1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eine eigenartige Party!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Cipher, 23. März 2006.

  1. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Heute Nacht hab ich darum gebeten etwas über den Ausgang einer Liebe zu träumen, die mich noch immer sehr beschäftigt und es hat sogar geklappt, allerdings versteh ich das Ergebnis nicht so ganz:

    Ich war auf einer riesigen grossen Party, vorne war eine riesige Bühne und alle Leute schauten nach vorne und waren sehr interessiert, allerdings war die Bühne leer.

    Ich umarmte jemanden und fühlte mich sehr geborgen, ich war einfach super glücklich, wer genau das war, konnte ich überhaupt nicht erkennen.

    Nebenbei war ich aber noch mit jemand anderem glücklich - ein ganz anderer war jedoch unglücklich und hatte überhaupt niemanden bei sich.
    Derjenige sah aber jemanden, der ihm gefiel und ich entschied mich ihm dabei zu helfen.
    Nun ging ich los und suchte diesen Typen, es war sehr ungewöhnlich irgendwie wurde die Suche die ich für jemand anderen begonnen hatte immer mehr zu meiner eigenen Suche.
    Dann kam ich zu komischen Docks, die in einer Art Höhle waren.
    Es waren "Liebesschiffe" sie waren überall mit roten Schleifchen und Herzen dekoriert, sah wirklich schön aus.
    Ich musste dafür 50 Silber bezahlen und fuhr mit einem Schiff mit, in der Hoffnung das dieser jemand an Bord war.
    Doch dort waren nur "Statisten" die dort arbeiteten, ganz nervös rannte ich über das ganze Schiff und suchte diesen Menschen, verzweiflung machte sich breit und auch Panik.
    Aber dieser gesuchte Mensch war nicht da, ich gab auf und sagte nur noch zu mir:"Mensch, jetzt habe ich die 50Silber verschwendet..."

    Dann bin ich aufgewacht, komischer Traum und was genau die Antwort da gewesen sein soll versteh ich nicht...

    Wäre für Hilfe sehr dankbar.

    Gruss,
    Cipher
     
  2. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Da du Zuschauer bist, wird mit der Vorführung meistens eine wichtige Lehre symbolisch vermittelt. Die Bühne ist auch die Lebensbühne, auf der sich dein Leben abspielt. Hinter welcher Rolle versteckst du dich oder in diesem Fall welche Rolle willst du überhaupt spielen.

    Der Partner verkörpert eigene, oft unbekannte Persönlichkeitsanteile oder bezieht sich auf den Partner in deiner Beziehung. Möglicherweise ein Persönlichkeitsanteil von dir den du selber noch nicht angenommen hast oder lebst um endlich das Gefühl von Geborgenheit zu empfinden.
    Ich denke es ist der andere Teil deiner Persönlichkeit, da die Gefühle zwischen Glück und Unglück wahrscheinlich auf eine innere Zerrissenheit hinweisen sollen.
    Das gestehen der eigenen Gefühle oder Persönlichkeitsteile macht dich möglicherweise unsicher. Entweder du lässt es zu um glücklich zu werden oder du machst dich auf die Suche nach etwas was du in dir aber trägst. Daher auch diese andere, unglückliche Seite.
    Der Hafen bietet sprichwörtlich Schutz vor den Lebensstürmen. Häufig symbolisiert er die Ehe, zugleich ist er aber auch ein Ort des Abenteuers und der Verruchtheit. Er ist oft ein Zeichen der Lebensangst, aus der ein großes Sicherheitsbedürfnis entsteht. Er kann auch ein Symbol für Hemmungen sein. Es ist offensichtlich, dass dieses Symbol auf das ersehnte Ziel verweist oder auf einen Freiheitsdrang.
    Das Schiff im Traum symbolisiert dein Lebensschiff. Du solltest deinen Lebensweg überdenken, es mag aber auch auf einen distanzierten Umgang mit deinen Gefühlen verweisen, da du auf dem Schiff nur indirekt das Wasser berührst.
    Das Schiff ist auch ein bekanntes Sinnbild der Sehnsucht nach der Weiblichkeit.
    Verschiedene Schiffsarten charakterisieren die eigene Persönlichkeit.

    Silber verweist auch wieder auf deine Emotionen (weibliches Symbol – Mond)

    Die 50 hmmm. Versuch mal anhand der Nummerologie 50 => 5+0= 5
    Symbol des Menschen (fünf Finger, fünf Zehen und fünf Sinne), der als einziges Wesen Zugang hat zum fünften Element, der Quintessenz, die den Sinn der Schöpfung offenbart. Während nach antiker Überzeugung die Welt aus den vier Elementen erschaffen wurde, ist es das unsichtbare fünfte Element (auch Äther genannt), das Sinn und Bedeutung erkennen lässt.

    Vielleicht ist dies als Warnung zu verstehen, dass du dein Ziel nicht in der Ferne oder in anderen Menschen liegt, sind ja eh alles Statisten und du würdest tatsächlich Zeit und vieles mehr umsonst verpulvern. Du kannst dem Anderen ja nicht wirklich helfen, da du ja selber noch auf der Suche bist.

    Ich hoffe ich konnte dir bisschen was sagen.

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Was mir noch zusätzlich einfällt: Denk dran, die Figuren in deinem Traum sind Teile von dir und DU weißt ihnen ihre Handlungsweisen zu.

    Da ist noch ein dritter Teil von dir, dem du zur Seite stehst und mit dem und für den du unterwegs bist.
    Zwielicht hat ja schon ganz toll das ganze analysiert.

    Guckst du noch mal auf die 50 Silber: Silber als Element ist dem Krebs zugeordnet, also dem Mondprinzip: die zärtliche Umarmung, das gemeinsame Schwelgen in Empfindungen, die Strapazen, die du für diese Person auf dich genommen hast.
    50 = gehört dann zum Löwen, also zum Sonnenprinzip: Energie, Stolz, Charme, etc.
     
  4. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Ich danke Euch beiden wieder mal für eine tolle Deutung - wir 3 scheinen da ganz gut zusammen zu harmonieren :weihna1

    ABER ehrlich gesagt weiss ich nicht, was mir der Traum auf meine Fragestellung explizit sagen will!

    Lohnt es sich dort in diese Liebe weiter was reinzuinvestieren oder nicht? Wird es jemals eine positive Wendung nehmen?

    Der Traum sagt ja eigentlich nur, dass ich am Ende meiner Suche etwas verschwendet habe, etwas ziemlich wertvolles und dabei nichts gefunden!

    Cipher
     
  5. Zwielicht

    Zwielicht Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    235
    Klar harmonieren wir gut...wenn wir noch singen könnten wären wir die
    "Comedian Harmonists" :schnl:
    Spass beiseite, ich freu mich wenn die Deutungen gut zutreffen
    Es ist wie immer im Leben, wenn du was gewinnen willst musst du was riskieren,
    vorausgesetzt du bist dir sicher nicht auf verlorenem Posten zu stehen. Positiv? Ich hab eine kleine Erfahrung gemacht in diesem Spiel das Leben heisst. Selbst eine negative Entwicklung, trägt in sich die Saat von etwas Positiven. Positives denken ist aber sehr wichtig.
    Stell dir selbst die Frage: Wo stehe ich? Wohin will ich? Dann gehe deinen Weg. Ich wünsch dir viel Glück dabei.

    Greez Zwielicht:zauberer1
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    :D beim Chor bin ich dabei! :liebe1:

    Cipher, verloren hast du nichts. Du hast etwas investiert und beim Empfänger war es falsch investiert. Den du auf der "Bühne des Lebens" umarmt hast, hat dich glücklich gemacht. Der andere wollte nicht auf das "Liebesschiff". So sehe ich das. Bleibst du bei der Analogiekette, hast du 11 Blei gewonnen. Das klingt zuerst nach nix im Vergleich mit 50 Silber.
    11 = Wassermann / Uranus / Gleichheit, Freiheit, Exzentrik, Überwindung der Gegensätze (gleiches Geschlecht).
    Blei = Steinbock / Saturn = die Schwelle über die du gehen musstest, damit du weiterkommst. Blei wird an der Luft grau = Verschmelzung von Schwarz-weiß.

    Ich freue mich, wenn ich dir noch Anregungen geben kann. :liebe1:
     
  7. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo Alice! ;)

    Also wie kommst du denn jetzt auf 11x Blei? Das versteh ich nicht so ganz und WAS genau die Antwort ist versteh ich immernoch nicht - vielleicht bin ich ja ein wenig beschränkt in dieser Hinsicht... :(

    Also MUSS ich erst diesen Weg gehen, um zu erkennen, dass ich den falschen Weg gegangen bin? Ich kann gar nicht anders?

    Fragen über Fragen...

    Und ja! Ich möchte auch im Chor mitsingen: mimimimiiiiiiii :liebe1:
     
  8. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Manchmal musst du dich halt auf etwas einlassen, von dem du das Resultat nicht kennst. Die Konsequenzen, die du dann erlebst, bringen dich weiter. Dann folgt der nächste Schritt, dann wieder ein Schritt. Irgendwann entscheidest du dann, wie es weitergeht und wohin.

    Ich habe mich auf die Analogieketten bezogen, die über die Astrologie erstellt werden. Alles, was es gibt, ist bestimmten Urprinzipien zugeordnet. Zum Krebs (weiblich) gehört der Mond und das Silber. Gegenüber im Radixkreis liegt der Steinbock mit dem Saturn (männlich) mit dem Blei. Ich habe mir dann vorgestellt, wenn das eine Prinzip dir nicht weiterhilft, gehst du zu dem gegenüberliegenden. Ich persönlich komme dadurch oft weiter. Es gibt da ein Buch, das ich vor vielen Jahren mal gelesen habe: Rüdiger Dahlke und Nicolaus Klein, Das senkrechte Weltbild.

    Schönen Sonntag noch! Alice :liebe1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen