1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Dampf ablassen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Twisted Shell, 3. Juli 2007.

  1. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:
    HIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLFFFFFFFFFFFFFFFEEEEEEEEEEEEEEE !!!!!

    Gestern wurde ich gefeuert, aus "betriebswirtschaftlichen Gründen"! Und dabei war ich diejenige die am meissten Geld reingeschafft hat! Ich hatte meinen eigenen Patientenstamm, habe selbstständig gearbeitet... Und ich werde gefeuert? Sind die bescheuert????
    War dann heute beim Arbeitsamt. Nein, Arbeitslosengeld kriege ich nicht, habe ja zu wenig verdient. Spinnen die? Und wie soll es jetzt weiter gehen?
    Das schlimmste ist das ich noch bis Ende Juli weiter arbeiten muss. Meine Arbeitsmoral ist nach der Kündigung echt gleich Null!
    Und was soll ich meinen Patienten sagen? "Nein, tut mir leid, ich kann Sie leider nicht weiter behandeln, denn ich wurde gefeuert!" Toll... ganz tolll....

    Da setzt man seine Antidepressiva ab, dann muss man für eine Woche ins Krankenhaus, das hat man dann verkraftet, dann stirbt der beste Freund des Vaters, dann wird man gefeuert. Super, da macht das Leben Spass. Juhu, welch Freude!

    Da komm ich dann heut vom Arbeitsamt wieder nach Hause (nachdem ich da 2 Stunden für Nichts rumgesessen habe) und sehe das mein Schaf ausgebüchst ist, es läuft auf der Haupstrasse rum und frisst Gras vom Grünstreifen.. ja, da lacht das Herz... Dann geh ich ins Haus und sehe das die Katzen meine Orchideen von den Fensterbänken gerissen haben. Der ganze Sand ist fein auf dem Fussboden verteilt, 2 Blümentöpfe sind kaputt.
    Mache den Briefkasten auf, Post von der Versicherung, muss einen Kostenvoranschlag wegen einem Schadenfall rüberfaxen. Rufe ein paar Firmen an, dann.... Telefonakku leer. Na toll....
    Weitere Post von der Kindergeldstelle. So ein furchtbar komplizierter Antrag. Kann ja nicht telefonieren, da Akku leer, also auch das erstmal aufs Eis gelegt.
    Will ins Internet um da Kostenvoranschläge anzufordern. Da aber die Telekom gestreikt hat und es bis heute nicht eingesehen hat meinen DSL-Anschluss endlich anzuklemmen, brauche ich ca 1 Minute pro geladene Seite! Kann da ja auch nicht anrufen, da mein Telefonakku ja leer ist!!!!! Juhu!
    Mein Sohn hat Hunger, will was zu trinken, da er aber ja nicht eine Minute warten kann, macht er sich, trotz meines Ermahnens, selber Saft ins Glas, oder besser gesagt 10 % ins Glas, die anderen 90% sind auf dem Fussboden verteilt. Während ich das wegwische jammert er mir einen vor das er ja Hunger hat! Also mache ich ihm was zu essen, eine Scheibe Brot mit Fleischsalat. Da höre ich eine meiner Katzen jammern. Sie ist in den Mülleimer gesprungen und kommt nicht mehr raus. Ich also hin um sie zu befreien. Zum Dank beisst sie mir in die Hand un zerkratzt mir die Finger. Ich will ein Pflaster holen, laufe an dem Fleischsalatbrot vorbei und sehe wie meine andere Katze grade genüsslich den Fleischsalat vom Brot leckt.
    Mein Sohn hat weiter Hunger und ich brauche weiterhin ein Pflaster. Da man von einem 5jährigen aber keine Geduld oder Verständniss erwarten kann, mache ich ihm also erst ein Brot. Welches er aber nicht essen will, da könnte ja Blut dran sein...

    :cry3: :cry2: :angry2: :bwaah: :wut1: :nudelwalk


    Puhh... das musste mal raus....

    Danke
     
  2. antenne29

    antenne29 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    2.031
    Ort:
    bei Hannover
    Meine liebe Candy

    ...wie im wahren Leben!

    Ich weiß, es ist nicht erfunden, sondern Deine Ist-Situation, aber ich musste doch das eine oder ansere Mal schmunzeln...

    Wenn Deine Patienten Dich ansprechen, sage ( ohne Groll ) die Wahrheit, warum willst Du sie im Unklaren lassen?

    Du findest mit Sicherheit einen neuen Job! Bei so viel Power...

    die Antenne
     
  3. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe CandyZoom,

    Du hast offensichtlich einen dieser Tage erwischt, an denen man besser nicht aufstehen sollte. Fühl Dich in den Arm genommen, wenn Du magst. Vielleicht schnappst Du Dir Deinen Kleinen, eine Schüssel mit eurem Liebligsobst, ein paar Bilderbücher und ihr zwei verbringt einen gemütlichen Nachmittag im Bett?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  4. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Hallo Antenne,
    also als ich es mir im nachhinein noch einmal durchgelesen habe, da musste ich auch schmunzeln:)
    Du hast Recht, ich werde meinen Patienten einfach die Wahrheit sagen. Besser ohne Groll, das stimmt. Hach ja... ich gehe da echt schweren Herzens weg...
    Danke für die netten Worte!

    @Syndra
    Ein nachmittag im bett? Gute Idee, da kann ja auch dann eigentlich nichts mehr schief gehen (sollte man meinen). Es regnet draussen sowieso, also was sollen wir da auch sonst schon unternehmen.

    Übrigens, meiner Katze ist der Fleischsalat wohl nicht bekommen, sie hat grade eben aufs Sofa gekotzt... Herrlich!
     
  5. NichtsSagend

    NichtsSagend Guest

    ok, ich helfe dir spontan (hoffentlich habe ich das richtig in erinnerung): mal die katze wieder in den blumentopf stelle, das pflaster aufs brot klebe, dir fleischsalat auf den finger schmiere und ein treudoofes gesicht dabei ziehe....:clown:

    bei der sache mit dem arbeitgeber fällt mir nix aufmunterndes ein, dafür ist es zu ernst. ich hoffe inständig für dich, daß du sehr schnell wieder einen job findest, der dir spaß macht und wo du dich gut aufgehoben fühlst.:liebe1:
     
  6. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:
    @nichtsSagend: :lachen: danke für die aufmunterung, konnte wenigstens schon mal wieder herzhaft lachen :) Danke
     
  7. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Liebe CandyZoom,

    Kotzende Katzen sind was Feines... Wir haben grade die Bücherei ausgeplündert und kofferweise Bücher und Hörspiele weggeschleppt, nun kocht der Kaffee und der Kakao, der Apfelstrudel bräunt im Ofen und die Kinder kuscheln auf dem Sofa und hören Gespenstergeschichten. Und was macht ihr? Wie wäre eine Badewannenparty mit ganz viel Schaum oder Bilder malen mit verbundenen Augen oder selber Pizza backen oder...

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  8. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Mensch, Syndra, Du hast ja echt wahnsinnig gute Ideen, bei Dir wäre ich auch gern wieder Kind. Ihr scheint das Leben echt zu geniessen. Das kommt hier bei uns momentan etwas zu kurz.
    Ich habe auch schon dran gedacht, ob meine Kündigung wohl ein Wink des Schicksals war, damit ich endlich wieder mehr Zeit mit meinem Kleinen verbringen kann.
    Wir haben den Rest des Tages erst noch Besuch vom Schwager gehabt, dann Abendbrot gegessen und dann im Bett gekuschelt und Spongebob geguckt und geschmust.

    Bist echt ne ganz liebe! Lass Dich knuddeln Syndra :liebe1:
     
  9. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Liebe CandyZoom,

    eine Erzieherin im Kiga hat mir mal eine Liste *lebensrettender* Maßnahmen für überforderte Mütter gegeben, da war halt ein entspannendes Bad, ein neues Buch aus der Bücherei, eine Tasse Lieblingstee, Singen und ein Spaziergang, usw., aufgezählt und ich habe mich daran erinnert als ich Deine Zeilen gelesen habe. All das kann natürlich keine Probleme lösen, aber helfen die Perspektive zu ändern, neue Kraft zu sammeln für Entscheidungen und gut zu sich selbst zu sein. Es gibt jemanden, dem Du vollkommen vertrauen kannst: Dir selbst und deswegen wirst Du Deinen Weg aus den Schwierigkeiten finden. Mit etwas Abstand...

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen