1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Rat der Hohepriesterin

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Alia, 8. August 2003.

  1. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    Liebe "Torot-Freunde",

    eine der "schönsten" Legungen ist die der "Hohepristerin". In dieser Legung kann man deutlich "Unbewusste" und "Bewusste" Gedanken erkennen. Auch die Einflüsse, die sich auf die Situation spiegeln, werden anhand der Legung gut erkannt.

    Leider bin ich aber zuuuuu ".....", um diese Legung ala Astragon in eine "Abbildung" zu verwandeln, daher möchte ich euch diesen Link ans Herz legen, den ich abschließend "reinstellen" werde. Es liegt auch eine schöne Beschreibung dabei, so dass gleich losgelegt werden kann.

    Ich wünsche viiiiiel Freude damit und tiefe Erkenntnis.

    Alles LIEBE
    Alia

    http://www.Sungaya.de/schwarz/tarot/legen_hohepr.htm

    PS. Vielleicht kann Astragon ja nun was damit machen!!! Obwohl es mit den schrägen Karten schwierig werdenn könnte.
     
  2. Astragon

    Astragon Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    159
    Ort:
    D
    Liebe Alia,

    das legesystem hab ich auch schon in meiner sammlung. ich mag es auch sehr und habe es schon öfters gelegt und gedeutet. kleiner hinweis: besonders gut ist es geeignet, wenn ein "projekt" gerade begonnen hat. das ls ist sehr zukunftsgerichtet und weniger vergangenheits-analytisch!

    also hier ist die gemalte version ;) :

    gruss
    Astragon


    *** Inhalt auf Anforderung entfernt ***
     
  3. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    vielen Dank für Deine Mühen, welche uns wieder zu einem "perfekten" Team machen. Ganz nebenbei bemerkt: An ein so unkompliziertes Musterbild habe ich gar nicht gedacht. Ich hatte es mit Sternchen und Zahlen versucht, und es sah verherrend aus. Aber dank Dir...... bekomme ich auch "Einweihungen" in "einfachen" Abbildungen. Klasse!!!!!!

    Meine "Erstquelle" war im übrigen das "Große Esoterik-Lehrbuch", welches ich auch schon an anderer Stelle erwähnt habe.

    Alles LIEBE
    Alia
     
  4. baerbi

    baerbi Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2003
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Graz
    Servus!

    Ich kann die Legung der Hohenpriesterin auch nur sehr weiterempfehlen, ich mag die Legung sehr gerne, weil sie sich für viele (Trend-)entwicklungsfragen meiner Meinung nach sehr eignet.
    In den Büchern von Hajo Banzhaf wird sie oft beschrieben und erklärt.

    LG Bärbi
     
  5. Raven

    Raven Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Trier
    Hallo zusammen :)

    Bitte entschuldigt, daß ich mit der Tür ins Haus falle, doch ich habe aus aktuellem Grund ein Frage zu dem Legesystem:

    H. Banzhaf, der "Erfinder" dieses Legesystems schreibt, daß die 9. Karte (das Geheimnis) nur zu deuten sei, wenn es sich um eine Trumpfkarte (große Arkana) handelt.
    Wie seht ihr das?
    Beachtet ihr die Karte trotzdem, wenn es sich im eine Karte der kleinen Arkana handlet oder nicht?

    Wie rechnet ihr dann die Quintessenz? Mit oder ohne der 9. Karte?

    Würde mich über eure Antworten sehr freuen!

    Liebe Grüße
    Raven
     
  6. Monika

    Monika Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2002
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Raven,

    diese Legemethode gehört übrigens zu meinen Lieblingslegesystemen .....

    Ich habe schon oft festgestellt, daß das Einbeziehen der 9. Karte Sinn macht, auch, wenn es sich nicht um eine Karte der großen Arkana handelt. Muß halt jeder für sich ausprobieren :)
     
  7. Astragon

    Astragon Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2003
    Beiträge:
    159
    Ort:
    D

    Hallo raven,

    beim legen der "hohen priesterin" in einer gruppe lasse ich jemand anderes nachsehen, ob die 9. karte eine grosse arkane ist. wenn ein klient die hohepriesterin legt, sehe ich als deuter nach. falls ich alleine lege, muss ich selbst nachsehen.

    in *jedem* fall entferne ich die karte, falls sie *keine* grosse arkane ist - sie gehört dann nicht zur legung.
    ist sozusagen gar nicht da, nie da gewesen! demzufolge wird sie weder gedeutet noch bei der berechnung der quintessenz einbezogen.
    that's my way

    gruss
    Astragon
     
  8. Raven

    Raven Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Trier
    Hallo Monika, hallo Astragon :)

    Wie ich an euren Antworten erkennen kann, scheiden sich an der Frage die Geister ...

    Bis jetzt habe ich es prinzipiell wie Astragon gehalten, daß ich die Karte nur deutete, wenn es sich um eine Trumpfkarte gehandelt hat.
    Doch gestern beim Deuten, als ich auch die 9. Karte (3 Münzen), sowie die QE mit der 9. Karte im Hinterkopf hatte, merkte ich, daß meine Deutung genauso passend und stimmig gewesen wäre - ja das Gesagte sogar noch unterstrichen hätte, wenn ich die 9. Karte beachtet hätte.
    Die Legung findet ist unter http://211716.homepagemodules.de/?board=211716 beim Thema: GdH zu beruflicher Zukunft.
    Also denke ich, daß ich in Zukunft die 9. Karte doch so oder so beachten werde.

    Vielen Dank für eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Raven
     
  9. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Lieber Rabe,

    Ein Beispiel aus der "Mottenkiste". Heute legte ich sie wieder, meine persönliche "Lieblingslegung". Und meine Frage gestaltete ich mir dem "Herr der Ringe" nachdem ich mich in den Letzten Tagen sehr mit der "Triologie" beschäftigt hatte. Meine Frage war die nach "Faramir" und seinen weiteren Verlauf im Film.

    Nun, was soll ich sagen. Als "Neunte" Karte (ich zog heute seltsamer weise 11.) zog ich die "Drei der Münzen". Bilbo ließt in seinem Studierzimmer, auf der Suche nach neuen Künsten und Fertigkeiten. - Ich deutete: Es steht geschrieben in den "Büchern" (auch dem "GROßEN BUCH") und dann, 1,5 Stunden später war ich auf der Suche im Internet und siehe: Genauso wie ich es "gedeutet" hatte, so stand es "da" geschrieben.

    Es ist also durchaus "Normal", wenn man auch die Karten der Kleinen Arkane "Deuten" kann.

    Hoffe,- hier unbefangen- geantwortet zu haben.

    Alles LIEBE
    Alia
    ---------------------------------------------------
    The DEEPEST Dark includes the BRIGTHNESS Light
     
  10. Raven

    Raven Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Trier
    Werbung:
    Hallo Alia

    Ob du nun unbefangen geantwortet hast, kannst du sicher am Besten beurteilen ;)

    Selbstverständlich kann man nach Lust und Laune alle Karten deuten und mit ein wenig Geschick wird das auch irgendwie einen Sinn ergeben, doch das war nicht wirklich meine Frage.
    An sich ging es mir mehr um Erfahrungsaustausch und nicht um eine durchaus gelunge Metapher ;)

    Liebe Grüße
    Raven
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen