1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Weg nach draußen

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Sucherin, 13. Juni 2005.

  1. Sucherin

    Sucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    Ich habe mal an alle eine Frage über Astralreisen.

    Ich meditiere sehr häufig und habe mich vor längerer Zeit mal über OBE kundig gemacht. Die Sache ist die:

    Meine Seele kommt nicht aus dem Körper hinaus. Das heißt nicht das ich an den Sprung hinaus nicht glaube, aber ich weiß nicht wie. Durch die Meditation habe ich schon seit langem gemerkt das der Körper etwas anderes wie die Seele ist, doch schaffe ich einfach den Sprung nach draußen nicht.

    Habt ihr ein paar Tricks für mich, wäre sehr dankbar.

    Gruß Sucherin
     
  2. magickian20

    magickian20 Guest

    Mein Tip: entspannen, nicht bewegen, entspannt atmen, das sagen: "ich träume bewusst", auf die kleinen lichtchen vor den Augen Konzentrieren, sich ein leichtes Kribbeln am Rücken vorstellen, versuchen bewusst zu bleiben und immer mehr zu entspannen...voila!

    LG Magickian
     
  3. Sucherin

    Sucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Danke vielmals.

    PS: Soll ich nicht denken das ich langsam meinen Körper verlasse?
     
  4. magickian20

    magickian20 Guest

    Sicher kannst du das denken, du kannst z.B statt: "Ich träume bewusst", "Ich verlasse den Körper" sagen, was dir halt lieber ist! :)
    Dies war meine Methode, du kannst deine machen wie du willst, das war sozusagen nur ein Tip für deine persönliche Technik. :kiss3:
    LG Magickian
     
  5. Sucherin

    Sucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    19
    Ich habe es gestern Abend wieder versucht, habe es aber leider nicht geschafft. Es soll ja Leute geben die ein OBE einfach nicht hinbekommen.

    Ich glaub ich gehöre dazu :schmoll:

    Aber eigentlich finde ich das gar nicht so schlimm, ich werde es zwar weiter probieren (habe mir jetzt auch eine CD von Alexander Cain bestellt) aber falls ich es nie hinbekommen werde wäre das auch kein Weltuntergang.

    Vor allem habe ich ja auch noch nicht zu oft geübt.

    Mal eine Frage:

    Kennst du die CD von Alexander Cain und falls ja, wie würdest du sie bewerten?

    Danke schon mal im voraus

    Gruß Sucherin
     
  6. eraser75

    eraser75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2005
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo!!
    Wer ist Alexander Cain
    Wo kann ich etwas von dem lesen? Was tut der bitte?

    Grüsschen
     
  7. Aamuilla

    Aamuilla Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2005
    Beiträge:
    377
    Es gibt verschiedene Hypnose-CD`s von ihm, Info.:
    http://astralreisen.hypnose-shop.de/

    http://ismagic.de/hypnose-shop/index.html
    ......................................................................................................

    Bei mir hat es bis heute von alleine geklapt,...na mich hat es bis heute immer von alleine hochgezogen, wobei ich nur dachte "Ja-ja-ja", sonst war ich wieder in meinem Körper.
    Habe gestern abend das so ausprobiert, wie magickian20 hier geschrieben hat.
    Es klappte fast, ich war fast abgelöst, doch nicht müde genug, dass mein Körper einschlafen könnte. Ich konnte noch richtig klar alles wahrnehmen, und denken.
    Das hat mich daran gehindert, auszusteigen.
    Es ist besser, wenn man sich in ein Raum zurückzieht, Vorhänge zu macht, Fenster schließt, alles muss ruhig sein, sonst lenkt man sich ab.
    Dann spielen die Gedanken eine grosse Rolle. Gestern dachte ich "Ich bin in einem Wachtraum. ich spühre meinen Körper nicht mehr", etc. mehrmals hintereinander, bis ich vergessen hatte wieder zu denken "Ich bin in einem Wachtraum", und habe gedacht "Ich komme nicht raus".
    Das war ein Fehler, denn dann waren alle Schwingungen vorbei.
    :lachen: Dachte nur, och nee.
    Wenn man daran nicht glaubt, oder Angst hat oder sonstiges, dann bleibt man drin.
    Heute morgen habe wollte ich es noch mal versuchen, und hab erst mal alles schön zugemacht, bis ich keine störenden Geräusche mehr gehört habe.
    Dann dachte ich "Ich bin in einem Wachtraum. Ich schlafe ein, und bin doch wach. :sleep3:
    Mein Körper schläft ein, mein Astral bleibt wach." Den Satz "Ich bin in einem Wachtraum" habe ich sehr oft und durchgehend hintereinander wiederholt und merkte, wie mein Körper einschlief, ich konnte ihn nicht mehr ganz spühren.
    Alles hat gekribbelt(doch diesmal mit meiner Hilfe*g*).
    Ich bin eingeschlafen, doch nicht mit meinem Astral, ich konnte noch denken, und wusste, was zu tun ist.
    Weiterhin sagte ich mir, dass ich in einem Wachtraum bin und dass ich mein Astral deutlich spühren kann.
    Als es sich abgelöst hatte, musste ich doch irgendwie aufstehen. Nach oben ging es komischerweise nicht(sonst hat's immer nur so funktioniert).
    Naja, ich machte dennoch einfach eine Rolle seitwärts, in die Richtung, wie ich sonst mit meinem Körper aufstehen würde.
    Und knallte auf den Boden. Mir tat nichts weh, aber das Geräusch war eindeutig ein knallen,... Ich sagte dann noch "aua" *lach*, und dann "Äh...moment mal, es hat doch gar nicht wehgetan".
    Man gewöhnt sich ja so sehr an alles mögliche als Mensch...
    Ich machte dann meine Augen auf(als Astral) und sah mein Zimmer, und wie ich auf dem Boden saß.
    Klar, ich schaute mich erst mal um, und als ich in Richtung meines Bettes schaute, dachte ich mir gleichzeitig "Ich will meinen Körper nicht sehen", da ich wider reingezogen werden wollte.

    Ich verband mich dann mit Reiki, und empfand Schwingungen, wow, unbeschreiblich.
    Auf den Soffa saß ein Mädchen, das hat mich erst mal erschrocken. Ich dachte, sie ist nicht hier, machte meine Augen zu, und machte sie wieder auf, doch sie saß da immer noch, hatte ihre Füsse an den Körper angezogen und hatte vor irgendwas Angst.
    Sie kam mir nicht bekannt vor, egal. Dann flog ich von der Tür bis zum Fenster.
    Ohje, bis jetzt habe ich mir einfach nur vor dem einschlafen gedacht "Ich will raus", und dann war ich draussen, ohne mir selber dafür Mühe zu geben.
    :maus:
     
  8. Nikita

    Nikita Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2004
    Beiträge:
    130
    Ich schaffe es nur wenn ich eine Meditaions CD leise höre und mich nicht bewege, sobald man sich bewegt ist es aus. Man sollte nicht zu müde oder zu wach sein. In der früh um 6 Uhr ist die zeit recht gut dafür.
    Also ich bin erst über die Meditation auf OBE gekommen. Hat sich so ergeben.
     
  9. VeRrUEcKTa

    VeRrUEcKTa Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    274
    Werbung:
    ich kenn die cd, hat leider bis jetzt noch nicht angeschlagen. ich les dass der körper einschlafen soll, isses denn besser wenn man abends wenn man müde ist loslegen soll? ich hab schon diverse andere hypnose cds gehört wo ich müde war, es funktioniert find ich insoweit besser dass man nur seine müdigkeit in zaum halten muss!?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen