1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eure vollmond erlebnisse

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von blissful but not content, 31. März 2015.

  1. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    hallo ihr lieben,


    seit ein paar tagen, habe ich mir eine tägliche routine angeeignet, die
    mondphasen zu überprüfen, da ich sternz. krebs bin und werde daher
    vom mond beherrscht.

    aktueller ausschnitt:
    link zum mondkalender
    [​IMG]
    da mich das thema fasziniert, habe ich mich entschlossen einen thread,
    zu eröffnen. also der neumond ist mir schon bekannt als ein impulsgeber.
    dort werden wünsche eingebettet, es wird unbewusst etwas in uns "gesäät".
    hier werden uns, dinge begegnen, die wir vorhaben umzusetzen, usw.

    dann durchläuft der mond seine "zunehmde" phase, es etabliert sich im bewusstsein, die "saat" wird reifen, die gedanken werden klar, man kommt in eine schaffensphase, kreative ideen können den prozess anregen. usw.

    schließlich im vollmond, das resultat, die "saat" geht auf, kann auch anfangen zu wachsen, ein neuer prozess kann sich in gang bewegen, eine idee kommt ans licht, oftmals sind an vollmondtagen neueerungen zu erwarten. usw.

    nebenbei eine frage, was bedeutet die exakte mondphase ?






    letztes jahr kam bei mir ein impuls im neumond skorpion
    und bei mond im stier, bekannt als der "wunsch träger",
    oder wunschmond lernte ich eine frau kennen, das glück warleider nur
    von kurzer dauer. dabei ging jupiter transit über meine venus in löwe,
    im gegenüber dann bei der frau sonne in schütze
     
    Arnold gefällt das.
  2. Gandirs

    Gandirs Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2015
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Wien
    Ja, der Mond ist faszinierend!
    Ich bin mir nur nicht sicher wie weit er uns beeinflusst.
    Ich habe einen Steinbock Mond...
    Das heißt er steht im Exil, hat das eine besondere Bedeutung?
    Jedenfalls liebe ich den Mond, er ist wunderschön! Ich verbinde ihn seltsamerweise eher mit nebliger Kälte, für mich war er immer einbisschen düster und geheimnissvoll. Und dennoch irgendwie fruchtbar, warm...
    Keine Ahnung es ergibt wenig Sinn.
    Ich glaube eher weniger daran das er unseren Schlaf stört oder uns unruhig macht.
     
    blissful but not content gefällt das.
  3. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    Bayern
    oh, vieles, sehr sehr vieles und richtig stark. Ich liebe den Vollmond, :kugel: mir geht es immer richtig gut. Dabei spielt es für mich keine Rolle, welcher Winkel dazu zu den anderen Planeten entsteht. Kann sein, dass es bei mir reines Kopfkino ist - es ist gut so.
    Alle positiven Ereignisse fanden bei Vollmond statt. Das schönste Ereignis war meine Hochzeit mit meiner Wassermannfrau an einem Badesee bei Vollmond - eine sagenhafte Stimmung, die ich mein Leben nicht mehr vergessen kann.
    Lg Gelbfink
     
    blissful but not content gefällt das.
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.975
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Vollmond hat schon eine faszinierende Wirkung, die aber je nach Horoskop unteschiedlich ausfallen kann. Manche können nicht schlafen, oder der Schlafwandler ist unterwegs! Ich schaue immer auf die Monatszyklen im persönlichen Horoskop, wo man ja das Lunar erstellen kann. Und dieses steht für einen vollen Mondzyklus, von Neumond bis aufsteigender Viertelmond, Vollmond und absteigender Mond. Dane Rhudyar hat in seinem Buch "der Sonne - Mond Zyklus" dies sehr bildlich und nachvollziehbar dargelegt.

    Liebe Gandirs,

    Ich habe auch einen Steinbock Mond und in der klassischen Astrologie steht er im Exil oder Fall, weil er dort am weitesten von seinem Herrscherzeichen Krebs entfernt ist. Der Steinbockmond ist schon ein wenig individuell und hat es nicht so ganz mit Familienfeiern. Der Steinbock hat mit dem Mond das besagte Gefühlskorsett, von Saturn beherrscht. So fühlt man sich meist schon als junger Mensch erwachsen oder hat eine Erzieherrolle mit einem oder beiden Elternteilen in sich.

    Ein Mond im Steinbock hat die Gabe, andere bei der Hand im vierten Krebshaus zu nehmen und sie auf den Weg, zum Gipfel des 10. Hauses zu begleiten. In der Einsamkeit der Gipfel schafft der Mond im Steinbock mit der Zeit ein Vakuum, indem dadurch die Polarität zum Krebs zum wirken kommt. Steinbock und Krebs: Ich fahre mit dem Aufzug runter zum Krebs und anschliesend zum Steinbock wieder hinauf! Wichtig ist immer die Integration des Gegenzeichens, um das eigene voll und ganz integrieren zu können. Ich selbst fühle mich bei Vollmond sehr gut und ausgeglichen.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  5. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.282
    Ort:
    Bayern
    Ach mein lieber Arnold, nun wird mir da wieder was bewusst. Danke Dir, Jungfrau Mond mit Trigon auf AC im Steinbock, Sextil auf Venus in 10 und Quincunc auf Mars. Das Beispiel mit dem Aufzug ist wundervoll. - Werde ich mit Lizenz an Dich übernehmen - grins*)
    Beste Grüße Gelbfink
     
  6. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    Werbung:
    vom Mond beherrscht zu werden kann ja ganz schön anstrengend sein, wenn man da an Flut und Ebbe denkt....:D

    aber ich spür ihn Phasenweise auch, brauche z.B. weniger Schlaf zu Vollmondzeiten..
     
    blissful but not content gefällt das.
  7. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    7.520
    Ort:
    Weltenbummler
    Ich schlafe gar nicht mehr....Mist.
     
  8. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    @Gandirs find ich toll, dein interesse für astrologie, weiter so (y)

    @Gelbfink ich liebe auch den mond, auch wenn er mich
    teilweise ganz schön emotional werden lässt, im grunde bin
    ich mondfühlig, aber auch wetterfühlig.:LOL:


    @Arnold danke für die tolle ausführung, habe heute wieder etwas dazugelernt ;)


    "das" kann ganz toll rauf gehen in den siebten himmel wie man so schön sagt. im gegenzug, auch bergab, so muss man damit leben, mit seinen stärken und schwächen. manchmal liebe ich die "schwere", dort finde ich impulse, oder stelle tiefgründige fragen. das gilt aber nicht für jederman, wer vom mond beherrscht wird, kann es vielleicht nachvollziehen. da spielt die melancholie in den gedanken mit. :)


    @lumen du bist nicht der einzigste, aber mich hats heute nacht irgendwann auch wachgehalten, so wie noch viele andere, die ich kenne...
    woran mags liegen ?
     
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.285
    ich denke, dass es erstrebenswert ist sich von dieser Beherrschung zu lösen......derart Fremdbestimmt zu sein kann Anzeigen sich damit näher auseinander zu setzen in Richtung Freiheit.
     
  10. blissful but not content

    blissful but not content Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Februar 2015
    Beiträge:
    1.362
    Ort:
    auf Zeitreisen mit dem Fluxkompensator
    Werbung:
    @Waldweg sich zu lösen, würde nicht funktionieren. damit gehst du
    in richtung, "existenzauflösung". ( ? ) da besteht eine grundlegende abhängigkeit zur existenz. ohne ebbe&flut gäbe es überhaupt kein leben.
    ja, im geiste freiheit erhalten, oder sich dieser zu erschließen.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen