1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entscheidung: Kelchbub/-könig/-königin?

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Namenlosengel, 11. Juli 2013.

  1. Werbung:
    Hallo liebe Foris,
    habe das Entscheidungsspiel gelegt (Systembeschreibung angelehnt an Hajo Banzhaf) und folgende Karten. Wie würdet ihr euch entscheiden, wenn es um die Liebe geht?

    Weg 1 = wie bisher weiter machen (3-1-5)
    Weg 2 = eine andere Richtung einschlagen (4-2-6)

    Position 7: Der Signifikator. Stellt bildhaft den Fragehintergrund dar, oder auch die Einstellung der/des Fragenden zur Entscheidung.

    8 Stäbe: es geht um frischen Wind, der in die Sache kommt. Neuigkeiten werden eintreffen, Überraschungen bringen neuen Schwung in die Frageangelegenheit.

    Positionen 3, 1, 5: Die Karten auf diesen Positionen zeigen, was geschieht, oder mit welchen Gefühlen und Begegnungen man konfrontiert ist, wenn man A tut. Sie können chronologisch interpretiert werden, müssen aber nicht.

    WEG 1

    (3) Schwertritter: es herrscht momentan noch eine kritische Stimmung. Anspannung. Harte Gedanken. Kühle Stimmung.
    (1) As der Schwerter: Es tut sich eine Chance auf, die zur Klärung führen wird.
    (5) Magier I: Es wird die Initiative ergriffen, es geht um starke Anziehungskraft und Verwirklichung. (Kann der Magier nicht auch für eine Angelegenheit stehen, die bereits lange im Kopf war? Und nun kommt Magie in die ganze Sache und es wird verwirklicht??)

    Positionen 4, 2, 6: Die Karten auf diesen Positionen zeigen, was geschieht, oder mit welchen Gefühlen und Begegnungen man konfrontiert ist, wenn man B tut (oder A nicht tut). Sie können chronologisch interpretiert werden, müssen aber nicht.

    WEG 2

    (4) Kelchbube: freundliche Geste, friedlicher Empfang, Verliebtheit
    (2) KelchKÖNIG: ein sehr sensitiver Mann, gefühlvoll und verträumt, kreativ, musisch. Kann sein Gefühl zeigen, sich öffnen, starke intensive Gefühle, ein weiches Herz haben.
    (6) KelchkönigIN: eine sehr empfindsame Frau, möglicherweise die Position einer Seelsorgerin.

    Ich habe den Magier (1) als Trumpfkarte in Weg 1 als wichtigste Karte gesehen und würde demnach Weg 1 weiter verfolgen (es kommen Chancen - Schwertas).

    Allerdings liegt auf Weg 2 sehr viel Gefühl, möglicherweise mit dem Kelchbuben ein Liebesgeständnis und danach eine Steigerung vom Bub zum König? Ich hatte noch nie die Reihenfolge: Kelchbub - Kelchkönig - Kelchkönigin

    Was meint ihr dazu?
    Was seht ihr?
     
  2. Nahash

    Nahash Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    100
    Hi Namenlosengel,

    ich weiß zwar nicht, zu welchem Thema du gelegt hast und welche deine Frage war, aber ich habe das Gefühl, dass sich der obere Weg aufgrund der Schwerter insofern als kompliziert erweist, als man hier ggf. eine Entscheidung (Schwertass) zu treffen hat, klar strukturiert vorgehen und vielleicht sogar mit Stress, Wortgefechten und Handlungsdruck rechnen sollte und somit eben auch mit der Notwendigkeit konfrontiert wird, sich zusammenreißen zu können. Letztlich scheint der Magier die Möglichkeit zum Gelingen anzukündigen, was natürlich lockt. Doch den unteren Weg, der nur aus Kelch-Personenkarten besteht, finde ich schon überaus markant, muss ich sagen. Und diesbezüglich wollte ich nur anmerken, dass Kelchkönigin und -könig nicht unbedingt ausschließlich für reale Personen in deinem Umfeld stehen müssen. Oder hast du das für dich persönlich so festgelegt, quasi diese Information in deine Karten gegeben? Meiner Vorgehensweise zumindest nach können die Königskarten auch Anteile deines eigenen Wesens spiegeln, weiblich wie männlich. Unabhängig davon, ob es bei deiner Frage um eine andere Person ging oder etwas Sachliches, so erhalte ich in der unteren Reihe den Eindruck, dass der Kelchbube die Königin mit dem König vermählt. In dieser Reihenfolge kommt einfach deren Zusammengehörigkeit ganz direkt & konkret zum Ausdruck. Und übertragen könnte das bedeuten, dass der untere Weg eine sehr positive... wie soll ich sagen... Zusammenkunft (der Personen oder des Sachverhalts, um den es eben geht) bedeuten könnte.

    Ich find's etwas merkwürdig, dass noch niemand auf deinen Beitrag reagiert hat. Daher wollte ich, auch wenn er schon etwas älter ist, das nachholen. Vielleicht kannst du noch etwas damit anfangen.

    Gruß,
    Nahash
     
  3. Glasrose

    Glasrose Mitglied

    Registriert seit:
    26. Oktober 2005
    Beiträge:
    409
    Ort:
    im Glasgarten
    Kann mich Nahash nur anschließen!
    Eine sehr schöne Legung, wie ich finde und auch die 3 Kelch-Hofkarten wirken nahezu "perfekt". Beim 1. Weg kriselt es, liegt ja auch der Schwertritter. Erst, wenn der Ordnung geschafft hat, kann wieder eine neue Chance entstehen und Magie wirksam werden.

    Beim 2. Weg scheint es mir nach "Walt Disney-Liebesfilm" lässt grüßen oder "wie für einander gemacht" (sofern es um Partner/Beziehungen geht). Ich glaube auch, der Kelchbube wächst mit seinen Gefühlen zum König heran (wird eine Entwicklung geben) und die Kelchkönigin (wenn sie für eine Frau steht), wird erst dem König die Hand geben, wenn dieser "gereift" ist. Den ersten Schritt wird der König (er) machen, obwohl beide sehr passiv und ev. schüchterne Gefühlsmenschen sind.

    Spannende Geschichte ;)
     
  4. Nahash

    Nahash Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2012
    Beiträge:
    100
    Werbung:
    :thumbup:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen