1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der mit Abstand seltsamste und fast realistischste Traum meines Lebens

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Tesfaye, 2. Juni 2013.

  1. Tesfaye

    Tesfaye Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Ich träume ja in letzter Zeit wirklich viele seltsamen Dinge und schaue dann auf entsprechenden Seiten nach Deutungen nach. Aber dieser Traum ist eine Klasse für sich. Ich habe vielleicht auch vor, darüber ein Buch zu schreiben, weil dieser Traum mir einfach die Nerven raubt in letzter Zeit. Ich nehme keine Rauschmittel oder sonst etwas zu mir, vielleicht lag es dadran, dass ich in dieser Nacht mal versucht habe, auf den Rücken zu schlafen, aber wie gesagt, dieser Traum hat es mir wirklich gegeben, vor allen Dingen weil er sich so real angefühlt hatte.




    Der Traum war ein (verständlicherweise) Zusammengefüge von mehreren Handlungen. Ich kann mich an einen bevorstehenden Atomkrieg erinnern, gleichzeitig war ich in einem Familienhaus, wo sich die Frau aus unerklärlichen Gründen darüber aufregte, warum und woher man das Geld im Herd gefunden habe. Ebenso lag ein Verständnis im Traum darin, dass trotz allem ich die 'Lösung' eines Problems seie, möglicherweise die Lösung des Atomkriegs durch eine Übertragung eines bestimmten 'WISSENS'. Wir fuhren also irgendwohin los, wo dieses Wissen übergeben werden soll und mir fiel das riesige, wirklich riesige pechschwarze Loch im Himmel auf, dass mir beim Anbetracht schon ein wenig Angst machte (auch jetzt, wenn ich dadran denke). Das Loch war so gigantisch, dass es quasi 1/3 meiner Sicht einnahm und lag im Zentrum des Bildes, aber halt im Himmel. Im nächsten Abschnitt befand ich mich im höchsten Stockwerk eines Wolkenkratzers, wo mein Philosophie-Lehrer und mein Kurs über Gott gesprochen hat. Ich kann mich an weitere, skurille Bemerkungen und Geschehnisse erinnern wie Kinder, die in den Raum kamen und sich hinlegten, gleichzeitig einmal ein Strich, und einmal eine riesengroße Fläche an Neon-Rotem-Licht über sie vorbeizog. Auch erinnerte ich mich an die Tafel, wo unzählige Spiegelstriche standen, und die letzte Frage beantwortete ich: "Wenn wir August sind, was ist Gott?"
    Ich glaube, ich beantwortete 'Unendlich' oder 'Nichts'. Aber wir sprachen die ganze Zeit von Gott, darüber, dass er das Non plus Ultra des Universums und allen Seins sei, das Absolute. Schließlich geschah folgendes: In seiner Hand hielt mein Philosophie-Lehrer eine winzig kleine, glaslose Glühlampe an dessen Draht ein Funken, mehr noch eine glühende Kraft leuchtete. Sie war vielleicht wenig, aber sie war deutlich und während mein Lehrer weitersprach, klopfte er quasi dieses 'Licht' langsam aus der Birne heraus. Ich schätze, dass dieses Licht 'Energie' war.
    Als die Energie den Boden berührte, war erstmal Stille, danach spürten wir den Boden zittern und schließlich wie eine gigantische Lichtenergie aus dem Boden schoß und wir alle aufschrien. Diese Lichtenergie schoß uns mit gigantischer Kraft rasend schnell außerhalb der Atmosphäre und wir schwebten alle im All. Ich habe wirklich GESPÜRT, wie ich aus diesem Wolkenkratzer hochgeschossen wurde, den GESAMTEN WEG innerhalb einer Sekunde und hatte dieses schwerelose Gefühl, ich kann mich noch so gut dadran erinnern. Mein gesamter Kurs samt meinem Lehrer und mir wir schwebten da nun im All und auf sein 'Und jetzt geht's wieder runter!' flogen wir im direkten Fluge wieder runter auf die Erde. Ich schätze, beim Aufprall bin ich dann irgendwie aufgewacht.
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Dein Traum macht klar, daß du dich mit Gott bzw. dem Sinn oder Ursprung des Lebens auseinandersetzt.
    Der bevorstehende Atomkrieg steht für eine baldige große innere Veränderung in deinem Leben.

    Du als die Lösung eines Problems ist in etwa so zu verstehen wie:
    'Erkenne dich selbst.' Dann erkennst du alles andere.

    "Wenn wir August sind, was ist Gott?"
    August ist der 8. Monat. 8 steht für Unendlichkeit. Wir sind - im innersten - unendlich. Wie Gott.
    Das hast du ja offenbar auch richtig beantwortet im Traum. Wenn du die erste Antwort gegeben hast.

    Diese Energie im Traum steht für eine Kraft, die evtl. bald in dein Leben treten wird und die dich
    vom Boden abheben läßt, wie im sprichwörtlichen Sinne.
    Sich vom Boden zu erheben bedeutet, dem Geistigen, Höheren entgegen streben. Alles Obere steht
    für Gott, das Göttliche, Himmlische.
     
  3. Tesfaye

    Tesfaye Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Vielen Dank erstmal für die Rückmeldung. Es ist richtig, ich mache mir viele Gedanken bezüglich des wesentlichen Ursprungs und allgemein über Gott.

    Das mit dem August und meine Antwort, das ist sehr gut! Das wusste ich selbst nicht einmal (also ich dachte, ich hätte im Traum aus Zufall August gesehen und meine Antwort dies bezüglich wäre auch rein zufällig herausgeraten).

    Ich kann es nur nochmal wiederholen, ich hatte noch nie in meinem Leben solch ein Gefühl gehabt, wie es mich hochgeschossen hat und ich sekundenlang über der Erde geschwebt bin und wie ich einfach alles gespürt habe... es macht mir wirklich Angst, wenn ich darüber nachdenke und jetzt, wo ich es schreibe bereitet es mir wieder Gänsehaut. Dem Geistigen entgegenstreben, sagst du... Hmm...
     
  4. johsa

    johsa Guest

    Das braucht es nicht.
    Du kannst dich auf eine Überraschung der erfreulichen Art gefaßt machen.
    Ich bin mir da ziemlich sicher. :)

    Die große innere Veränderung, von der ich schon weiter oben schrieb, ist auch positiv zu verstehen.
     
  5. Tesfaye

    Tesfaye Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hoffentlich... das wäre schön. :)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Berlinerin
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    691
  2. Mahne
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    793

Diese Seite empfehlen