1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

eine Miene unter der Erde und ein Spa im Himmel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Babyy, 21. September 2015.

  1. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Werbung:
    Ich hatte mal wieder einen sehr intensiven Traum.

    Ich ging unter die Erde in eine Miene, weil ich etwas gesucht habe. Es hieß, in der Miene wohnen Katzen.

    Unten vor dem Mieneneingang angekommen, habe ich etwas gesehen, dass wie eine Katze aussah. Es hatte aber, so sah es aus, einen Menschenkörper mit Menschengesicht nur halt in Katzenform (kann man sich das irgendwie vorstellen?).
    Es änderte die Farbe von orange in blau, je nachdem ob es sprach oder sich gerade putzte. Es hatte keine Haare und nur der Schwanz war wie langes Haar.

    Es sprang dann in den Mieneneingang und war weg. Die Menschen die um mich herum standen, sagten mir, dass man keine Angst haben muss, dass die Miene einstürtzt, wenn man das Wesen regenmäßig füttert. So habe ich also einen Beutel in den Eingang rein geworfen und bin gegangen.

    Ich war dann in so einer Art "Mittelwelt" und wollte etwas essen. Mein Mann hat aber gesagt, dass ich dort wo ich war nichts zu essen bekommen würde. Also ging ich weiter.

    Ich ging so eine Art Treppe rauf und kam irgendwo an, weit über den Wolken. Es war alles Mintgrün mit weißen Bordüren. Es waren da Whirlpools und Betten. Es war entspannt und wunderschön. Ich kam dort mit jemandem zu reden und wollte dort bleiben. Aber ich musste gehen, weil ich dort noch nicht bleiben durfte. Ich müsse erst noch was erledigen, sagte das Wesen dort. Und dann irrte ich herum und wollte dort wiedr hin, aber ich rannte nur noch zwischen Mintgrünen und Weißen Gebäuden und Gebilden herum, konnte aber niemanden finden und fand auch genau dieses einen speziellen Ort nicht mehr.

    Irgendwann bin ich dann verzeifelt und tränenüberströmt aufgewacht.

    Kann damit irgendwer was anfangen?!
     
  2. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Kann man die drei Ebenen als "ES", "ICH" und "ÜBERICH" sehen? Weil es sich ja eigentlich um 3 Ebenen handelt.

    Die Mine/das Bergwerk wäre somit das ES. Dahin habe ich alle ungeliebten Persönlichkeitsanteile verbannt.
    Die Katze verschwindet in der Mine und somit verschwindet meine Wächterin für Weisheit, Klugheit und Glück im Untergrund. Die Mine ist intakt und mit dem Füttern der Katze wird dafür gesorgt, dass sie weiter intakt bleibt.
    Die intakte Mine kann das intakte Seelenleben bedeuten und durch das Füttern der Katze bleibt auch mein Seelenleben intakt .
    Da Katzen auch bedeuten, mehr auf seine Intuition zu vertrauen, kann es auch bedeuten, dass meine Intution mit ihr im Untergrund verschwindet.

    Der Wechsel der Faben zu Blau und wieder zu Orange und wieder zu blau kann auf meinen Wunsch zu seelischer Gelöstheit und Freiheit und dem Tatendrang, es endlich zu erreichen hindeuten.

    Dadurch, dass das alles im Untergrund stattfindet, wird das alles noch auf mich zukommen und ist mir im wachen Leben noch nicht so bewusst.

    Die Personen, die in der Mine arbeiten und mir nicht böse gesinnt sind, helfen mir das ungenutzte Potential das dort unten lautert, "abzubauen", damit ich es irgendwann nutzen kann. Deswegen gaben sie mir auch den Hinnweis, die Katze regelmäßig zu füttern. Somit bleibt die Mine intakt und mein Seelenleben auch damit ich das Potential nutzen kann, wenn es soweit ist.
    (Da intakte Minen auch bedeuten, dass ich in meinen Angelegenheiten versagen werde und das Füttern und Schmeicheln einer Katze zusätzlich bedeutet, dass man mit Undank gelohnt wird, kann der Traum aber auch eine Warnung sein.)

    Dem ICH ist bewusst, in diesem Leben nicht alles zu bekommen, was man sich wünscht und deswegen begebe ich mich auf die Suche nach mehr.

    Dadurch, dass die Himmelwelt (ÜBERICH) grün-weiß ist, kann es darauf hindeuten, dass mein Wusch nach Vervollkommnung wahr wird.

    Das Spa (die Stadt) im Himmel soll mir zeigen, dass mir Kummer nichts anhaben kann.

    Das Spa mit dem Whirlpool und den starr blickenden Personen darin, zeigt meine tägliche Routine mit den täglichen Aufgaben und dem ewig täglichen Ablauf, in dem ich gefangen bin.
    Dadurch, dass man mich zum mitmachen und reinsteigen bewegen will, will man mich in dieser Routine gefangen halten.
    Die Energien, die für die Strudel im Pool stehen, symbolisieren meine Geisteskraft und emotionale Energie.
    Die Person die meinte, ich werde nicht finden, was ich suche, weil ich noch etwas zu erledigen haben, will mir somit ev. sagen, dass ich erst aus dem Untergrund (dem ES) meine Intuitionen und meine Persönlichkeit holen muss, damit ich durch einen Verlust, den ich erleiden werde, ein Verständnis für das "Wahre" dahinter haben werde und somit das Leiden gelindert wird.

    Kann ich das so interpretieren oder liege ich vollkommen falsch und befinde mich auf dem Holzpfad??
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen