1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ereignisse oder Aufgaben aus dem früheren Leben in den Karten ersichtlich?

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Athene, 23. März 2016.

  1. Athene

    Athene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    Hallo alle mit einander,

    wie die Überschrift schon lautet, beschäftigt mich in der letzten Zeit dieses Thema, ob man in den Karten Ereignisse und Lebensaufgaben aus dem früheren Leben ersehen kann. Es ist sicherlich ein sehr schwieriges (aber sicherlich spannendes) Thema, und sicher kommt es auch darauf an, ob man an Reinkarnation glaubt oder nicht.
    Mich interessierte diese Thema gerade deshalb so, weil ich oft das Gefühl habe, in meinem früheren Leben irgend etwas erlebt oder verloren zu haben, das mich auch in diesem Leben noch sehr prägt....

    Sehr oft erlebe ich, dass mich bespielsweise Filme, wo Familienangehörige oder ein geliebter Mensch, die nicht durch einen natürlichen Tod "genommen" werden, eine ungemeine Traurigkeit in mir. Sodass es mich länger nicht mehr loslässt und ich zum Teil in Panik gerate, dass es meinen Liebesten um mich herum das Gleiche passieren könnte, sprich Verlustängste und Panik kommen in mir hoch.

    Vielleicht ist es ja auch reine Einbildung, da ich im Allgemeinen eher sensibel veranlagt bin und mich Dinge schnell erfassen. Doch trage ich dieses Gefühl immer in mir, dass mich meine Angehörigen alle verlassen (besser gesagt mir gewaltsam genommen werden) und ich eigentlich als einzige gestraft bin, mit dieser Trauer ein Leben lang umgehen zu müssen.

    Mich würden eure Gedanken dazu interessieren? Kann man aus den Karten ersehen, ob mich so ein Ereignis "früher" heim geholt hat und ich deshalb heute noch diese Art Traurigkeit verspüre?

    Liebe Grüße
     
  2. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Hallo

    Ich kenne diese panik von filmen, bei mir passiert das bei vergewaltigungsszenen.
    Und ich denke schon dass es was mit früherem leben zu tun hat.

    Mit den karten hab ich sowas schonmal probiert aber eher erfolglos

    Du kannst halt mithilfe der karten vermuten was passiert war aber so richtig bestätigen kann es glaub ich nur ein rückführungstherapeut z.b.
     
    Athene gefällt das.
  3. Kelli

    Kelli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2012
    Beiträge:
    722
    Hallo Athene,

    Generell würde ich sagen ja, nur ist es sicherlich nicht einfach bzw. braucht eine spezielle Legemethode und Übung.


    Ist das nicht ganz normal?
    Dafür kann es tausend Gründe geben, die nichts mit früheren Leben zu tun haben. Es genügt schon, dass du als Kind mal das Gefühl hattest, z.B. nicht genügend Beachtung von den Eltern zu erhalten. Das setzt sich dann u.U. fest und man trägt es mit sich herum.

    Was ich sagen will: wenn dich ein Thema belastet, suche dir Hilfe. Wo der Grund oder die Ursache des Problems liegt, wird sich dann zeigen.
     
    Athene gefällt das.
  4. Glühwürmchen123

    Glühwürmchen123 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2010
    Beiträge:
    169
    Es gibt die Legung das Kreuz der Vergangenheit. Es ist in Band 2 von Elisabeth Drabeck erklärt. Es geht nicht schwer, es ist aber zu zeitaufwendig, das hier einzustellen, da man
    es für die Landstriche, in denen man gelebt hat und die Berufe eigene Listen gibt.
    Das Kreuz der Vergangenheit kann man auch im großen Blatt anwenden.
     
    Moondance gefällt das.
  5. Athene

    Athene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    361

    Hallo Kelli,

    im Grunde genommen "belastet" mich dieses Thema nicht wirklich. Dieses Gefühl kommt immer dann hoch, wenn ich etwas von Krieg und Zerstörung sehe und mich dann irgendwelche Verlustattacken quälen. Das natürlich dann nur so lange ich mich mit diesem Thema beschäftige oder auseinander setze. Sobald ich mich wieder anderen Dingen zuwende, ist es weg. Aber natürlich kann es auch sein, dass das Themen aus dem jetzigen Leben sind. Das stelle ich ja auch selbst in Frage.
     
  6. Athene

    Athene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    Hallo Glühwürmchen,

    ich habe bereits per PN ein Beispiel für eine Legeart bekommen. Komme aber gerne später noch einmal auf deine zurück.
     
  7. dmfmillion

    dmfmillion Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2003
    Beiträge:
    1.557
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Athene
    Ich denke, du musst mit deinem "Empfinden" nicht in frühere Leben zurückgehen (auch findest du was) - viel eher würde ich mit meine "leibliche" Familie anschauen. Da findest du einige tragische Fälle. Du bist der NAchkomme und damit hast du auch einen "Vorgänger" - also Jemand den du in diesem Leben für die Familie vertrittst. Es gibt ja diese Bemerkungen, wie: "Die ist aber, wie Tante Frieda aus dem Gesicht geschnitten". Sehr oft haben dann diese Personen sehr viel gemeinsam und verstehen sich besonders gut. Es gibt ja keine Zufälle!

    Du kannst dazu eine Legung machen, mit der Frage: Welche Eigenschaft hat meinen Familie? Wenn du es besonders genau wissen willst, legst du die Eulen (Ahnen) dazu heraus und beginnst mit der Legung um diese Karte.

    Wünsche dir viele neue Erkenntnisse und alles Liebe!
    lg Dieter
     
  8. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.284
    ich denke auch, dass es zwar möglich ist, aber aufwendiger, wenn auch billiger als z.B. eine Familienaufstellung oder eine Kinesiologiesitzung....
     
  9. Athene

    Athene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    361

    Hallo Dieter,

    vielen Dank für deine Antwort. Ich denke, dass das dies durchaus interessant sein könnte. Und woher diese "Angst" kommt. Vielleicht habe ich das ja auch von einem meiner Urahnen übernommen und es zu "meinem Problem" gemacht. Finde es manchmal selbst bemerkenswert, wie sehr ich mich von etwaigen Kriegsszenen/Gewaltszenen etc. beeindrucken lasse...

    Ein Blatt mit solch einer Frage wäre schon interessant. Muss mich allerdings vorher noch mit den Ahnen/den Verwandtschaften in den Karten beschäftigen. Und komme noch mal drauf zurück.

    LG,
    Athene
     
  10. Athene

    Athene Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. Oktober 2014
    Beiträge:
    361
    Werbung:
    So weit mag ich noch gar nicht gehen müssen. ;-)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen