1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dr. Zwitzers Wildkräuter Vitalkost

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Möhrchen, 4. Januar 2013.

  1. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Im Sommer habe ich schon oft Wildkräuter unter meine Salatsoße gemogelt, aber damit hält sich natürlich die Verwendung in Grenzen. Jetzt bin ich mit o.g. Buch auf eine andere Methode der Verarbeitung gestoßen. Hier werden die Wildkräuter mit anderen Zutaten einfach in einem guten Mixer püriert. Die Idee fand ich so genial, dass ich mir einen passenenden kleinen Mixer bestellt habe und seit heute am probieren bin. Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere und Brennessel sind schon in meinem grünen Cocktail gewandert. Mit etwas Mandarinensaft richtig lecker.
    Hat hier schon jemand eigene leckere Rezepte entwickelt? Und welche Erfahrungen damit gemacht?
    Eine ganz gespanntes
    Möhrchen
     
  2. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.105
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Öhm...wir haben Anfang Januar...wo lebst du, daß du schon Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere und Brennessel ernten kannst?
     
  3. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Öhm, hinter den Bergen, bei den sieben Zwergen.... nö, Quatsch.
    Vogelmiere wächst bei uns fast immer (wenn nicht im Beet, dann in verschiedenen Töpfen), Brennessel grad frisch hinter dem Kompost entdeckt, Löwenzahn und Giersch muss ich zur Zeit - zugegeben - intensiv in den Beeten und im Rasen suchen. Ich laufe also mit der Küchenschere bei schäbigem Wetter draußen rum und schnippel ab, was ich kriegen kann. Aber es ist so mild, da fängt alles wieder an zu sprießen.
    Möhrchen
     
  4. Waldkraut

    Waldkraut Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    Wald
    Hey Möhrchen,

    aus Wildkräutern kannst du ein hervorragendes Pesto machen, esse ich immer besonders im Frühjahr.
    Das geht gut zu Pasta, als Kräutereinlage zu Gemüseeintopf und in Buttergemüse oder einfach als Brotaufstrich.


    Rezept:
    Zwei rechliche Hände voll Vorgelmiere (Mit allem drum und dran außer der Wurzel)
    Einen Strauß Giersch (davon nur die Blätter nehmen)
    einen Strauß Petersilie
    10 Blätter Spitzwegerich
    10 Blätter Sauerampfer
    eine Hand voll Sonnenblumenkerne
    ein gutes Stück Parmesan (klein bröseln)
    5-10 Blüten der Knoblauchrauke
    2 Knoblauchzehen
    Oliven- oder Rapsöl (reichlich)
    Salz

    Alles zusammen mit dem Pürierstab mixen und fertig.
    Das hält sich so ein paar Wochen im Kühlschrank.

    Dieses Pesto regt das Immunsystem an, wirkt entgiftend und vertreibt (wegen der Rauke) sogar einige Parasiten.
    Außerdem schmeckt es erstaunlich lecker, ist wegen der Vorgelmiere auch relativ mild für ein Wildkräuterpesto.

    Doch ich vermute mal dass du zu dieser Jahreszeit nicht alles zusammen bekommst.

    Giersch kann man übrigens auch wie Spinat verwenden oder einfach klein gehackt wie Petersilie. Der hat unheimlich viel Vitamin C.

    LG
    Waldkraut
     
  5. Möhrchen

    Möhrchen Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2005
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Deutschland - NRW
    Werbung:
    Hallo Waldkraut,
    das Rezept hört sich gut an, ist bereits gespeichert, danke!
    Möhrchen
     

Diese Seite empfehlen