1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Violetten - Spirituelle Politik

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Anni, 17. Mai 2009.

  1. Anni

    Anni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2006
    Beiträge:
    2.152
    Ort:
    77963 Schwanau, Ba-Wü
    Werbung:
    Hallöchen zusammen :)

    Ich weiß nicht ob das hier schon mal geschrieben wurde, aber gestern war ich auf einem Seminar und wurde dort auf eine Spirituelle Partei hingewiesen. Vielleicht wollt ihr mal rein schauen...

    http://www.die-violetten.de

    Finde das toll :)

    Grüßle,
    Anni
     
  2. Astrox

    Astrox Guest

    Vor ein paar Jahren hatten wir schon mal die Naturgesetzpartei

    hielt sich aber nicht lange

    Der Friedenspalast ist vor Jahren auch sehr bekannt geworden.

    Aber es kommt immer wieder neues.

    :)
     
  3. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Die Violetten gibt es seit 2001.

    Und sie sind bei der Europawahl 2009 dabei.

    Noch werden Unterstützungsunterschriften für die Bundestagswahl 2009 gesucht.

    Alles über das Programm findet sich hier:

    http://www.die-violetten.de/de.html

    :)

    crossfire (der politisch violett ist)




     
  4. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    nicht mein Programm

    das stinkt zu sehr nach Religöser Ideologie - und das hat in der Politik gar nix verlohren

    LG

    FIST, leftwing
     
  5. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Klar, ist voll religiös:

    Wir streben eine Gesellschaftsordnung an, in der Selbsterkenntnis durch die individuelle spirituelle Entwicklung, Mitgefühl, Hilfsbereitschaft, Kreativität, offene Kommunikation, ökologisches Denken, Gewaltfreiheit, Freiheit im Geistesleben, Menschlichkeit im Wirtschaftsleben, Gleichberechtigung und Gleichwertigkeit von Frau und Mann und Toleranz obenan stehen.

    :)

    crossfire (den es jetzt noch interessiert , welche Religion das eigentlich gewesen sein sollte?)

     
  6. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Präambel des Parteiprogramms

    klingt stark nach der ganzen Bewusstseinerhöhungs/Aufstiegsreligion :rolleyes: (immer noch die Präambel des Parteiprogramms)

    klingt nach diesem Karmazeugs

    auch da... Meditation und "Beusstseinsentwicklung" sind religiöse Konzepte... vorallem klingt da bei mit unterschwellig auch das Wort Gehirnwäsche mit

    zuviel Religion für eine Politische Partei

    lG

    FIST
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Ist halt die alte Frage, was zuerst da war, das Huhn oder das Ei?

    Um es zu präzisieren:

    War zuerst beim Menschen die Erkenntnis, dass er ein spirituelles Wesen ist?
    Oder war zuerst die Religion, und dann kam der Mensch auf die Idee, dass er spirituell sein könnte?

    Sind also die Religionen aus dem spirituellen Bestreben des menschen entstanden?

    Ich denke schon, dass zuerst das spirituelle Bewusstsein des Menschen war. Und als Manche ihren Weg, ihren eigenen Weg, fanden, daraus die Religionen entstanden.

    Der ursprüngliche Buddhismus, wie ihn Buddha in seinem achtfachen Pfad, beschrieben hat, ist keine Religion. Er kommt ohne eine Gottesidee aus. Und Meditation ist nur ein Mittel zur Selbsterkenntnis.

    Erst der, heute verbreitete, tibetanische Buddhismus, macht daraus eine Religion.

    Soviel zu Karma und Meditation.

    Bewusstwerdung ist eine Geschichte, die vollkommen unabhängig von Religion verläuft.
    Sich selbst finden ist an keine irgendwie auch immer geartete Ideologie gebunden. Sondern nur an eine persönliche Neugier. Was bin ich eigentlich? Und warum bin ich so, wie ich bin?

    Die Religionen haben sich da bedient. Weil es eigentlich das Grundwesen des Menschen ist. Und Religionen sich mit der selben Frage beschäftigen.

    Aber erst war der Mensch. Und er hatte den Eindruck, dass es mehr geben könnte, als seinen Körper.

    Und dann entwickelten sich die Religionen.

    Also könnte man sagen, dass die Violetten "back to the roots" gehen.

    :)

    crossfire
     
  8. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    zuerst war das Ei, das ein "Protohuhn" gelegt hat... Aus diesem Ei Schlüpfte dann, durch Mutation bedingt, dass Huhn ;)

    Spiritualität und Religion sind untrennbar, weil jede Definition von Spiritualität ein Religiöses Konzept zeitigt

    wenn aber Selbstfindung und deren "Weg" politisch verorndet werden, DANN sind das Ideologien... ausserdem halte ich es mit Nietzsche: wir hatten nie ein interesse daran uns selber zu kennen

    lG

    FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen