1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eigene negative Energie?

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von frc1501, 9. Juli 2007.

  1. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    nun denn...nach langem Hin und Her habe ich mich schließlich dazu doch entschlossen, hier mal meine derzeitige Situation zu schreiben und mich würdet interessieren, was ihr davon haltet...zumindest stehe ich an einem Punkt, wo ich eigentlich mir selber kaum mehr einen Rat weiß.

    Grundsätzlich bin ich eher positiv denkend, ich bezeichne mich eher als eine Kämpfernatur und gehe nach dem Motto: "Aufgegeben wird nur ein Brief"
    nun denn... hier meine Geschichte, welche sich so in etwa seit 3 Monaten hindurchzieht und wo sich die Ereignisse überhäufen...

    Aus beruflichen Gründen hatte ich einen Berufsunfall.. ich war lange im Krankenstand, genoß aber auch irgendwie die Zeit endlich mal Zeit für mich zu haben, das als positiven Nebenaspekt... da die Stelle befristet war endete das Dienstverhältnis und bis dato hatte ich eigentlich keinerlei Probleme eine Arbeit zu finden. Es scheint sich jedoch auf diesem Sektor überhaupt nichts zu tun im Moment und ich bin zuhause...wobei ich früher immer "Glück" hatte etwas zu finden....kurze Zeit später wurde ich abends von jemand zusammengeschlagen, wo eine Gerichtsverhandlung nun im Laufen ist.. bis zu diesem Zeitpunkt... war ich bereits psychisch etwas angeknackst... ich hatte eine leichte Kopfverletzung als Resultat.. danach.. ging ich auf ein Fest.. dort wurde ich mit einem Kübel Wasser übergoßen...und schließlich ging zur selben Zeit mein handy, PC (wobei ich wichtige Daten darauf habe und einiges für ne Seminararbeit abgeben muss) und schließlich mein Kühlschrank ein, wobei es mir finanziell eigentlich auch nicht rosig geht.. woher Geld, wenn kein Job? Zur gleichen Zeit "verarscht" mich auch noch meine Liebe und ich beschließe grade keinen Kontakt mehr zu pflegen... Freundschaften stellen sich als keine raus und solche, an denen ich bis dato gezweifelt habe, werden Freunde.. Ich habe abwechselnde Stimmungsschwankungen im Moment und ich bin äußerst sensibel was all das betrifft. Es gibt troubles hier und es gibt troubles da... und ich denke mir, dass kann doch alles kein "Zufall" sein, wobei ich sagen muss, dass ich an Zufälle sowieso nicht glaube.

    Ich habe mir dann gestern gedacht..so kann es nicht mehr weitergehen, weil sich das Ganze gestern zuspitze und ich einfach nicht mehr konnte.. und so habe mir gedacht..ich muß mein Leben nun ordnen..und ich hatte 2 kleine positive "Erfolgserlebnisse" heute.. wobei wenn ich ehrlich bin diesem "Frieden" nicht traue, obwohl ich weiß, dass ich daran glauben sollte, dass es bergauf gehen wird..

    Leider weiß ich aber nicht, woran das liegt, dass sich mein Leben zu einem absoluten Chaos entwickelt hat..
    Ich habe mir bereits einige Gedanken darüber gemacht und denke mir: Ursache und Wirkung... habe ich selbst so eine negative Ausstrahlung, dass ich Negatives anziehe? Ich komme nicht dahinter!
    Oder hab ich irgendwas verbrochen, was mir nun zurückkommt..aber ich wüßte nicht was?
    Oder wünscht mir jemand etwas Schlechtes??
    Oder sind das alles nur Ausflüchte und man soll bei sich selber anfangen...man sagt ja, dass die äußere Realität der Spiegel des Inneren ist..

    Woran kann das liegen, was meint ihr??? ich bin ratlos

    danke fürs Lesen und danke für eure Antworten im vorhinein...
     
  2. Babsi

    Babsi Mitglied

    Registriert seit:
    8. August 2006
    Beiträge:
    683
    Ort:
    Mittelhessen
    Hi

    Also natürlich kann es alles sein was du da schreibst aber evtl. hast du gerade nur mal ne Pechsträhne. Mir gehts auch immer mal wieder so das ich ein schlechtes Erlebnis hab was dann eine Kettenreaktion auslöst und dann geht alles schief. Hab sowas erst hinter mir und hoffe das es nicht so bald wiederkommt. Aber nochmal zu dir. Negative eigenenergien gibt es glaub ich wirklich. Hab manchmal das Gefühl ich hätte die auch ab und zu. Aber inwiefern man die auslöst weiß ich auch nicht, da bin ich echt noch nie hintergestiegen.

    Wünsche dir jedenfalls alles gute und das es dir bald bessergeht.

    LG

    Babsi
     
  3. Willow

    Willow Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    858
    Ort:
    Mamas Bauch
    Mir scheint du bist grad in einer Umbruchphase.
    Dein Leben ändert sich dramatisch für dein neues Leben.

    Du hast recht, es gibt keine Zufälle. Alles hat seinen Sinn, auch wenn wir
    diesen erst hinterher erkennen oder auch garnicht.

    Altes geht, neues kommt....mach dir keine Sorgen....viele
    gehen erst durch eine Kriese um dann in ein neues, positives, verändertes
    Leben zu starten.
    Nimm alle Erfahrungen, die du jetzt sammeln kannst und lerne aus ihnen.

    Folge deinem Herzen wohin es dich auch zieht....

    Lg
    Willoe
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.856
    Ort:
    An der Nordsee
    Lieber frc1501,

    es stimmt, bei dir läuft derzeit wirklich alles schief *lach*.

    Ich denke in solchen Fällen auch immer, dass es einen Grund hat, dass ich "gerüttelt" werden muss vom Leben, damit ich sehe was ich lebe und wie ich lebe.

    Klar kannst du dir sagen "ist einfach nur eine Pechsträhne", aber das ist nicht ungefährlich, weil die Verantwortung auf den Himmel, das Schicksal, oder was auch immer, geschoben wird, dabei sind wirs doch immer selbst.

    Was bei dir im argen liegt, kannst du nur selbst erkennen, aber ich denke auch, du bis im Umbruch, es scheint neue/andere Wege für dich zu geben, die du wohl so ohne weiteres nicht zu sehen bereit bist. Also gibts den Tritt von oben. Immer und immer wieder, so lange, bis du selbst aktiv wirst, was ja dann auch die kleinen Erfolgserlebnisse bringt.

    Liebe Grüße
    Ruhepol
     
  5. Delphinium

    Delphinium Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2007
    Beiträge:
    4.673
    Ort:
    Bayern
    Hey frc1501,

    hört sich ja alles ziemlich scheiße an, aber einleitend schreibst du selbst, daß du eine Kämpfernatur bist. Mehr brauchst du auch nicht. Verlaß dich auf dieses Wissen und diesen Instinkt und "bleib dran", ich kann dir aus eigener Erfahrung zusichern *g* daß es auch wieder besser wird und du dem zickigen Schicksal dann den imaginären Stinkefinger zeigen kannst.
    Ansonsten könntest du dir auch einen Fokus suchen, um zur Ruhe zu kommen, Meditation und so weiter und so fort. Ist ja das ideale Forum, um vielleicht etwas nach deinem Geschmack zu finden ;)

    Viel Glück, :blume: Delphinium
     
  6. frc1501

    frc1501 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    95
    Werbung:
    hallo!

    danke für eure Antworten..
    Zum einen seh ich selber ein, dass sich in meinem Leben offensichtlich etwas verändern muß...und da gehts wohl eher auch darum, dass ich selber auf mich aufpassen sollte..da ich sehr leichtgläubig bin und meistens vom Guten ausgehe... aber wie mir die körperliche Attackierung von jemand gezeigt hat, ist mir nicht jeder im Leben gut gesinnt..

    Ich sehe es aber noch nicht so als Umbruch, nicht weil ich es nicht wahrhaben will, sondern weil ich nicht weiß wie ich es anders machen soll..sondern ich hoffe eher, dass diese Phase wieder vorbei geht...
    ich muß zugeben..ich habe mich dann in letzter Zeit dem Alkohol hingegeben... aber seit diesem Wochenende weiß ich..das kanns ja auch nicht sein..und ich bin jetzt dabei das Ganze zu lassen..und eben auf mich selber zu achten... und das ohne Alkohol und ohne mich selbst zu bemitleiden

    Ich habe früher Dinge oft vorgeahnt...oder vorgefühlt..und ich war damals gar nicht sonderlich irritiert, wenn das dann eingetroffen ist...weil mein Bauchgefühl mir ja schon die Antwort gegeben hat..aber im Moment spüre ich das kaum bis gar nicht.....es ist, als ob ich im luftleeren Raum hänge.... oder irgendwo in einem Loch sitze, weil ich da nicht raus komme..weil es mir psychisch einfach nicht wirklich gut geht.... kurzfristig ja..aber ich merke, ich habe kein Glücksgefühl im Moment.... und das zermürbt mich etwas.....
    Andererseits sind diese beiden kleinen Erfolgswünsche ein Wunsch von mir nach oben gewesen..und ich dachte mir..heute wird alles anders..es geht wenn ich will..und es ging auch..
    aber ich bin halt sehr vom Zweifel zerfressen.... und ich denke, das ist die Falle für weitere troubles

    naja..ich danke euch..
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen