1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eure Meinung zu meinem Traum , DANKE!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Daeni28, 6. April 2007.

  1. Daeni28

    Daeni28 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    116
    Ort:
    Bern/ Schweiz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,
    erst mal frohe und schöne Ostertage an euch ALLE!

    Ich hatte letzte Nacht folgenden Traum und mich würde eure Deutung und Meinung dazu Intressieren.

    Also ich träumte das mein Mann geschäftlich in Deutschland war ( was er tatsächlich auch ab und zu muss). Ich wusste das, sah ihn oder den Ort aber nicht. Dann war ich in einem grossen Treppenhaus eines Hochhauses. Im Keller am Wäsche aufhängen. Als ein Onkel von mir kam ( den ich schon lange nicht mehr gesehen habe in real life ) und sagte mir das Daniel mein Mann gestorben sein. Mein Herz war mega schwer und ich war im traum nur noch am Heulen. Ich wollte die Treppen rauf ( obwohl es einen Lift hatte) um meinen Mann zu sehen. Es war schwer die Treppen rauf zu gehen und ich kam nicht recht vor an , weil ich immer wieder weinte und Trauerte. Mein Toter Mann war dann aber plötzlich im gleichen Hochhaus wie ich und das Totenzimmer war auch in dem Hochhaus ( hatte aber das gefühl das auf einmal das Hochhaus in Deutschland ist.) Dann als ich auf dem Stockwerk war in dem mein Mann im Totenzimmer lag , war erst noch eine dicke glasscheibe die mich von der Türe des Zimmers trennte. mit der nr. 54 ( wir leben in einem Haus mit der nr. 56 in wiklichkeit) ich ging dann durch die glastüre und die Zimmertüre und sah da meinen Toten Mann liegen. Obwohl er einen Unfalltod hatte sah er äusserlich unverletzt aus und sah wirklich ein zu eins aus wie im leben. eigentlich war bis auf das hochhaus alles eins zu eins wie in meinem leben.
    ich weinte nach wie vor bitterlich um meinen mann und konnte nicht glauben das er wirklich Tod ist. Danach bin ich erwachen. Was denkt ihr darüber?

    Das letzte mal als ich so was Träumte, war das ich Träumte meine Schwiegermutter sei bei einem Unfall gestorben. Zwei Tage später Starb mein Stiefvater an einem Herzinfakt.



    Einen sonnigen Tag und tausend Dank

    Däni
     
  2. BLACK DRAGON

    BLACK DRAGON Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    212
    Ort:
    In einer Drachenhöhle in der Schweiz
    Bei der Deutung des Traumes kann ich dir nicht helfen, da ich mich zu wenig damit auskenne! Für mich klingt das aber auch eher wie etwa ein verschwommener Blick in die Zukunft! Ich habe jedoch eine Kollegin die diese Erfahrung auch gemacht hat. Sie sah zum Beispiel auch den Tod ihres Grossvaters voraus und als das etwa 12 Stunden später wirklich passierte blieb sogar ihre Uhr stehen! Letztes Jahr hatte sie gesehen wie ihr Kollege bei einem Autounfall ums Leben kam, der Unfall ist dann jedoch ihr passiert und sie hat mit schweren Verletzungen überlebt! Wie man daraus sehen kann muss es nicht so eintreten wie man es sieht! Aber ich kann dir auch nicht genau weiterhelfen, vielleicht hast du auch nur irgendwelche Befürchtungen oder ängste die solche Träume hervorrufen! Meine Kollegin ist übrigens nicht gerade gut auf dieses Thema zu sprechen weshalb ich es vorziehe sie nicht um Rat zu fragen, aber vielleicht gibt es ja noch jemanden anderen hier im Forum der weiterhelfen kann!

    Gruss vom Drachen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen