1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Rad des Lebens

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Sternenfeuerwerk, 18. Februar 2006.

  1. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Heute hatte ich Gedanken über das Rad des Lebens...

    Wir alle sind hier auf der Erde und leben, Jeder von uns lebt im Moment..Alle Seelen stellen einen Moment dar und das wechselt von Moment zu Moment, wo hin das bestimmen wir oder meinen wir selbst, doch wir gehören alle zusammen und zusammen sind wir eins. Wir beurteilen immer ob es gerade gut ist oder schlecht wiel wir so denken doch in Wahrheit ist jeder Moment ok so wie er ist und das ist gut so denn jeder von uns ist da um das zu schwingen was der Moment eben ergibt. Wir sind ständig in Bewegung....Sobald einer auf einen anderen Moment wechselt wechseln wir alle weiter....Das ist das Leben hier....Geht eine Seele, kommt eine neue dazu....Eine Seele die das Rad beendet hat, löst sich in Energie auf und eine ganz neue entsteht wieder und fängt von vorne an....

    Manchmal kommen wir nicht voran und dann kommen wir alle nicht voran ;-) Dann verlangsamt sich der Zyklus, aber er ist in ständiger Bewegung.
     
    Haris und sonnenkroenchen gefällt das.
  2. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Jeder Charakter , jedes Bild von A-Z wird von einem Menschen stänsig symbolisiert- gelebt.
     
  3. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Wie meinst du das?:confused:

    Liebe Grüße,
    Anakra
     
  4. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Das ständig gewisse Symbole, Momente Charakter von einem Menschen gelebt werden. Jeder schwingt ein Bild.
     
  5. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Du meinst die Projektion oder das jeder Selbstständig so etwas lebt?

    Ich denke wir sehen in den anderen meist sowieso nur was wir sehen wollen, das Bild von den anderen ist stehts ein wenig durch unsere eigene Wahrnehmung verzerrt...aber ich denke das grundmuster kann man nicht abstreiten...
     
  6. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Jeder hat seine Aufgabe. schwingt in einer Freqenz....
     
  7. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Wie kommst du dazu diese Gedanken hier aufzuschreiben?

    Weißt du, das Rad des Lebens ist überall zu erkennen, viele alte Spiele beinhalten noch die Botschaft davon, Tarot zum beispiel.. (ich muss es nochmal sagen, weil es mich wirklich fasziniert..)
    auf der 10. Tarotkarte dem Schiksalsrad kann man im Rad selbst Buchstaben und hebrähische Hieroglyphen sehen... (Wobei ich jetzt vom Rider Waite Tarot ausgehe)

    IOD-HE-VAU-HE

    und

    TARO
    sind drauf zu erkennen (wobei IOD-HE-VAU-HE in den Hieroglyphen geschrieben ist)

    beide verdeutlichen den Kreuslauf, bei den Hebrähischen Buchstaben ist es so, das IOD den anfang kennzeichnet, das sein und bei HE geht es dann in die dualität um sich selbst zu erkennen... VAU kennzeichent die Verbindung dieser beiden ersten EGO und NICHT-EGO , beim zweiten HE beginnt schon der Zyklus von vorne, hat aber trotzdem noch nicht richtig angefangen, das 2.HE ist eine wiederholung und kennzeichnet lediglich den übergang von einem durchlauf des zyklus zum nächsten...

    TARO zeigt es uns um einiges einfacher, denn hier sehen wir dass, das Wort, welches wir für das Spiel benutzen TAROT ist, der anfang des Wortes ist somit zugleich auch das ende, es geht ewig so weiter....ein ewiger Kreislauf ....

    ein ewiges sein und vergehen, eine ewige umwandlug von allem...

    wie ging doch gleich der Spruch?
    Alles verändert sich nur die Veränderung bleibt (war es so?)

    Alles Liebe,
    Anakra
     
  8. Sternenfeuerwerk

    Sternenfeuerwerk Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2006
    Beiträge:
    2.839
    Ort:
    Austria
    Werbung:
    Ja ...ich schreiob das weil mir das so mitgeteilt wurde....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen