1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Asana (Sitz- oder Liegehaltung bei der Meditation)

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von wutiger, 5. Januar 2009.

  1. wutiger

    wutiger Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dezember 2008
    Beiträge:
    520
    Ort:
    keine Ahnung
    Werbung:
    Wie bedeutend ist sie? Ist es schlimm sie am Anfang zu wechseln, für dieselbe Art von Meditation? Wie wichtig ist das Gefühl, das man zu seiner Meditationsstellung hat?

    Zum Hintergrund
    Ich habe meine Asana gewechselt, weil ich hörte, dass sie auf Dauer schlecht sein könnte für meinen Körper. Fühle mich jetzt aber weder in meiner neuen, noch in meiner alten Stellung wirklich wohl. Überlege deshalb, ob ich zur alten zurückkehren soll, was bedeuten würde, dass ich die neue ganz umsonst trainiert habe. Soll ich jetzt bei meiner neuen, die mir bisweilen nicht ganz zuzusagen scheint, bleiben, oder wieder die alte einnehem?

    Die alte war übrigens der Lotussitz, der mich schon mein Leben lang begleitet. Der neue ist die Gotthaltung (auf einem Sessel sitzend, Kniee beieinander, aufrechter Körper, Hände auf den Knien)
     
  2. Schooko

    Schooko Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2008
    Beiträge:
    6.822
    Ort:
    DonauCity
    ausschlaggebend ist nur dein Gefuehl

    Gehe in tiefe Entspannung und frage dich: Welche Meditationsform moechte ich gerne praktizieren, welche Meditationsform wuerde mir am meisten helfen meine derzeitigen ziele zu erreichen, und in welcher Haltung moechte ich das am liebsten tun.


    Du wirst sehen, es werden Bilder auftauchen, oder die Antwort wird auf irgendeine Art kommen. Dann probierst du das aus - und wenn irgendwas nicht passt, dann stellst du dir einfach wieder eine Frage (vergiss nicht dabei in tiefe Entspannung zu gehen dann werden die Antworten zutreffender).



    Und hoer auf andere zu fragen. Das kannst du alles selbst. Du weisst am besten was zu dir passt.
    Und wenn die Antworten die du erhaelts in keinem Lehrbuch stehen, und alle lachen - umso besser.
     
  3. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo Wutiger,

    die Sitzhaltung repräsentiert den Sitz, den du im Leben einnimmst. Letztlich geht es beim Sitzen nicht nur darum, hier einfach da und still zu sitzen und zu meditieren, sondern zugleich in seinem Leben durch diese Praxis "den einen Sitz" zu verwirklichen und zu verankern.

    Ich finde es überhaupt nicht schlimm, wenn du die Sitzhaltung wechselst, du kannst sie im Prinzip nach jeder Sitzung wechseln, wenn dir danach ist. Natürlich würde ich dir dennoch raten, einfach einmal einen Sitz für eine Weile zu ausprobieren, zu fühlen, wie es dir damit geht. Hauptsache du findest mit der Zeit deinen Sitz und du machst dir während der Meditation keine allzu großen Gedanken über deine Sitzhaltung.
    Letztlich geht es ja nicht um den einen konkreten Sitz hier, sondern um den einen Sitz deines Seins, um die stille, meditative Verankerung deines Seins im Sein - und dies ist unabhängig von einem konkreten Sitz. Die Meditation hört ja nicht einfach auf, wenn man nicht mehr auf dem Boden sitzt. Als Praxis der Achtsamkeit begleitet sie ja das tägliche Leben. Die Augen gehen auf, die Beine bewegen sich, Leute sprechen dich an und hier bewährt sich nun die Meditation mehr oder weniger.

    Ich habe übrigens noch nie gehört, dass der Lotussitz irgendwie nicht gut für die Gesundheit wäre. Du hattest gesagt, du hättest dies irgendwo gelesen. Hast du dazu einen Link?

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  4. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo (schon wieder) Schoko,

    Es ist vollkommen in Ordnung, andere um ihre Meinung zu fragen. Man muss sich nicht einreden, dass man alles alleine schaffen muss und man muss vor allem nicht anderen einreden, dass sie das müssen. Selbständigkeit zeichnet sich nicht dadurch aus, dass man alles alleine macht und entscheidet, sondern dadurch, dass man hierzu fähig ist, wenn man alleine ist, dass man aber auch andere fragen und ihnen zuhören kann, wenn andere da sind, so lange man dazu fähig ist, aus den Antworten für einen selbst das richtige zu finden und sich das "Richtige" von anderen nicht diktieren zu lassen.
    Du diktierst nun genau mit deinem letzten Absatz dem anderen das Richtige, dass er nämlich nicht fragen soll, und siehst gerade nicht in der freien Entscheidung, die man dann trifft, wenn man anderen zuhört, die Selbständigkeit. Damit diktierst du einfach nur anderen, was sie zu tun und zu lassen haben, auch wenn du vielleicht gute Absichten hast.
    Du schreibst deinen Beitrag auch nicht so, wie es bei dir ist, sondern du schreibst ihn als Anweisung, sagst aber anschließend, man solle andere nicht fragen. ;)
    Du wirst jetzt sicherlich wieder 1000 Gründe und Entgegnungen und Bewertungen gegen diesen Beitrag anführen können :)
    Be happy :kiss4:

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  5. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    verdammt....
    am liebsten würde ich sagen
    hört doch endlich auf zu schreiben und meditiert lieber aber wofür sollte es dann das forum geben^^
    naja is aber ne unwichtige frage weil...
    es ist ja sowieso egal wie man sitzt hauptsache der rücken ist grade
    aber selbst das ist nichtmal so wichtig
    ich bin auch schon in tiefere zustände gekommen im liegen.

    lg
    kswewet
     
  6. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Werbung:
    Hallo Kswewet,

    für dich ist das so, für ihn ist das anscheinend anders. Und ich finde, dass man, wenn der andere diese Frage stellt, ihn und sein Interesse auch einfach akzeptieren kann. :kiss4:

    Ich persönlich finde "Liegen" auch sehr angenehm. Vor allem auch zur Entspannung.
    Ist es aber denn das allgemeine Ziel, in tiefere Zustände zu kommen?
    Kann es auch ganz andere Ziele geben?

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  7. raterZ

    raterZ Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2008
    Beiträge:
    584
    zum entspannen ist liegen super - zum meditieren ist es schrott, denn man möchte ja nicht entspannen, sondern sich sammeln.
    auch den rücken sollte man auch nicht anlehnen deswegen..
     
  8. Energeia

    Energeia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2006
    Beiträge:
    3.288
    Ort:
    Milchstraße
    Hallo raterZ,

    ich sehe es ganz genauso wie du, aber ich weiß, dass andere das anders empfinden.

    Wenn ich im Liegen meditiere, dann kann ich mich toll entspannen, ich kann den Leib aufmerksam beobachten, ich kann auch gut auf die Chakren Aufmerksamkeit richten und mit ihnen arbeiten. Das geht im Liegen wirklich gut. ABER :) MEditation im Sitz ist einfach etwas ganz anderes. Gerade auch der "Sitz" und das "Aufrechtsein" ... ...es ist nicht einfach in Worte zu fassen ... .... es ist einfach anders. Es bedarf einer inneren "Stabilität" und zugleich geht die Offenheit, die Ausrichtung und die innere Haltung in eine ganz andere Richtung. Es fühlt sich im Sitz einfach "richtig" hinsichtlich der Meditation an. ^^

    Liebe Grüße,
    Energeia
     
  9. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    für den europäer am besten -im sessel oder gleich im bett loslegen ....:D
     
  10. kswewet

    kswewet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2008
    Beiträge:
    199
    Ort:
    nrw
    Werbung:
    @energeia

    jaja ich verstehe schon was du meinst mit es fühlt sich richtig an

    weil dann halt alles irgendwie an der richtigen stelle sitzt :D

    aber dieses gefühl hatte ich auch schon im liegen aber nur ein 2 mal

    und der geist war auch irgendwie empört glaube ich^^

    also irgendwie war das innere gesicht empört

    aaaach ich weiß nich wie ichs erklären soll egal^^

    also im sitzen is echt besser

    lg kswewet
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen