1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Wolfsspinne

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Arcturianerin, 3. Juli 2009.

  1. Arcturianerin

    Arcturianerin Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    179
    Werbung:
    Hi!

    Im Traum hatten wir 3 Garagen in welchen Jeeps standen. Wir (ein Freund und ich) gingen zur mittleren Garage, da er sagte, sie wurde vorne absinken und deswegen bald unter Wasser stehen. Er untersuchte alles, fand tatsächlich sowas wie eine Absenkung aber kein Wasser. Ich stand in der Garage neben dem Jeep und sah hinaus. Draußen stand ein Obstbaum und ich sah das auf ihm Spinnen krabbelten. Plötzlich bemerkte ich neben mir, in dem Jeep etwas merkwürdiges. Ein großes Gebilde mit verschiedenen Achsen. Es erinnerte mich an eine Mischung aus Bienenstock und Ameisenhaufen. Es war aus Haaren geflochten, langen schwarzen Haaren, die zusammengeflochten wie ein Baumast aussah. In der Mitte des Gebildes saß, zu meinem Schrecken, eine dicke behaarte schwarze Spinne, etwa Handtellergroß. Um sie herum und auf allen Achsen dieses Nestes krabbeleten 1000 kleine schwarze Spinnen. Ich begriff, das in der Mitte die Königin saß. Nun löste diese sich auch noch aus ihrer Mitte und krabbelte auf mich zu. Ich wollte mich erst wehren, schreien aber ich fiel sanft zu Boden und die Spinne krabbelte über meinem Bauch. Ich wanckte zwischen der Angst und dem inneren Gefühl das sie kein, für mich gefährliches Gift, in sich trägt. Zeitweise kam sie mir sogar etwas kuschelig vor, wegen dem Fell.

    Liebe Grüße
    Arcturianerin
     
  2. Crys

    Crys Guest

    Hallo,

    was mir dazu spontan einfällt, du solltest versuchen, die Angst in Form der Spinne anzunehmen. Schon im Traum schwankst du ja zwischen Angst und der Erkenntnis, dass die Spinne eigentlich gar nicht gefährlich für dich ist (kein gefährliches Gift). Du fällst sogar nicht hart zu Boden, sondern ganz sanft!

    Es geht sogar schon in Richtung Sympathie (kuschelig). Vor vielen Jahren hatte ich auch eine Spinnenphobie. Ich beschloss spontan mir eine Vogelspinne zuzulegen und seitdem habe ich eine Gefährtin neben meinem PC, wo ich immer schreibe. :umarmen: Ein Leben ohne diese herrlichen Geschöpfe mit ihrer feinen, zarten Behaarung kann ich mir kaum noch vorstellen. :D

    Mit dem Fall ist mir noch etwas "eingefallen" (welches symbolische Wortspiel, so sind oft auch Träume). Ein Sturz ist oft auch der Fall zur Erkenntnis. Es fällt einem etwas ein.

    Ja, und dann die Jeeps: Das sind ja nun sehr ländliche Fahrzeuge, mit denen man Abenteuer verbindet. Jedenfalls nichts komfortables, eine Herausforderung. Davon gleich drei. Die 3 ist eine sehr symbolische Zahl mit vielen verschiedenen Bedeutungen. Hier würde ich in Richtung Dreieinigkeit tendieren, drei vereinigte Jeeps also, gemeinsam etwas bestehen fällt mir dazu ein.

    Die Jeeps sind einer vermeintlichen Gefahr ausgesetzt, so wie auch die Spinne nur vermeintlich gefährlich ist. Denn tatsächlich ist da gar kein Wasser.
    Draußen vor der Garage, wo die Jeeps also bald hinausfahren werden, begegnen dir dann die Spinnen. Auch die sind aber nicht gefährlich. Insofern: Du hast Angst vor einer Herausforderung, einem Abenteuer, vielleicht einer anstehenden Prüfung welcher Art auch immer. Aber das Schlimmste ist mehr deine Angst davor, tatsächlich ist da nichts Bedrohliches.
    Das wäre meine Interpretation. Ich hoffe, dir etwas geholfen zu haben.

    Liebe Grüße

    Crys
     

Diese Seite empfehlen