Blatt im Wind vom Sinnesverstand und vom Glaubensverstand ständig von dort nach da in irgendeine absurde Logik getrieben zu werden, und so noch mehr zu leiden.

    Wenn wir vielleicht einmal die Möglichkeit haben, einem großen Meister zu lauschen, dann sollten wir es mit dem inneren Verstand tun, zum Beispiel das was Rama der Menschheit gesagt hat und nicht nur mit den Augen oder mit dem was wir schon gehört haben, nur der innere Verstand hat wirklich Interesse für unsere Entwicklung.

    Friede Inverencial
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen