1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Dualseele gefunden - Trennung muss sein jedoch täglicher Kontakt?

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Sylvanas1337, 11. Dezember 2016.

  1. Sylvanas1337

    Sylvanas1337 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Grüß euch alle !

    Habe mich letztendlich angemeldet, beobachte und stöbere schon längere Zeit hier, doch nun habe ich ein riesiges Problem und finde selbst keinen Ausweg, ich denke sogar schon an professionellere Hilfe, aber zuerst möchte ich hier schreiben, weil ich denke, ihr könnt mich am besten verstehen.

    Kurz zu mir:
    Ich bin w(24) und habe schon einige Beziehungen hinter mir, die mir jedoch wenig bedeutet haben. Ich bin bereits mit 14 Jahren in die Beziehungswelt perfekt und intensiv eingetaucht, da ich einen Seelenpartner damals an meiner Seite hatte 3 Jahre lang. Das war jedoch eben nur ein Seelenpartner, ich hatte andere Interessen entwickelt und meine Persönlichkeit hat sich geändert, dann kam es zur Trennung. Nun - da man das schönste sich vorstellen kann - suche ich wieder nach dieser Art von Beziehung, hat bisher nicht geklappt.
    Im letzten Jahr konnte ich mich sehr gut und viel mit mir selbst beschäftigen, somit bin ich in das Seelenthema eingetaucht und bin total interessiert und verblüfft, dass sowas schönes wirklcih existiert.

    So nun zu meinem Problem:
    Die eine Seite zuerst. Ich arbeite mit vielen Männern als einzige Frau und das ist echt super, verstehe mich mit allen sehr gut und sie sind mir alle ans Herz gewachsen als Freunde. Seit 5 Jahren arbeite ich nun schon mit Ihnen. Genau vor 1 Jahr habe ich jedoch angefangen, zu einem meiner Kollegen eine starke Verbindung zu verspüren und wir haben eben viel gemeinsam gemacht weil wir uns gut verstehen. Er ist aber jedoch verheiratet, 20 Jahre exakt älter und hat 2 Kinder. Er hat aber keine Gefühle mehr für seine Frau, das ist so quasi wirklich bei 0. Er quält sich schon länger, der Familie zuliebe. Was grundsätzlich - wenn man die Liebe an nummer 1 stellt - falsch wäre.
    Er kann mir alles anvertrauen, ich weiß auch alles von ihm was wichtig ist für uns. Ich liebe diesen Menschen obwohl ich es gar nciht wollte eine Zeit lang, wir teilten unser essen, wir haben immer geschaut auf uns beide, damit wir halbwegs guten Kontakt haben können den Umständen entsprechend, er würde alles für mich tun und ich für ihn.
    In diesem Jahr hatte ich chaotische Verbindungen mit Menschen, habe parallel Beziehungen natürlich geführt, die nie geklappt haben aus diversen Gründen, Hauptgrund war eifersucht, obwohl ich wenig Kontakt mit meinem Kollegen pflegte. Wir haben uns hin und wieder geschrieben, mal mehr, mal weniger. Im Frühjahr ist es wunderschön gewesen, ich war alleine, ich konnte mich ihm zuwenden, (achtung: auf keinen Fall sexuell, das bring ich nicht übers Herz, obwohl ich mich extrem hingezogen fühle!)
    Danach habe ich beschlossen, so kann es nicht weitergehen, ich muss mein eigenes Leben aufbauen, obwohl ich verliebt bin in ihn oder zumindest verwirrt, und glaube verliebt zu sein. Für mich war es immer eine Hochschaubahn, mal mehr, mal weniger, immer wenn ich versucht habe, Abstand zu halten, hat es nicht funktioniert. So und vor einer Woche ca. (Dienstag) habe ich plötzlich - obwohl zu dem Zeitpunkt wirklich extremer Abstand herrschte - einen Brief geschrieben, in dem ich mich geopfert habe und ihm gebeichtet habe, wie sehr ich ihn vermisse , wir sehr ich ihn liebe, ich würde sterben für ihn, ich würde alles für ihntun und das ich ihn wirklich bedingungslos liebe. Und das kam aber von innen, ich wurde so quasi gedrängt von mir selbst, einen Brief auf einmal zu schreiben. Und am gleichen Tag abends habe ich einen Begriff dafür gefunden. Wir denken, wir sind unsere 2te Seelenhälfte - ich habe meine Dualseele gefunden. Das erklärt mein ganzes Jahr, meine seelische innerliche Qual, unser Verhalten (in unserem Fall ist er ein seltenes männliches Herzmensch Exemplar, ich der Verstandmensch) - Es beschreibt alles 1:1 haargenau. Ich kann ihn fühlen, auch wenn er einige Kilometer entfernt wohnt, ich kann mit ihm kommunizieren, ich träume sehr interessant und intensiv usw... So, hört sich alles sehr super an, wie schön. Nur ...

    Jetzt zum 2ten Teil:
    Ich habe Seit 3 Jahren Kontakt mit einem Menschen, der damals noch nicht bereit für so eine Beziehung war, ich aber schon. Dadurch kam es zur Trennung, danach wieder versöhnt usw... Wir haben - wir nannten es Schicksal - nun schon zum vierten Mal Kontakt, allerdings sagte ich immer, bitte langsam, ich hab viel scheiße erlebt dieses Jahr. Gut, seit letzten Dienstag, weiß cih eben dass ich meine Dualseele kenne, jedoch schon mit ihm wieder sehr gut in Kontakt war, was eigentlich sehr falsch war, aber ich glaubte immer, ich kann das schaffen mich von meinem Kollegen zu trennen. Jetzt glaube ich das nicht mehr, obwohl es des vernünftigste wäre, da mein "Halb-Freund" und eben auch exfreund, der immer wieder zu mir geführt wird durch - schicksal(?). Er ist jetzt bereit und - was ich nie gesehen habe , weil die Kommunikation zwischeneinander auf Gefühlsebene nie richtig funktioniert hat, die ersten 3 Versuche lang mehr von ihm aus, und nun von mir aus.
    Wir haben seit 3 Monaten wieder Kontakt. Er weiß (noch) nichts davon, dass ich meine Dualseele gefunden habe. Ich bin mir nicht sicher, ob es richtig wäre, es zu erzählen, er würde es jedoch verstehen!

    Ich stehe nun vor 2 Entscheidungen, das weiß ich bereits, die jedoch beide extremste Konsequenzen tragen:

    1. Ich versuche mich von meiner Dualseele zu trennen (haha)... ich sehe sie täglich, das wird nciht ganz funktionieren denk ich mir, oder doch? nun die Frage eben an euch?
    2. Ich lasse die Liebe zu, es wird eine Familie - jedoch nicht glücklich - zerstört, ich w24 hätte plötzlich 2 Kinder, arbeitstechnisch wäre es eventuell auch ein Disaster, Umfeld würde geschockt sein wobei mir egal ist, was die Leute denken. Ich bin wichtig, alles andere ist Nebensache. Und das schlimmste daran eben: ich würde meinen jetzt bereiten, zutiefst verletzten "Freund" gehen lassen, der auch Andeutungen auf Seelenpartnerschaft zeigt und schon immer auch gezeigt hat, aber er ist erst seit 3-4 Monaten bereit dafür, das einzige was hier nicht funktioniert, ist die Kommunkation, wir denken in allen möglichen Teilen auch gleich!!

    Die dritte Möglichkeit ist sehr absurd, wir lügen allen nur was vor, ich führe eine halbe Beziehung, er mit seine Familie auch unecht, wir müssen nur mehr lügen um Kontakt zu pflegen. Das bringt mich um!

    Jede Entscheidung - so denke ich momentan - würde mich umbringen. Vielleicht wisst ihr etwas dazu, was mir helfen würde, und die Gedanken so zu lenken, dass sie mich nicht umbringen würden.

    Enschuldigt den langen Beitrag, aber es ist wichtig, alle Seiten zu kennen.

    Ich freue mich sehr auf eure Meinungen und bedanke mich bereits im Voraus von ganzem Herzen bei euch allen!

    Ich leide momentan sehr, es kommen täglich schmerzliche innerliche Wellen auf mich zu, die mich zu so einem herzhaften Schmerz und Leid und Trauer drängen, dass ich so nicht weitermachen kann. Mein Freund soll auch davon (wie gesagt vielleicht NOCH) nichts mitbekommen soll......

    Herzliche Grüße,
    Sylvanas.
     
  2. the_pilgrim

    the_pilgrim Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2016
    Beiträge:
    893
    @Sylvanas1337

    Scheiß Situation. Ich denke, ich an Deiner Stelle würde erstmal alleine bleiben und mir klar werden, was ich wirklich will. Die Schmerzen sind eh da, egal wie Du Dich entscheidest, also ist Klarheit für Dich wohl das sinnvollste.
     
    Loop, Anevay und Lunatic2 gefällt das.
  3. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    24.572
    Ort:
    VGZ
    Was ich bei vielen dieser Beitragsinhalte nicht nachvollziehen kann:

    Mark Twain

    schrieb 1876 und 1884 die beiden Romane über echte intensive Freundschaft. (Die Abenteuer von Tom Sawyer / Die Abenteuer von Huckleberry Finn) Die Figur des Tom Sawyer war auf sich selbst gemünzt und die Figur des Huckleberry Finn, da hat er alle Freunde hineingeschrieben, denen er je begegnet ist in seinem Kinder, Jugend, Früherwachsenen Alter.

    Keiner, wirklich keiner scheint bei diesem Seelenverwandtschaftsthema Tom Sawyer & Huckleberry Finn zu kennen. Mich selbst wundert dies sehr stark. Warum? Weil ich bei einer intensiven Seelenverwandtschaft SOFORT an Tom & Huck denke!

    Wenn ich lese: "Ich hab viele Freunde" - Dann denke ich ebenfalls sofort -> Da verwechselt wieder jemand des leichten Weges wegen Freunde mit Kumpels. Denn Kumpels, ja diese haben wir viele....

    Ein echter Freund -> ist so intensiv, so ähnlich, so megawichtig - doch ein Solcher wird bei dieser Thematik zugunsten eines Bettes ignoriert.
     
    Nica1, MichaelBlume und the_pilgrim gefällt das.
  4. Sylvanas1337

    Sylvanas1337 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Danke bereits für eure Antworten!
    Ja - alleine bleiben, um klar zu werden ist sowieso mein Plan und das beste für mich. Allerdings bleibt mir dabei nicht erspart, meinen "freund" einzuweihen, ich habe ewige lügen satt! Das bin nicht ich ... ob das aber richtig ist und ob er mir helfen kann - er wäre vermutlich bereit dazu, mir zu helfen, nur ob das sinn macht...

    Und danke - ich werd mir tom&huck gleich mal näher ansehen, danke für deinen Beitrag! Ich bin noch wirklich ganz neu in dieser Welt gg ;-)
    Nein, ich verwechsle nicht Freund, Kumpel, verliebt etc... ich wollte den Beitrag nicht noch weiter aufblasen, aber es muss hier auch klar sein, wie sehr ich mich hingezogen fühle, wie sehr ich ihm vertraue, wie stolz ich auf ihn bin egal was er tur, wie schön ich finde, wie er ist. Ich liebe ihn wirklich unbeschreiblich und das kommt von innen...sowas habe ich noch nie erlebt... bedingungslose Liebe, die sich viele wünschen, wird mir auf dem Silbertablett serviert, allerdings in einem versperrten Tresor ... so kommts mir vor also.. was da noch kommen wird puh ...
     
    SoulCat und the_pilgrim gefällt das.
  5. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.338
    Ort:
    .
    das finde ich auch das beste.
    willkommen im Forum.
     
  6. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    16.259
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Werbung:
    Hallo Sylvanas1337, ich kann dir nur raten vorichtig zu sein und die ganze Seelengeschichte aussen vor zu lassen. Damit lässt sich irgendwie alles rechtfertigen.
    Bei mir verschliesst sich schon alles wenn ich höre: er ist unglücklich mit seiner Frau bleibt aber wegen der Kinder. :rolleyes:
    Ich kann es echt nicht mehr hören, sorry, warum löst er sich dann nicht einfach um allein zu sein? Weshalb muss er sich an eine andere, jüngere Frau hängen?
    Sehnsucht und Leidenschaft ist das eine und der Alltag das andere.
    Gewinne Abstand zu ihm und überprüfe deine Gefühle. Und somit auch seine Gefühle.:sneaky:
     
  7. Sylvanas1337

    Sylvanas1337 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Danke - aber seine Situation besteht schon länger und er hat vor sich zu trennen, weil er so auch nicht weitermachen kann, das betrachtet er eben auch unabhängig von uns!

    Aber ja, das ist auch ein interessanter und guter Rat..danke dafür!. momentan geht es mir so dreckig wie noch nie :-(

    Ich werde mich entscheiden müssen und das bald .. das kostet mir einig Nerven und Jährchen meines Körpers :-(
     
  8. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.338
    Ort:
    .
    erzählt er das oder weist du das auch von seiner Frau? Männer die fremd gehen wollen, erzählen immer, dass sie sich eigentlich scheiden lassen wollen usw, aber nur 3% dieser Männer tut das dann auch, also schau genau hin.
    Da er auch Kinder hat, wird er diese an den Wochenenden und Ferien usw bei sich haben müssen oder dürfen, könntest du dir das vorstellen mit 2 Kindern.

    das denke ich nicht, die jetzige Situation ist schwieriger, die Wahrheit wird allen gut tun.
     
  9. Sylvanas1337

    Sylvanas1337 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Ja aber wie gesagt, das ist bei ihm kein Thema, ich kenne viele Aussagne von Männern und habe eine gute Menschenkenntnis, ich glaube und vertraue ihm, er ist nicht einer, den man in die gleiche Schublade steckt wie die meisten, die so etwas behaupten.

    Die Wahrheit wäre super, ist aber wie oben bereits beschrieben nur - wenn auch überhaupt - auf meienr Seite sinnvoll, seine Frau würde so etwas - denke ich - nie verstehen... Mein Freund allerdings hat sich auch schon mit solchen Sachen früher beschäftigt und kommt immer mehr als gefühlvoller Mensch hervor.... Die Wahrheit ist nur sinnvoll, wenn vorher eine Antwort bzw. eine Entscheidung fällt von innen heraus.

    Ja - das mit Kinder usw...
    Ich habe mir jede Situation im Kopf durchgespielt, was nicht unbedingt sinnvoll ist, aber ich kann nichts dafür, das Hirn arbeitet durchgehend.... Ja, ich würde alles in Kauf nehmen für diesen Menschen, das ist ja das PRoblem und dadurch entsteht so eine schwere Entscheidung.
    Ich kann sehr gut mit Kindern und will aber auch eigene haben. Ich kann mit Kinder sehr gut umgehen, habe bereits mit 11 Jahren - dadurch das meine Mutter Tagesmutter und Pflegemutter von Beruf war - selbst schon Kinder mitgezogen und auch großgezogen, was mir sehr viel Spaß bereitete. Das machte ich aber von mir selbst aus, das wurde nicht von mir verlangt von der Mama.

    Puh...
     
    MichaelBlume gefällt das.
  10. MichaelBlume

    MichaelBlume Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2013
    Beiträge:
    3.338
    Ort:
    .
    Werbung:
    j
    gut, das kannst du besser einschätzen.

    ich finde sie hat das Recht auf Wahrheit, so kann sie sich auch neu orientieren, jeder hat das Recht auf Wahrheit, denn schlussendlich wird nur die Wahrheit euch alle wirklich weiter bringen.

    das ist normal, dann schau welche durchgedachten Geschichten im Denken weiter gehen können, denn die, die nicht eintreffen, kannst du nicht zu Ende denken.
     
    the_pilgrim und kulli gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen