1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der schnöde Mammon

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Katarina, 4. Mai 2008.

  1. Katarina

    Katarina Guest

    Werbung:
    Guten Abend,

    ich schreibe diesen Beitrag, weil ich mir ein bißchen Inspiration von Euch erhoffe:).
    Nun habe ich schließlich das gefunden, von dem ich denke "das ist es". Schon als junges Mädchen habe ich von so etwas geträumt, diesen Traum dann schließlich beiseite gestellt (weil`s ja so unrealistisch ist) und stattdessen "vernünftiges" gelernt und getan und das "Vernünftige" schließlich beiseite gelegt, denn erfüllt hat es mich nur vorübergehend. Immer und immer wieder kam mir meine Träumerei in den Sinn, dabei vollbewußt, dass da auch eine Menge Ängste eine Rolle spielen. Ich dachte dann immer "wenn die Zeit reif ist......".
    Während einer Kurzreise in den Süden Deutschlands nun flog mir das Objekt meiner Träume wie ein gebratenes Hühnchen vor die Nase:weihna1. Es passt einfach alles. Das ist es, was ich will, dort will ich so leben wie ich es mir immer erträumt habe. Es ist absolut perfekt. Nur eins: es trennt mich davon ein Geldbetrag, den ich hier lieber nicht nennen möchte (dabei ist es relativ gesehen sogar günstig, ein echtes Schnäppchen). Und nun? Nicht nur mein Herz, auch das Herz meiner gesamten Familie schlägt Kapriolen. Wir haben uns alle in meinen Traum verliebt, in dem jeder seinen eigenen Traum leben kann.
    Wie motiviere ich den schnöden Mammon, in mein Leben zu treten? Und zwar in seiner gesamten Pracht und Fülle. Ich brauche mich in Visualisierungstechniken nicht zu üben, ich sehe mich bereits dort in diesem neuen Leben. Aber reicht das auch, um derartige Geldbeträge in Bewegung zu setzen, - und zwar in meine/unsere Richtung:)?
    Hat jemand noch Ideen? Ich halte Ausschau nach Inspiration und weiteren Zeichen.

    Viele Grüße

    Katarina:)
     
  2. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Ich versuche gerade den Geldbetrag und das Objekt zu visualisieren.
    Da ich aber auf diesem Gebiet nicht begabt bin, warte ich
    auf genauere Angaben von Dir.
     
  3. Katarina

    Katarina Guest

    Inwiefern wäre denn diese Information für Dich von Bedeutung?
    Mir geht`s ja eigentlich eher um die Frage, wie man scheinbar Unmögliches möglich machen kann, wenn Herz und Denken "ja, ja, ja," sagen, bei genauer Betrachtung der "Realität" aber schlicht das zur Verfügung stehende Geld im Moment - bei weitem - nicht ausreicht.

    Ich habe mal vor ca. 8 Jahren einen Betrag von 100.000,- € beim Universum "bestellt". Damals hatte ich gerade das Büchlein von Bärbel Mohr gelesen und das war der Betrag, der uns fehlte, um unser jetziges Haus zu kaufen (und zwar als Eigenkapital, weil wir keines hatten und es schwierig schien, dass uns die Bank das voll "finanziert"). Das Universum lieferte dann 6 Monate später in Form eines Preisnachlasses durch den Verkäufer in Höhe von genau 100.000,- €. ........
    Wenn ich überlege, was ich damals gemacht habe und wie meine Haltung zu alldem war, so war ich wohl einfach total gelassen. Das war wohl dieses "Loslassen", was man aus den "Wunscherfüllungsanleitungen" kennt. Ich mußte dieses Haus nicht kaufen (wohnte ohnehin schon darin) und so war mir es mir eigentlich "gleichgültig", ob ich nun Mieterin oder Eigentümerin war.

    Nun ist der Fall ein wenig anders. Zum einen ist die finanzielle Dimension eine andere und zum anderen fehlt mir die innere gelassene Haltung. Ich wünsche mir das nämlich so sehr, dass ich mir - ehrlich gesagt - kaum mehr vorstellen kann, dass das nix wird. Das ist genau das, was ich immer wollte. Und nun habe ich es gefunden. Das ist wie wenn einem der Traumpartner über den Weg läuft und man weiß "der ist es". Im Unterschied zu dem Traumpartner aber kann mein Traumobjekt aber nicht sagen "Hey, ich will dich auch, lass`uns eine Gemeinschaft gründen" . Das muß alles von mir/von uns kommen und im Moment trennt uns das Geld, bzw. die Vorstellungskraft, wie man soviel Geld auftreiben kann. Meine Kinder, die sich genauso verliebt haben, haben schon mal eine Liste für uns gemacht, wo wir uns überall bewerben sollen: "Wer wird Millionär?", "Schlag den Raab" etc.:weihna1.

    Katarina:)
     
  4. Frl.Zizipe

    Frl.Zizipe Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2003
    Beiträge:
    39.547
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Also ich hab das mit dem Wünschen und dem Universum nie so richtig geglaubt, aber eine Freundin von mir, hat gemeint, dass das funktioniert. Und sie hat mir sogar versichert, dass das auch was hilft, wenn man sich einen Haufen Kohle wünscht.

    Das hab ich getan, damals und ob es was mit dem Universum zu tun hat oder nicht - jedenfalls die Kohle ist gekommen. Einfach so - ohne dass wer sterben musste oder ich mir einen Lottoschein kaufen musste. Aber dennoch auf ganz legale Art und Weise - und heute kann ich jeden Tag Schuhe kaufen gehen, wenn mir danach ist.

    Ich tät mir aber dennoch eher richtiges Geld wünschen und nicht Kohle - das Universum hat mir meine Freundin gesagt, ist da sehr empfindlich und wir wollen ja nicht, dass du Kohle in den Keller schippen musst dann.


    :)
    Mandy


    PS: Diese Geschichte ist echt wahr und kein Scherz!
     

Diese Seite empfehlen