1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ein Riesen-Bus hat meine Wohnung abgeholt

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 20. März 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hi

    Ich war in meiner Wohnung, gerade am Aufräumen.
    Da kommt plötzlich ein riesengroßer Bus mit so laangen runden Metallschienen, wie diese Fahrzeuge, die Palletten abholen oder Container abholen und transportieren (aber riesengroß) und nimmt meine halbe Wohnung mit :):D:confused:
    und ich mittendrin.

    Und packt die ganze Wohnung auf diese Metallschienen und ich fahre samt Wohnung im Doppeldecker Riesenbus.

    Ich schaute zurück, es war nicht die ganze komplette Wohnung. Übrig dort zurück geblieben sind noch die ungeräumten Haufen, mehrere Kleiderberge. So messiemäßig sah das aus. Die blieben alle dort. Ich wunderte mich - aber ich fand das im Traum nicht unnormal und wehrte mich gar nicht.

    Ich fuhr dann auf die Reise mit dem Bus.
    Oben war das Führerhaus und der Fahrer. Und dort saßen noch mehrere Menschen drin, die ich kenne. Das Fenster des Busses war verspiegelt.
    Man konnte aber reinsehen.

    Einer Bekanntin habe ich am verspiegelten Busfenster von unten zugewunken, aber sie war gerade mit Erzählen zu anderen beschäftigt.

    Ich war mit Wohnung und Bett, im Bett unten am/im Bus - es war alles offen, draussen vom Bus. Und oben war der Fahrer und andere bekannte Menschen geschlossen hinter Spiegelfenster.

    Die Reise ging weiter.
    Der Bus fuhr mich zu einer Vergangenheitsveranstaltung. Also dort konnte ich mehrere kurze frühere Lebens-Filmaufnahmen von mir sehen.

    Es wurden mehrere Filmszenen von mir abgespielt aus der Vergangenheit. (einige Szenen habe ich jetzt nicht im Gedächtnis) aber hatte mich ein bischen geschämt, bzw. fand das teils nicht so gut, was ich da sah von mir früher.

    Eine Filmszene blieb mir noch im Gedächtnis:
    Ich hatte gelockte lange Haare und trat mit einer Gitarre zum Singen auf einer großen Bühne auf.
    Ich sang ins Mikrophon. ABER: nicht meine Livestimme ! Ich sah, dass ich die Worte nur nachimitiere mit dem Mund, nur den Mund öffne und nicht Live singe! Sehr offensichtlich! (was ich nicht gut fand) Es war zwar meine Stimme, aber nicht live, sondern nur mit dem Mund. Also das heißt wohl: Playback :confused:
    Und zweitens hatten meine Eckzähne ein Vampiergebiss, vampiermäßig lange Eckzähne hatte ich dort beim Singen auf der Bühne!!:confused:
    3. war ich ein bischen dick dort.
    Viertens hatte ich dort eine Gitarre.
    Ich schaute mir zu, ich wunderte mich, dass ich plötzlich Gitarre dort spielte, denn das Instrument beherrsche ich ja normalerweise gar nicht.
    Aha - nach einigen wenigen Sekunden, als ich dort anfing zu Singen, tat ich nur so, als ob ich ein bischen Gitarre spiele und legte die Gitarre gleich dort ab auf der Bühne und sang ohne Gitarre weiter, wie o.g.

    Als ich den o.g. Film sah, fand ich mich gar nicht gut, wie ich damals war! DAS war alles nicht schön. Ich mußte mich ja fast für mich schämen. Ich beschloß mich voll zu ändern!!!
    Zu ändern: nicht mehr nur Playback zu singen, sondern echt, und ohne Gitarre wie ich war, nicht so dick, und ohne Vampiereckzähne! :D

    Denn das war ja sehr negativ und schlecht, was ich da in meinem eigenen Film sah!!!


    Am Ende oder zwischendurch war noch eine von mir Bekannte, auch eine Busmitfahrerin. Die hatte 2 große Landkarten an einer Wand aufgehangen

    Ich schaute ihr zu. Übereinander hing sie 2 große Landkarten an der Wand auf. Unten war ein Kontinent und darüber war Afrika Sie malte jetzt Afrika verlängert auf, unten von Afrika. Sie verlängerte Afrika den Kontinent auf der Landkarte mit einem Stift. Und das war wohl gültig jetzt. SO ist jetzt der Kontinent. Ungefähr um die Länge und Breite und Form von Italien wurde Afrika unten verlängert auf der Karte.

    Ende

    Vor dieser gesamten Traumszene stand ein Mann da in GESUNDHEITSHOSEN, so lange Unterhosen aus Angora. Und es hieß, es ist nicht soo wie es scheint (oder so ähnlich) es kann auch ganz herkömmlich sein. Es geht auch mit Gesundheitsunterwäsche - oder so ähnlich.


    Ach herrjeh! Was mag der Traum wohl bedeuten??? :confused:
    hat jemand eine kleine Idee teilweise dazu bitte!?
    Ich bin jetzt schon sehr gespannt.
    Ich kann den leider nicht deuten.

    Herzlichen Dank!!

    lg Wally
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen