1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Baum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von blaubeermuffin84, 30. Januar 2015.

  1. blaubeermuffin84

    blaubeermuffin84 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    hallo,
    Ich beschäftige mich oft mit meinen Träumen und schreibe sie regelmäßig sogar auf.

    Habe neulich von einem großen Baum im Vorgarten geträumt der unser Haus stark abgedunkelt hat mit seinen großen Grünen Blättern.
    Er steht für den Seelenzustand und war gesund und prächtig wie er da so stand.
    Mein Gedanke im Traum war, wir müssen ihn Fällen und einen Baum weiter weg vom Haus Pflanzen eher mittig in den Vorgarten. Mein Mann kam aus dem Haus und zeigte auf die Früchte die waren riesig prachtvoll rot und lecker.
    Da ich so eine Frucht nicht kannte pflückte ich eine reife Frucht vom Baum. Sie sahen aus wie Litschis nur waren sie do groß wie Männerhände und waren von der Form wie eine Erdbeere nur mit "Panzer" wie eine Litschi. Ich mag keine Litschis, sie sind so glitschig. Schmecken lecker süß aber diese Innenfrucht hat mich so sehr angeekelt diese zu öffnen das ich meinen Mann drum bat hineinzuschauen. Hatte mich zu sehr gefürchtet.

    Ich kann mir nicht erklären was mir diese geheimnisvolle Frucht sagen soll.
     
  2. blaubeermuffin84

    blaubeermuffin84 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    31
    Hat keiner ne Idee was diese Frucht mir sagen könnte?
     
  3. Mipa

    Mipa Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2012
    Beiträge:
    3.192
    Ort:
    zwischen burgen, klöstern und reben
    Zuerst: Ein imposanter traum im wahrsten sinn des wortes.
    Ich würde zunächst die frucht nicht getrennt vom baum betrachten, sondern als zusammengehörig. Bäume symbolisieren die verbindung von himmel und erde, typischerweise fällt mir hierzu der lebensbaum oder die weltenesche, Yggdrasil, ein. Der baum steht weiter für weisheit und auch schutz.
    Die frucht scheint ihre funktion zu erfüllen, sie lockt und erschreckt dich zugleich, sodass dein mann sie öffnen soll. Ganz generell kann ein objekt der begierde damit gemeint sein, auch etwas vermeintlich verbotenes.
    Interessant fand ich deine aussage ganz zu beginn des posts, dass du den baum fällen willst, weil er euer haus abdunkelt und einen baum weiter weg mittig wieder einpflanzen möchtest.
    Das haus erscheint mir im zusammenhang zum baum nicht ganz unwichtig. Das haus zeigt die verschiedenen schichten der psyche, also bewusstes, unbewusstes, etc.. Du gehst aber in sachen haus nicht ins detail, sondern stellst das haus dem baum eher gegenüber (der baum soll dem haus weichen), übersetzt vielleicht so: Deine psyche (haus) gegenüber/in einem spannungsverhältnis gegenüber der weisheit (baum) und dem objekt der begierde (grosse frucht).

    Vielleicht überlegst du dir einmal, ob es ein vorhaben, entschluss in deinem leben gibt, das/der dir weise und klug erscheint, sich aber nicht mit deinem leben, deiner psyche vereinbaren lässt, das könnte dir ev. auch unbewusst sein. Vielleicht gibt es etwas, was du unbedingt (tun) möchtest, was dir verlockend erscheint, du dich aber nicht traust, es in 'in die hand zu nehmen', dies ev. jemand anderen überlässt (hier deinem mann).

    Sind nur so ein paar lose verbundene gedanken meinerseits. Vielleicht bringen sie dich auf eine idee.:)
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2015
  4. blaubeermuffin84

    blaubeermuffin84 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2015
    Beiträge:
    31
    Werbung:
    Danke Mipa für deinen Vorschlag!
    Eine gute Sichtweise. Spontan fällt mir nichts ein was ich mich nicht trauen könnte aber ich werde weiter darüber nachdenken ob es in diese Richtung geht.

    Das ich den Schönen Baum fällen wollte nur weil er zuviel Schatten aufs Haus brachte finde ich ganz schlimm. Aus so einem Sinnlosen Grund würde ich keinen Baum fällen. Also Real! Tue mich damit sowieso sehr schwer weil Bäume etwas besonderes sind.

    Ich hab das Haus als groß, stabil mit Veranda gesehen (anders wie Real) im Hintergarten war ein Familienfest und ich ging die Straße entlang zum Haus.
    Ich weiß noch das eine Frau mit schwarzen Haaren hysterisch von der anderen Seite angelaufen kam und mir zurief das sie mit dem Makler sprach das sie das Hsus kaufen möchte. Ich sagte ihr ganz gelassen das sie viel zu spät käme da wir vor Monaten schon gekauft hatten und darin leben. Damit war sie zufrieden und ging und daraufhin sah ich den Baum. Der Baum war auf dem ersten Blick schöner als das Haus. Mit schönem Rasen und weißen Zaun drumherum (real ist das alles nicht so)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen