1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Flußfahrt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Fiffi, 2. Oktober 2010.

  1. Fiffi

    Fiffi Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    279
    Werbung:
    Hallo ihr lieben!

    Vielleicht kann mir jemand bei der Deutung weiterhelfen.

    Ich habe heut Nacht geträumt daß ich an einem Hafen war.
    2 Frauen wollten eine Flossfahrt machen ,ich sollte mit drauf und sie riefen mir zu daß das Holz auch sehr stabil und sicher ist.
    Ich kam aber nicht an das Floss und stieg auf ein Transportschiff (diese Containerschiffe) um von dort aus auf das Floss zu kommen.
    Die Kluft war aber schon recht groß und das Transportschiff setzte sich auch schon in Bewegung und fuhr hinterher.
    Ich wollte daß das Schiff (das übrigens nicht beladen war)mich am Floß absetzt,aber derSchiffsführer sagte mir daß ich noch 400 km mitfahren muß ,anhalten und anfahren kostet zu viel Treibstoff.
    Muffelig hab ich mich dann ans hintere Ende gesetzt und sind den Fluß entlangefahren bis wir ankamen.
     
  2. tschü

    tschü Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2009
    Beiträge:
    494
    Hallo,

    ja, das Leben ist ein langer Fluss.....

    mein Gefühl bei deinem Traum war, hier zeigt sich der Wunsch nach Erneuerung. Das Wasser deutet vor allem auf den emotionalen- bzw. auf den Herzensaspekt hin.

    Du bist auf einem Transportschiff. Das Leben hat sich in einer bestimmten Weise manifestiert, das „Aussteigen“ sagst du, geht jetzt noch nicht, das „kostet so viel“. Ich würde sagen, es benötigt vor allem Mut und Vertrauen.

    Das Hindernis ist eigentlich der Verstand, der sagt, das „Hinübergehen“ (ich würde sagen "aussteigen") auf das Risiko, "kleines, unsichers Floß im Vergleich zu sichereren aber vielleicht nicht so lustigem Transportschiff" ist gefährlich und kostet viel.

    Das Denken des Verstandes ist eben von der Vergangenheit und von Sicherheit bestimmt. Die Frage ist, ob es wirklich so toll ist, in einem geregelten, sicher scheinenden, gleichförmigen Lebenslauf letztlich auf den Tod hinzuarbeiten, denn der kommt irgendeinmal auch bei einem „sicher“ scheinenden Leben. Das Herz würde mehr das Abenteuer, das „wirklich leben“, bevorzugen. Das wiederum erfordert Mut.

    Mut heißt nicht, dass man keine Angst hat, aber es ist die Akzeptanz, dass das Leben eben unsicher ist, denn wäre alles vorherbestimmbar, wären wir wir Roboter. Mut bedeutet letztlich, vom Herzen her zu leben. Der Verstand ist auf der „sicheren“ Seite (Transportschiff). Der Verstand ist ja auch ein „Geschäftsmann“. Das Herz ist auf der Seite des Risikos, es möchte da „rüberspringen“ auf das Floß.

    Vieleicht noch eine Affirmation zu deinem Traum: "ich gebe mich in tiefem Vertrauen der göttlichen Führung hin und entlasse alle Zweifel und Sorgen".

    Sei gesegnet,

    tschü
     
  3. Fiffi

    Fiffi Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    279
    Werbung:
    Liebe tschü

    ganz lieben Dank für Deine Deutung!

    Du hast ja sooo recht mit dem was Du geschrieben hast.
    Ich würd so gerne "Aussteigen" nur ich kann es nicht und habe das Gefühl in meinem Leben festzustecken.

    Die finanziellen Mittel fehlen mir um einfach woanders neu anzufangen und auch einen anderen Beruf zu ergreifen.

    Aber bis sich etwas ändert muß ich wohl noch eine Weile Geduld haben.
     

Diese Seite empfehlen