1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Forentrolle

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Katarina, 18. Mai 2006.

  1. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich glaube, ich weiß jetzt, was ein sog. Forentroll ist. Ist damit eine Person gemeint, die in Foren schreibt, ohne inhaltlich hinter ihren Beiträgen zu stehen, mit der Absicht, die Leser an der Nase herumzuführen? Wenn das so ist, weshalb gibt es da diese allergische Reaktion gegen solche Trolle? Wieso werden diese und die von ihnen initiierten Themen gesperrt? Das kann doch dennoch ganz interessant sein, oder nicht? Oder zeigt die Erfahrung, dass Forentrolle ganze Foren zum Zusammenbruch bringen? Und woran liegt das dann? Am Troll oder an den Reaktionen der reifen Leserschaft?

    Katarina :)
     
  2. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Jaa, jein - ein Troll ist jemand, der sich darum bemüht, ein Forum "aufzumischen" und Unfrieden zu stiften.

    Warum so allergisch drauf reagiert wird?
    Weil man Trolle nicht immer sofort erkennt.

    Lg Shanna
     
  3. Katarina

    Katarina Guest

    Man erkennt vieles nicht sofort. Das macht doch nichts. Ein Erkenntnisprozess kann ja auch mal länger gehen. Außerdem ist es doch eigentlich wurscht, von wem man sich zu unfriedlichen Meinungsaustäuschen motivieren lässt. Ob nun von einem Forentroll oder von sonst jemandem. Eine Rolle spielen wir doch alle, der eine bewußt, der andere unbewußt. Und ob man sich nun mit einem bewußt als Schauspieler agierenden Troll herumstreitet oder einem "seriösen" Mitglied der Forumsgemeinde ist doch eigentlich egal, oder? Das interessante dabei ist doch, was man dabei über sich selber lernen kann und dafür spielt es keine Rolle, ob das Gegenüber bewußt oder unbewußt schauspielert.

    Ich möchte bitte nicht missverstanden werden. Es ist mir eigentlich egal, ob Forentrolle o.ä. und ihre threads gesperrt werden. Aber es ist mal ganz interessant, darüber nachzudenken, was einen eigentlich im Kern wirklich dazu motiviert, das zu tun oder auch nur, sich über solche Trolle aufzuregen.
    Wenn ich mir so manche Unterhaltungen zwischen "seriösen" Forenmitgliedern anschaue, dann kann man eigentlich nur froh sein, dass das Forumsunterhaltungen sind und die Kontrahenten nicht im Zweikampf aufeinandertreffen. Da würde dann nämlich Blut tropfen...... (auch bei den soooooo Bewußten). Rechtfertigt nun die Tatsache, dass solche Mitglieder offensichtlich aggressiv sind im Gegensatz zu den "von hinten herum" agierenden Trollen eine unterschiedliche Behandlung? Das sind doch alles Menschen, die sich auf die ihnen gemäße Art ausdrücken. Und auch ein Forentroll spiegelt denjenigen, der sich von ihm zu einer emotionalen Reaktion hinreißen lässt.

    Katarina :)
     
  4. JohannW

    JohannW Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2006
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Bayern, nördlich der Weißwurst
    Hallo Katarina,

    da stimme ich Dir weitest gehend zu.

    Ich denke / hoffe, dass die Sperrung des Users und des Threads nur mit den verwendeten rückwärts lesbaren Anknüpfungen an das 3. Reich zu tun hatten.

    Passt mir natürlich bei meiner Grundhaltung gegenüber dem Aufstiegs, Licht- und Liebegefasels in den Kram...

    Bei aller Liebe, die der Troll so sülzte, fühlte ich mich teilweise tatsächlich auch an die Demagogie dieses Demagogen aus dem 3. Reich erinnert.

    Liebe Grüße, Johann
     
  5. Sitanka

    Sitanka Guest

    so lange es beim austauschen bleibt ist es ja okay. aber jeder von euch sieht doch selbst, wie das ausarten kann, beleidigungen, beschimpfungen und das hat mit fairem meinungsaustausch nichts mehr zu tun, daher greifen dann auch die mods ein und sperren wenn´s sein muss auch einen thread.

    klar du hast recht, so lange es wie gesagt keine beschimpfungen und beleidigungen gibt, darum ja auch die forumsregeln.

    was wir vielleicht dabei lernen sollten ist, dass wir uns von einigen nicht so sehr provozieren lassen, aber naja da wären wir eventuell wieder bei den spiegelungen, nicht wahr? ;) das ist oft nicht so einfach.

    was widerrum die nächste frage aufwirft, warum suchen sich diese trolle nicht ein forum, wo sie so was machen können, wenn sie eh nicht an einer interessanten und ernsthaften diskussion interessiert sind.

    aug um aug, zahn um zahn, das haben wir ja bei einigen schon des öfteren mitbekommen oder nicht? :D
     
  6. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Aber um jetzt mal bei diesem "Goebbels-Troll" zu bleiben, der hatte doch niemanden beleidigt, oder?

    Ich habe in diesem Forum schon sehr viele "seriöse" Forumsmitglieder erlebt, denen es ebenfalls nicht um eine ernsthafte Diskussion geht, ohne dass sie deswegen gesperrt worden wären. Und was ist überhaupt eine ernsthafte Diskussion? Ich persönlich finde eine unernsthafte initiierte Diskussion um den "Erdaufstieg" nicht mehr oder weniger interessant als viele andere threads hier, in denen es um Kern nur um das Eine geht: um`s Rechthaben! Uns Menschen geht es doch meist ums Rechthaben, ob nun als Troll oder als ehrenwehrtes Mitglied der (Forums-)Gesellschaft.

    Katarina :)
     
  7. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    44.000
    Ort:
    Berlin und Wien sowas wie zweite Heimat
    Werbung:
    Das nicht, dass man aber rückwärts gelesen eine führende Person des 3. Reiches erkennt, reicht schon für eine Verbannung, da bewusste Provokation
     

Diese Seite empfehlen