1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

BTV und das schnelle "Durchkommen" ..

Dieses Thema im Forum "Orakel, Wahrsagen" wurde erstellt von Bloedi, 27. Oktober 2004.

  1. Bloedi

    Bloedi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hallo ihr Lustigens.. : o) ..

    Ich bin gerad so durch die Gegend gehüpft und hab auf dem BTV-Gelände die Geschäftsführer beim Spielens gesichtet.. und hab auch gleich ein Foto geknipst..

    Guckt.. :schaukel: ..

    .... ja ja.. die scheinen viel Spaß zu haben.. :) .. Womöglich liegt das an den neuen Umsatzzahlen des letzten Quartals oder steigenden Einkünften..

    Meine konkretes Anliegen in diesem Beitrag liegt aber woanders.

    Mich würden mal die realen Erfolge interessieren bzw. die wirkliche Anzahl von Anwahlversuchen, bis ihr wirklich in deren Studio durchgestellt oder in einer Warteschleife gelandet seid, da ich denke, daß da auch viel betrogen und die Leute für blöd verkauft werden.

    Ich sehe gerade wieder BTV und heute kommen angeblich ja soviele schon nach den ersten 3 Anwahlversuchen durch.

    Auch zu diesem bahnbrechenden Erfolg habe ich eine schlichte Theorie, mit Hilfe derer sie den Leuten die wahnsinns Chancen nahelegen können, die allerdings wahrscheinlich nur künstlich herbeigeführt werden.

    Diese Theorie sieht folgendermaßen aus:

    Viele Menschen übertragen mit ihrem Telefonanschluss auch ihre Rufnummer. Diesen einfachen Umstand könnte BTV ausnutzen, indem das System gezielt auf Anrufe von nicht anonymen Anschlüssen wartet und diese - soweit möglich - sofort in die Warteschleife routet.

    Aus diesem Pool von Anrufern erhalten sie eine gewisse kritische Masse, welche aufgrund ihrer Rufnummern-Übermittlung besonders direkt durchgestellt wurden.. und stellen daraus wiederum diejenigen direkt ins Studio die die schnellsten Routing-Zeiten bzw. die geringsten Einwahlen aufweisen.
    Diese Personen können dann ganz freudig verkünden, wie schnell sie doch durchgestellt wurden bzw. wie selten sie sich einwählen mußten.

    Das ganze läßt sich ja recht simpel über eine Datenbank mit den Absenderkennungen realisieren.


    .. nun nocheinmal meine ursprüngliche Frage:

    Wie oft habt ihr euch wirklich eingewählt und wieviel Euro seid ihr losgeworden?

    Lustige Grüßle

    Sebastian ... :zauberer1 ...
     
  2. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland


    Hallo Blödi,

    Deine Theorie haut leider nicht hin. Desöfteren erzählen die Anrufer, dass sie seit Monaten versuchen durchzukommen. Gestern Nachmittag hat eine Anruferin zugegeben, dass sie über 2000 mal versucht hat Aylin zu erreichen. Und nu?:rolleyes:

    Gruß
    IbkE
     
  3. Urania

    Urania Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2004
    Beiträge:
    42
    Hallo Sebastian !

    Ich habe damals ,als M. Schmid und R.B.Wolf noch alleine waren , tagsüber probiert . In einem Monat bin ich so locker mal 80 DM losgeworden .
    Dann habe ich spätabends probiert ,da lief ein AB ,und wurde dann innerhalb einer Woche zurückgerufen .
    Da wäre eine Beratung billiger gewesen .

    Im August hat eine Bekannte von mir im Auftrag einer Redaktion ( TV) versucht ,per Festnetz durchzukommen und hat 285 Euro vertelefoniert , bis sie in der Warteschleife gelandet war . dann ist sie doch rausgeflogen.

    Das ist ein ganz großer Besch... ,was da abläuft . Auch andere in der Redaktion haben probiert und der kleinste Betrag war 160 Euro ,der höchste 450 Euro ,nach oben sind ja keine Grenzen gesetzt.

    Urania
     
  4. IbkE

    IbkE Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2004
    Beiträge:
    3.430
    Ort:
    Nördliches Deutschland
    Hallo :)

    Ein Anruf in der Hotline mit einer bestimmten Frage-klare Antwort würde runde ~8,00 EUR kosten.

    Mich würde es auch interessieren, warum man unbedingt ins Studio durchgestellt werden will - Aylin ist dann und wann ja auch auf der Hotline :)

    LG
    IbkE
     
  5. Elena1966

    Elena1966 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2004
    Beiträge:
    121
    Ort:
    NRW
    Hello,

    ach, dass Warteschleifen und Anwahlen mit Bandansage auch Geld kosten, wusste ich nicht, wir haben so was nicht, wegen der Direktwahl.
    Und wie geht das dann an solchen lines vor sich??
    Kostet z.B. die Ansage in der Warteschleife auch schon volles Geld?? oder die Bandansage "tut uns leid, alle Berater sind besetzt"???

    Wie kommt denn eine solche riesige Summe von über 200 Euro überhaupt zustande, wenn man doch gar nicht vermittelt wurde??

    Alles Liebe
    Elena
     
  6. Bloedi

    Bloedi Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2004
    Beiträge:
    35
    Werbung:
    Hi ihrs.. :) ..

    meine Theorie hat schon einen realistischen Hintergrund.

    Das dort auch ein Zufallsgenerator läuft, der irgendwann mal auch anonyme Rufnummern durchstellt, ist ja irgendwo klar, da sie eine gewisse Seriöstität vorspielen und so der Staatsanwaltschaft entweichen können.

    Die Erfahrungsberichte mit diesen enormen Summen hab ich nämlich auch erwartet. Ich würde es auch nicht ausschließen, daß Leute gezielt gekauft und ins System geleitet werden, die dann einfach erzählen, daß sie schnell durchkommen würden.

    Das in solchen Sendungen mächstig betrogen wird, kann ich auch auch am Beispiel 9Life erläutern.

    Wir haben da mal die komische Ratesendung gesehen, als sie Abends lief, woraufhin die Leute aufgefordert wurden, anzurufen.
    Daraufhin haben wir eine richtige Telefonnummer zu dem Sender in München gesucht.

    Ein Anruf dort brachte zutage, daß in der ganzen Redaktion keine Sau da war und die Sendung momöglich eine reine Aufzeichnung.

    Im Gegensatz zu 9Live sendet BTV bestimmt wirklich live.. Ich hab nur arge Bedenken, daß es dort mit rechten Dingen zugeht.

    Solche Mehrwertrufnummern mit der Vorwahl 0137-xxx funktionieren übrigens folgendermaßen:

    Für jeden Anruf wird dem Anrufenden ein fester Betrag (meist 49 Cent) in Rechnung gestellt. Dieser Betrag ist unabhängig von der weiteren Anrufzeit.

    Es ist demzufolge auch eine Lüge, daß BTV die weiteren Kosten übernehmen würde. Das ist schlichtweg Schwachsinn, da diese Rufnummern auch nur einmalig und zeitunabhängig vom Telefonprovider abgerechnet werden.

    Der Provider erhält dabei einen Anteil von ca. 20 Cent/Anruf .. und die restlichen 30 Cent fallen auf den Betreiber der Rufnummer (ist abhängig vom Provider).. in diesem Fall BTV.


    Jedem, der sich bei sowas finanziell geschädigt fühlt, würde ich eine Rechtschutzversicherung empfehlen, sowie zu versuchen, gerichtlich einen Anrufnachweis zu erzwingen.. also eine Aufstellung, wer wann und wie oft da angerufen hat.
     

Diese Seite empfehlen