1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eine Welt aus Eis und Schnee

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Arcturianerin, 5. August 2009.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hallo!

    Im Traum wandelte sich die ganze Welt zu einer Welt aus Eis und Schnee.
    Ich kann mich daran erinnern, das ich mir mit meiner Tochter einen zugefrorenen See ansehen wollte. Dies wollte viele Leute tun. Es entstand ein großer Besucherstrom. Wir wanderten gemeinsam über Schneedünen. Ich hielt an der rechten Hand meine kleine Tochter. Rechts war auch der Abhang zu dem Eissee. Der Weg war gefährlich. Ständig kam jemand ins rutschen und man musste sich wirklich auf den Weg konzentrieren um nicht abzurutschen. Meine Tochter jedoch zog an meiner rechten Hand und wollte das wir schneller gehen. Zudem wollte sie mich führen aber das ging absolut nicht, viel zu gefährlich und ich musste sie richtig stark am Arm ziehen und es ihr immer wieder sagen, damit sie endlich auf mich hört.
    Später standen wir dann noch in einem Fahrstuhl. Der Atem machte dicke Wolken von der Kälte und die zusteigenden Leute waren in dicken Mänteln eingepackt. Der Fahrstuhl war mit ca. 5 Leuten befüllt. Doch ich sagte diesen, sie sollen sich ein wenig enger stellen, dann passen nochmal soviel rein. Tatsächlich stiegen nochmal 3 Leute ein.

    LG
    Arcturianerin (die Kälte gar nicht mag)
     
  2. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    BRRRR.... da wird einem ja eisig beim Lesen :)

    Es deutet vllt. darauf hin auf das Thema/Stichwort "eingeforene Gefühle"
    (Eissee), erkaltete Gefühle, zurückgehaltene Emotionen.

    lg Wally
     
  3. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Absolut. Die Landschaft spiegelt deine Einstellungen/Vorstellungen/Gefühle zum Leben. Kann es sein, dass du dein Leben momentan als kalt wahr nimmst?
    Die andere Personen sind Eigenschaften von dir selbst, die dir nicht bewusst sind. Du rutschst da in der Kälte herum und versuchst, den Weg durch die Gefahr hindurch zu finden.
    Stellt sich die Frage: wie kannst du diese Kälte auftauen?

    lg
     
  4. Anquolaritas

    Anquolaritas Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2009
    Beiträge:
    107
    Hey,
    Und jetzt noch meine Deutung:
    Du machst dir sehr oft Sorgen um deine Tochter - völlig verständlich.
    Der Traum drückt den Alltag aus. Aber Schneelandschaft? Ist dir das vor kurzem begegnet?
    'n Katastrophenfilm oder ein Plakat?

    Peace
     
  5. Stormcrow

    Stormcrow Guest

    Da ist anzufügen: dadurch dass du deine Umwelt bzw deine Einstellung als eine gefährliche, kalte Landschaft wahrnimmst, entsteht wohl die Sorge um deine Tochter. Woher rührt diese Wahrnehmung?

    Beachte, die alltägliche Deutung auch, da in Träumen ja der Alltag auch verarbeitet wird ;)

    lg
     
  6. Verbena

    Verbena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    223
    Werbung:
    Auszug aus http://www.traumdeuter.ch

    Wenn Eis im Traum thematisiert wird, dann wendet sich der Träumende seinen Gefühlen zu. Das Eis im Traum ist immer ein Gefahrensymbol. Es tritt in vielen verschiedenen Formen auf, beispielsweise als Eisdecke auf Flüssen und Seen. Bricht der Träumende ins Eis ein oder treibt auf einer Eisscholle auf einem Fluß oder im Meer, zeigt die Psyche Rotlicht an. Es ist auch eine Darstellung von Starrheit und Sprödigkeit, die daher rührt, daß der Träumende nicht versteht, was um ihn herum geschieht, und daß er Bedingungen schafft, in denen andere Menschen mit ihm nicht in Kontakt treten können. Die Angst vor dem Einfrieren enger Beziehungen ist, umgesetzt auf das Wachleben, die Lebensangst, der Komplex nicht weiterzukommen, in finanzieller oder erotischer Hinsicht einzubrechen. Er ist sich dessen bewußt, daß er mehr Kälte zeigt, als es ihm gut tut, und das er jede Regung von Wärme und Mitleid in sich zum Schweigen bringt. Die Folge ist Isolation und Einsamkeit. Außerdem wird Eis traditionell noch wie folgt gedeutet:

    Schnee ist kristallisiertes Wasser und ein Symbol dafür, daß eine Idee oder ein Vorhaben eine konkrete Form annimmt. Schnee taucht oft bei Gefühlsproblemen auf, warnt dann vielleicht vor ihrer Unterdrückung oder zeigt an, daß sie sich abkühlen, aber neu belebt werden können. Manchmal steht er auch für das Altern, was dann bei Männern mit Angst vor Impotenz verbunden sein kann. Wenn er schmilzt, kann er für das Erweichen des verhärteten Herzens stehen.
    ------------------------------------------------

    Hallo Arcturianerin,
    als erstes fiel mir dazu die Tarot-Karte 5 MÜNZEN ein.
    In Träumen und in der Phantasie meldet sich das aus dem Bewusstsein Verbannte und schreit danach, gehört und gesehen zu werden.

    Liebe Grüße und Stabilität für den Eisweg, anschließendes Tauwetter mit Tränen der Erleichterung und am Ende lachenden Sonnenschein.
    Verbena. :)
     
  7. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Danke euch allen!!!

    Das mit den Gefühlen trifft zu. Es entstand eine Situation, die meine Gefühle gefroren hat, aus Schock. Aber ich habe einen guten Schutz (die Mäntel).

    Meine Tochter..wie passt sie ins Bild??? Das überleg ich noch.Vielleicht wieder ein Seelenanteil in mir....der nach rechts zieht...da wo auch der See ist...rechts steht ja für den Verstand. Durch den Schock wollte ich mit Verstand die Situation regeln aber ich hab ihn zurückgezogen...

    LG
    Arcturianerin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen