1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brennender Efeu & gelassene Mutter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Ashlyn, 28. Dezember 2009.

  1. Ashlyn

    Ashlyn Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2009
    Beiträge:
    92
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte letzte Nacht, neben einigen anderen völlig blödsinnigen Träumen einen, der mir in Erinnerung blieb. An die anderen kann ich mich partout nicht mehr erinnern.
    In dem Traum ging es um folgendes:

    Meine Eltern und ich saßen in der Küche. Von der Küche aus haben wir einen Ausblick auf unseren Garten, von meinem Stuhl aus sehe ich unseren Stall, der mit Efeu überwuchert ist. Plötzlich fängt es draußen an zu brennen. Also der Efeu, nicht der Stall, nur das Grünzeug obendrauf. Da ich auch eine Katze habe (lassen wir auch raus, wir leben in einem Dorf) und draußen noch einige Wildkatzen rumlaufen (angefüttert, die weichen nicht mehr von unserer Seite) hatte ich natürlich Angst, dass sie in den Flammen umkommen könnten, da sie mit Hilfe eines Baumes leicht auf das Dach kommen können. Ich sprang auf und drehte mich zu meinen Eltern um, die saßen jedoch gelassen am Tisch und aßen auf einmal. (Frühstück, glaube ich) Aus den Augenwinkeln nahm ich eine Bewegung wahr und meinte, es wäre ein grauer Katzenschwanz. (Meine Katze ist grau) Ich renn panisch im Zimmer auf und ab und zieh meine Mutter an der Jacke und schrei sie an, von wegen wir müssen das Feuer löschen und Walter (bescheuerter Name, aber wahr.^^) retten. Zudem kann das Feuer auf die umliegenden Gebäude umgreifen und was ich nicht alles sagte. Sie schaut mich jedoch nur an als wäre ich durchgeknallt und meint vollkommen gelassen: Ach was, das Feuer hört sicher bald wieder auf. Dann nimmt sie sich ein Brötchen, beißt rein und schaut mich erwartungsvoll an. Und tatsächlich, ich dreh mich um und das Feuer lässt nach. Komischerweise hat sich aber nur ein kleiner Kreis mitten auf dem Dach gebildet, das andere Efeu sieht aus wie immer. Die Sorge um meine Katze wird mir auch genommen, er sitzt auf einmal nämlich schnurrend vor mir. Vor lauter Schreck bin ich dann in Ohnmacht gefallen und aufgewacht.

    Kann mir jemand vielleicht diesen Traum deuten? Ich habe schon lange hin und herüberlegt, was das zu bedeuten hat, aber ich habe wirklich keine Ahnung.

    Vielen Dank im Voraus!
    Ashlyn
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen