1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das Hohelied der Vernunft

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von FIST, 3. August 2005.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    (Ps: eventuel gehört dieser Beitrag auch unter Esoterik kritisch... aber auch unter Allgemeine Diskusionen hat er Gut Platz, denn die Vernunft ist nicht nur in der Esoterik eine Mangelwahre, sondern auch im ganzen anderen Leben)

    Hugh ihr Lieben

    ich habe in letzter Zeit auf diesem Forum einige Beiträge gelesen, die mich über die Vernunft der Autoren zweifeln liessen... Oft werden ganz infache Zitate für komplizierte Zusammenhänge angegeben, ohne die Materie tiefer zu betrachten und zu verstehen... das "Wissen", welches von aussen her okkupiert wurde blieb auf einem Oberflächlichen Nievau und wird oft benützt um die kleinen Unzulänglichkeiten des täglichen Lebens zu entschuldigen, zu kaschieren oder als kleine Heldentat darzustellen.
    Esoterik aber heisst nicht, das man in ihr die Vernunft, also der Gesunde Menschenverstand und auch nicht die Pragamtische Logik Beiseite schieben sollte, sondern nur, das sie mit Techniken und Prämissen arbeitet, welche die Wissenschaft nicht in der Lage ist zu beweisen. Nun aber ist ja die Wissenschaft nicht die einzige "Schaft" die beweist, bzw kann sie nur aufgrund dess gleichen Faktors beweisen, wie in allen anderen Gebieten bewiesen oder Verworfen wird, nämlich durch die Vernunf, sprich den Menschenverstand.
    Nun geht dies Vernunft vielen ab, sei es, weil sie in einem von aussen aufs kleinste geregelte Leben nicht mehr zum überleben von nöten ist, sei dies durch Drogenkonsum und Konsumoverflow.
    Nun aber ist es genau diese Vernunft, sie alleine, die den Menschen Erfahrungen auch ausserhalb des "Sinnlichen" machen lässt, bzw ist sie es, die diese Erfahrungen aus dem Bereich der Unterhaltung hohlt und aus ihr Erkenntnis und Wissen macht, sie ist es, die den Menschen nicht in den Wahnsinn von unlogsichen und verqären Welterklährungen abrdirften lässt und sie ist es, die den Menschen auf den Boden der notwenidigen Tatsachen zurückhohlt, kurz sie ist das Medium des gesunden Ausgleiches im Menschen.

    So wird z.b. eine Welterlährung noch so oft heissen können, das Sein währe eine Illusion und Energie die einzige Existenzform (einmal unabhänig davon, dass, wenn Energie ist, zwingend etwas ist und damit ein Sein ist), und mag diese Welterklährung noch so richtig sein, die Praktische und notwenige Vernunft, welche Pragmatisch und auf das Augenscheinlichste gerichtet ist, wird sich darum nicht gross kümmern wenn es darum geht, zu überleben, sprich sie wird im gegebenenfalle das Sein immer als gegeben annehmen um darin zu handeln und so sich selbst und den Menschen aufrecht zu erhalten.

    Speziel nun im Esoterischen Bereich ist gerade diese Pragmatisch geübte Vernunft welche in der LAge ist zu unterscheiden zwischen "Echter Handlung", "Echtem Ritual" und "echter Spritueller Erfahrung" und deren Illusion oder von der Trägheit vorgespiegelten Selbstverläugnungen (als eine Solche Selbstverläugnung verweise ich auf den Treat Schamanisch Abnehmen). Diese Vernunft ist es, welche auch entscheiden kann, ob eine Theorie, welche geglaubt wird, richtigt ist oder nicht, und zwar eben nicht aufgruns Wissenschaftlicher Forschungen, sondern aufgrund einer einfachen Frage : wirkt es? was ist der Erfolg? was bewirkt dies? usw.

    Aus den Genannten Gründen ist es sehr von Vorteil, wenn en esterisch Interessierter sich auch für die Vernunft, sprich die Philosophie (ich spreche hier von der Klassischen und nicht von der Phantastischen - ich empfehle Aristoteles) interessiert und in ihr die Ration, die Vernunft und die Pragamtik studiert und anzuwenden lernt... aus eben auch diesem Grunde ist in vielen Lehren auch Empfohlen, das der Anwärter entweder einen Gestandenen Beruf haben soll, oder aber schon erwachsene Kinder, oder aber sein Leben dem Gesetzstudium gewittmet haben sollte und das vierzigste Lebensjahr überschritten hat.
    Diese Vorsichtsmassnahme ergiebt sich nur aus der Notwendigkeit der Praktischen Vernunft, welche dem Adepten immer wieder hilft, selbst krasseste Erlebnisse vernünftig einzuortnen und mit ihnen Umzugehen. Nur diese Vernunft ist es, welche den Adepten vom Wahnsinn abhalten (und ein Genie lebt immer am Rande des Abgrund) sie ist ihm sicherer Hafen, de Hort, seine Heimat... ohne sie geht er zu Grunde....

    Darum, übt die Vernunft, die Praktische wie die Theoretische... seid Vernünftig, denkt selber, erkennt selber, überprüft eure Schlussfolgerungen und Revidiert sie wenn dies notwendig ist... nur dies kann euch, auch in der Esoterk hindern, von anderen Kontroliert und Manipuliert zu werden.... sie ist die Treppe zur Freiheit des Willens.

    Zitat "Es ist nicht etwas Vernünftig, weill Gott es will, sondern Gott will es, weil es Vernünftig ist"

    by FIST
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen