1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

crowley tarot deutung

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von sternsucherin, 2. Februar 2009.

  1. sternsucherin

    sternsucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    Werbung:
    hallo!
    ich bin neu hier und habe ein problem mit der deutung meiner legung!
    ss geht um mich und um einen mann den ich sehr anziehend finde.ich habe bisher noch nicht besonders viel tarot erfahrung.

    hier die legung-
    das geheimnis der hohepriesterin

    1. hauptimpuls:der Kaiser (IV)
    2.zukommender impuls:schwerter 8 (einmischung)
    3.der vollmond:kelche 7 (verderbnis)
    4.abnehmender mond:stäbe 5 (vollendung)
    5.zunehmender mond:königin der scheiben
    6.im dunkeln:scheiben 3 (arbeit)
    7.im hellen:das universum (XXI)
    8.ergebnis:der narr (0)

    die neunte karte blieb verdeckt!
    QS: 11 (und davon nochmal die QS= 2)

    bitte um hilfe :X
    wenn es geht bitte keine hobby-laien-deuter,sondern nur jene die sich wirklich damit beschäftigen!

    und noch eine grundsätzliche frage: bezieht sich der abnehmende/zunehmende/und vollmond auf den frager, oder auf beide (sprich auf die Situation)????

    im voraus: herzlichen dank.

    :)
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    1-der kaiser ist dem widder zugeordnet...das frühlingzeichen schlechthin-stichwort frühlingsgefühle....der mut ,etwas neues zu beginnen -weil die wärme der sonne ist auf deiner seite und der kaiser beschützt dieses ansinnen...
    2das passt jemandem nicht -entweder handelt es sich um eine bestimmte person -der das nicht passt was du da fühlst oder es sind deine inneren bedenken -du stehst dir selbst im weg...
    3der volle mond ist da nicht sehr oprimistisch und deutet diese beziehung gelinde gesagt -als mit vorsicht zu geniessen....aber da es der vollmond ist -wird dieser einfluss im laufe der zeit abnehmen...also die bedenken werden schwinden...
    4 und bei schwarzem mond werden die bedenken verschwunden sein-die vollendung...
    5bei lichte betrachtet geht es um eine materieleinflussreiche frau...die mutter -die arbeitgeberin -es geht eben auch um existenziele sichtweisen...
    6sprich arbeit -entweder an sich selbst oder eben als broterwerb...
    7 so sieht momentan deine realität aus -deine welt -deine sichtweise und deine einschätzung der dinge
    8am schluss steht der narr -man sollte das ganze nicht zu verbissen sehen und schauen ,was sich weiter daraus entwickeln kann.der narr ist einen sehr schöne karte -denn er betont ein wenig die leichtigkeit des blickwinkels ..nicht zu verbissen sehen -dann kommt man auch mit seinen wünschen am weitesten....
    die karte -die lust ist eindeutung -es geht geht um liebe in all ihrer pracht....
     
  3. sternsucherin

    sternsucherin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    7
    hallo sternenatemzug.
    vielen dank für die wunderbare deutung.auch wenn ich sagen muss dass ich es weiterhin etwas merkwürdig finde.
    angefangen bei der 1. karte: ich dachte der kaiser sei eher der strukturierende impuls.der kategorisierende einfluss.

    2.karte: ich stehe mir selber im weg.das ist richtig.aber bezieht sich das karten system denn nur auf mich,oder geht es hier um uns?eine dritte person würde hier nicht passen.

    3.karte:die karte ist passend da wir im augenblick tatsächlich in einer etwas schwierigen situation sind (beruflich).und überhaupt ist der weg einwenig erschwert.

    4.karte:du sprichst bei dieser karte von der zukunft.ich dachte das sei die vergangene kraft.schön wärs,wenn sie die zukunft wäre.

    5.diese karte ist vollkommen schleierhaft.es gibt nicht solch eine frau oder person.und ich dachte das legesystem beschäftigt sich nur mit der frage und nicht mit der umgebung.und auch hier frage ich mich worauf sie sich bezieht:auf mich, oder ihn oder beide?

    6.karte:ich oder er?ich weiß ich nerve damit etwas.

    7.karte:ich dachte das sei im hellen und somit klar für beide zutreffend?

    8.karte:du hast recht.der narr ist eine witzige karte.aber leider auch keine ernste.heißt es,es wrid nur ein spiel bleiben?

    und die QS bezieht sich nun genau worauf?auf meine gefühle oder seine?

    sorry ich wiederhole mich ständig.aber würdest du sagen die legeung war gut, nichtssagend oder gar schlecht?
    will sagen dass ich nichts sonderbares erkennen kann.
    gruß
     
  4. TarotStern

    TarotStern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2008
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Deutschland
    Werbung:
    Hallo Sternsucherin,
    Vorab möchte ich betonen, dass ich nicht mit dem Legesystem „Die Hohepriesterin“ arbeite. Deine Legung ist von der Version her, wie ich dieses Legesystem kenne, auch unvollständig – diese hat 11 Positionen. Auch ist mir nicht geläufig, dass eine Karte verdeckt bleiben kann. Da die Pos. 9 nicht zum „Kern“ der Legung gehört, möchte ich hier eine Deutung versuchen, die ich bitte nur als allgemein und unvollständig betrachtet wissen möchte, da mir neben dem o.g. Faktor auch die notwendigen Informationen fehlen, um die Karten der tatsächlichen Situation entsprechend zu deuten – denn wie du sicherlich weißt: Jede Karte beinhaltet unzählige Deutungsmöglichkeiten!
    Ich kann mich zu dieser Legung also nur ganz allgemein äußern – und zwar wie folgt:

    Trotz Verliebtheit solltest du „vernünftig“ an die Sache herangehen (Kaiser), zumal zu viele Aspekte (zu berücksichtigen versuchen) störend wirken und dir kein Ergebnis bringen (8 Schwerter Einmischung).
    Die Grundlage deiner Situation ist ein Wunschbild, das auf einer (bewussten oder unbewussten) Sehnsucht heraus entstanden ist (klar, wenn man sich verliebt ist das halt so). Wichtig ist es nun, dass du prüfst, inwieweit du eventuell dabei bist, dich in eine Illusion zu verrennen, bzw. inwieweit dein Bild von diesem Mann und die Chancen, mit ihm zusammenzukommen der Realität entspricht (7 Kelche Verderbnis). Das sollst du auf der Vernunftsebene des Kaisers abklären. Keine ganz leichte Aufgabe, da man sich in einer solchen Situation lieber von seinen Träumen und Wünschen leiten lässt und nicht gern die Situation „unemotional“ beurteilen möchte. Hier bist du jetzt gefordert! Schaue nicht nur/ausschließlich auf das, was dir an diesem Mann gefällt, sondern beachte auch, wenn du vielleicht etwas an ihm „unter den Teppich kehrst“, was dich ein bisschen stört (7 Kelche). Das kann ein Verhalten sein oder seine private, soziale oder berufliche Stellung betreffen (soweit du diese kennst).

    Bis jetzt hast situationsmäßig und emotional alles als ausgewogen und stimmig empfunden (4 Stäbe Vollendung), deshalb fragst du ja sicherlich das Tarot. Du wirst aber beginnen (und ich hoffe für dich, dass du diesen Einfluss der Königin Scheiben auch annimmst - nicht negativ gemeint - jedoch mit der 7 Kelche im Hintergrund wichtig) die Situation zwar emotional (Königin) aber doch auch pragmatisch (Scheiben) zu betrachten und dabei dir selbst gegenüber neutral und ehrlich zu sein.

    Unbewusst ist es dir wichtig, eine ausgewogene Entscheidung zu treffen, die dann eine Basis für deine weiteren Handlungen bietet (3 Scheiben Arbeit). Dies kann eine Basis für eine positive Entwicklung dieser Situation sein oder es kann eine Basis auf deiner Erfahrungsebene sein. In Verbindung mit dem Kaiser wäre dies, die realistische Herangehensweise an den weiteren Verlauf (zumal die Scheiben das Erdelement repräsentieren und somit die pragmatische Ebene, ein Aspekt davon ist ebenfalls die Vernunft).

    Bewusst arbeitest du auf ein Ziel hin (Universum), das dir Freiheit gibt – hier: die Freiheit der Klärung, sodass die Ungewissheit nicht mehr deine ganze Energie in Anspruch nimmt.
    Egal was das Ergebniss sein wird: Folge deinem Instinkt, d.h., achte darauf, wie es sich im Verlauf dieser Angelegenheit „anfühlt“ und v.a. – richte dich dann auch danach! (Narr).

    Liebe Sternsucherin, wie du sicherlich beim Lesen bemerkt hast, arbeite ich mit Tarotkarten nicht als Wahrsagemedium (konkrete Ergebnisse vorhersagen), sondern in Form von Lebenshilfe.
    Das Wichtige in dieser Legung ist die Aufforderung an dich, nicht mit einer rosaroten Brille an die Sache heranzugehen (7 Kelche ist immerhin der Haupteinfluss in dieser Legung), sondern mit offenen Augen, bereit auch unerwünschte Resultate zu akzeptieren und dich danach zu richten (Kaiser, Königin Scheiben und 3 Scheiben). Das heißt: Ist das, was „sich auftut“ für dich stimmig, dann nutze deine Chancen, und wenn du merkst, dass sich da Ungereimtheiten auftun, kläre sie ab. Sollten die Resultate dich dann eher skeptisch stimmen, dann lasse es lieber, um dir Herzschmerz u.a. zu ersparen (8 Schwerter).
    Da die 7 Kelche von starken Karten in Bezug auf eine realistische Sichtweise, umgeben ist, gehe ich davon aus, dass du eine ausgewogene Entscheidung treffen wirst, die nicht allein auf deinen Gefühlen basiert. (Viele Beziehungen, die später wieder auseinandergehen, sich auf solch einseitiger Grundlage entstanden.)
    Alles in allem: Versuche dein Glück, verliere dich auf dem Weg aber nicht!
    Im diesem Sinne
    viel Erfolg
    TarotStern



     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen