1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das verlorene Symbol hoch spirituell?

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von martinus, 19. Oktober 2009.

  1. martinus

    martinus Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    164
    Werbung:
    Hallo,

    hat jemand schon das neue Buch von Dan Brown gelesen? Er verweist darin auf die Untersuchungen von Masaru Emoto, der schon im 1. Bleep - Film, wo es um die Gestaltung der Realität geht, seine Wasseruntersuchungen dargestellt hat. Ausserdem hat er das Thema Heilung und das Gedankengut von Gregg Braden und Bruce Lipton aufgenommen und in seinem Buch verarbeitet.

    Ist doch echt stark, dass diese Themen immer mehr in den Focus kommen.

    :banane::banane::banane:
     
  2. milinkaja86

    milinkaja86 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    1.926
    Ort:
    Niedersachsen
    ich habe dieses buch gelesen ...
    ich denke jeder , sollte es selbst und seine meinung bilden, ja da stehen interessante dinge drin.
     
  3. Idonet

    Idonet Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Januar 2010
    Beiträge:
    14
    Ich hab sowohl bei diesem Buch als auch bei den früheren von Dan Brown den Eindruck, er beginnt seine Geschichten zwar bei realen Tatsachen (siehe Emoto usw.), wechselt dann allerdings in weiterer Folge gerne zu völlig unbewiesenen und sachlich falschen Beschreibungen von 'Ereignissen', die er jedoch so sensationell präsentiert, dass man ohne genaue Recherche kaum mitkriegt, wo die Realität aufhört und die Fabel beginnt.

    Ein Beispiel ist dieser 'Pod Nr. 5' (oder so ähnlich) im Smithsonian Institut. Es gibt ihn, und es gibt dort (unter anderem) sogar den Riesenkraken in Formalin. Aber ansonsten gibt es nur tonnenweise weitere hier gelagerte Ausstellungsstücke, aber sonst nichts. Keinen "Kubus" und keinen Sonderbereich, das alles hat er dazu erfunden.
     
  4. martinus

    martinus Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2008
    Beiträge:
    164
    da hast Du in gewisser Weise recht
     
  5. Tandava

    Tandava Guest

    Werbung:
    Und beim "DaVinciCode" hat er bei "Der Heilige Gral und seine Erben" abgeschrieben. Und dummerweise die Schlußfolgerungen übernommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen