1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Esoterik vs. Psychologie (Träume betreffend)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Lioba, 23. Februar 2010.

  1. Lioba

    Lioba Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Hi ihr,

    ich muss meine Gedanken hier mal loswerden...

    Wieso hat Traumdeutung (in euren Augen) mit Esoterik zu tun? Ist es nicht viel wahrscheinlicher, dass man in Träumen Dinge verarbeitet an denen das Unterbewusstsein zu "knabbern" hat?

    Als Beispiel: Ich.
    Ich träume beinah jede Nacht negatives von meinem Vater.
    Fakt: Ich hab n Trauma was mein schlechtes Verhältnis zu ihm angeht.

    Was würde mir n "Traumdeuter" da anderes Deuten als z.B. n Therapeut... Eigentlich ist es doch offensichtlich womit solche Träume zusammenhängen?

    Seh ich das falsch? Wie denkt ihr darüber?
    Ist Esoterische Traumdeutung was anderes als "logische Schlussfolgerung"?

    Hoffe es fühlt sich keiner angegriffen - das soll dieser Threat nämlich nicht darstellen ;)

    Liebe Grüße
     
  2. SeanMichael

    SeanMichael Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Schweiz
    Hallo :)

    Ich denke jeder hat eine andere Einstellung zu dem Thema.

    Sprich;
    Wer zB an Wiedergeburt glaubt - sieht in Träumen oft mit verganegen Leben zusammenhängende seelische Narben > die verarbeitet werden müssen.

    Wer an Hellsehen glaubt - sieht in manchen Träumen > eine Warnung die Zukunft der jeweiligen Person betreffend.

    Wer an die Pschologie glaubt - sieht unterbewusste oder verdrängte Emotionen > das Wachleben betreffend.

    Meiner Meinung nach ist es gut eine ganze Area für so etwas zu haben. So kann jeder ein Thema erstellen - so die verschiedensten Deutungen dazu in Augenschein nehmen > und am Ende für sich selbst entscheiden was auf ihn zu trifft.

    Aber deinen Ansatz kann ich sehr gut verstehen > eigentlich müsste die Traumdeutung in einer völlig neutralen Area liegen - die keine Ansicht ausschliesst.


    Lg
    Sean
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hach, endlich mal eine Person, die ähnlich denkt, wie ich.
    Herrlich :)

    Richtig - bzw: SO sehe ich das auch.
    In den Träumen werden die Dinge ja nicht direkt AUFGEARBEITET - wie bei Meinzelmänchen so von alleine. Sondern sind gute Hinweise, Wegweiser.
    VERARBEITET = NICHT gleich: AUFGEARBEITET.

    Ja, du hast das richtig erkannt.
    Zumindest habe ich die gleiche Meinung dazu.


    NA GENAUSO, wie DU - aber ich bin nicht alle anderen.

    Also: ICH habe das Problem, dass ich für meine eigenen Träume komischerweise tatsächlich BLIND bin. Aber soll wohl normal sein, denn für seine eigenen Sachen ist man ja auch sozusagen, sowas wie blind - ABER meine eigenen Träume kann ich auf die Schnelle MANCHMAL nicht deuten, wichtige Träume doch schon, doch.

    Und: google mal, es gibt auch Therapeuten - die viel mit Traumdeutung zu tun haben in ihrer Praxis. Sie beziehen das mit ein. Aber nicht alle wohl. LEIDER!!!

    JA! richtig! Im Grunde und zuguterletzt IST ES SOO!

    Im Gegenteil - ICH sehe das ganz ähnlich nämlich.

    Es ist auch gut und richtig so, wie es ist.

    lg Wally
     
  4. unterwelt

    unterwelt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2009
    Beiträge:
    1.452
    träume sind ein werkzeug
    man kann mit einem messer brot schneiden oder halt auch schrauben fest drehen

    jeder muss selber wissen wozu er es benutzt
    was er darin sieht und davon erwartet
    luzide träumer werden das mit dem gedeute wohl net so gut hinbekommen
    wenn sie da ihre fantasien ausleben und sich selbst unterhalten
    wär nach antworten oder lösungen sucht wird wohl kaum etwas unterhaltsames finden
    ausser dieses ist für ihn unterhaltung

    wobei hellsehen wohl auch sowas wie fantasie ausleben ist
     
  5. SeanMichael

    SeanMichael Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Schweiz
    Für die Einen ist es Fantasie für die Anderen Realität. Und je nachdem ist es natürlich auch mit den Träumen bzw deren Deutung.

    Lg
     
  6. Lioba

    Lioba Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    81
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Die gute Frage wäre: Was ist es denn nun wirklich? Hellsehen und das ganze drum und dran.

    Möchte-gern oder ist tatsächlich was dran...?

    Würde gern an sowas glauben - dasses in dieser Welt noch Unerklärliches gibt, Künste die nich jeder Affe erlernen kann...

    Doch leider hat mich mein bisheriges Leben ein sehr kritischer Mensch werden lassen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen