1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine kleine Hoffung

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Shimon1938, 24. September 2014.

  1. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Willkommen im Wassermannzeitalter oder "Rockefellers steigen aus Öl aus"

    Montag war die grösste Kliomademonstration der Geschichte. Am Tage danach, also gestern, war eine Demostration an jenerm Ort jenem Ort in New York wo die größte Geschäfte mit Öl, Kohle und Fracking-Gas gemacht werden.

    "Unterdessen kommen zunehmend Zeichen aus den Reihen der wohlhabendsten Amerikaner, die erkennen lassen, dass die Botschaft der Klimaschützer angekommen ist: Am Montag verkündten die Erben des einst reichsten Mannes der USA, der sein Vermögen mit Öl gemacht hat, dass sie einen Teil ihres kapitals aus den fossilen Brennstoffen abziehen. Die Rockefeller-ErbInnen schließen sich damit der "Diwestment-Bewegung" an, der bereits zahlreiche Universitäten, Rentenfonds und umweltbewusste Unternehmen angehören. Sie wollen die rund 860 Millionene Dollar ihrer Stiftung Rockefeller Brothers Fund künftig klimaferundlich anlegen. Der milliardenschwere "Rest" ihres Kapitals bleibt vorerst bei Exxon und anderen Mineralölkonzernen.
    Auch der Internetriese Google passt sich dem neuen, klimafreundlichen Mainstream in den USA an. Am Montag...erklärte Google Chef Eric Schmidt auf Anfrage einer Hörerin in einer Livesendung des Radiosenders NPR, dass es "ein Fehler" gewesen sei, die Organisation "Alec" finaziel zu unterstützen. Der "Ameraican Legistraive Exchange Council" ("Alec") istz eibn Zusammenschluss radikal rechten RepublikanerInnen und zahlreicher Konzerne in den USA. Zu den Thesen von Alec gehört, dass der von Menschen gemachte Treibhauseffekt eine "linke Erfindung" sei. Daher begründete Schmidt die Absage an die Organisation so: "Alec lügt über das Klima." (Was denkt Ihr, wie ich jetzt schmunzeln muss wenn ich das lese...ist die Klimaänderung "wiederlegt"???:lachen:-Eingefügt von mir.)

    So viel lässt sich schon sagen: Es gibt Zeichen, dass sich etwas verändert und das gibt eine (kleine) Hoffnung.:)


    Shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen