1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bodhi-Baum?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Helena33, 31. Dezember 2005.

  1. Helena33

    Helena33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte vor Kurzem einen merkwürdigen Traum und ich wäre sehr dankbar, wenn mir jemand dabei helfen könnte, ihn etwas zu entschlüsseln.

    Ich träumte wie ich eine Art Sekretariat betrat. Auf dem Schreibtisch der Sekretärin stand ein großer Baum. Ein älterer Herr, der am Eingang stand, erklärte mir, ich müsse ein Blatt des Baumes berühren, damit ich eine spirituelle Reise machen könne, es sei nämlich ein Bodhi-Baum.
    Ich setzte mich also vor den Tisch auf eine Matte, sah, dass zwei Bilder von Heiligen auf den Wurzeln des Baumes hingen und mir fiel plötzlich auf, dass ich eine Nonnenkutte trug. Das fand ich auch keineswegs merkwürdig und dachte mir nur, dass das wohl so sein müsse.
    Ich fasste ein Blatt an und hatte plötzlich eine Art Vision von einer Großstadt, die absolut verfallen war und ein verlassenes Auto in einem Sandsturm. Seltsamerweise erschreckte mich das überhaupt nicht, ich beobachtete es ziemlich unbeteiligt.
    Als ich aufwachte, kam mir sofort der Gedanke, dass aus dem heiteren Jahr 2006 wohl nichts werden wird.

    Ich muss dazu sagen, dass ich weder Christin noch Buddhistin bin und ich auch keine religiöse Vergangenheit habe.
    Was könnte mir dieser Traum gesagt haben? War's am Ende vielleicht doch eine Zukunftsvision? Es wäre immerhin nicht der erste schlimme Traum, der sich bewahrheitet.

    Wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Helene
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Ziemlich komplexer Traum, liebe Helena. :)
    Mal sehen, ob ich dir ein paar Anregungen geben kann, mit denen du etwas anfangen kannst:

    Die Sekretärin ist der Teil von dir, der ordnet und organisiert, also die täglichen Dinge des Lebens in Schwung hält und eher pragmatisch ist.
    Der ältere Herr ist derjenige, dessen Anleitungen du folgen solltest, so eine Art positive innere Autorität.
    Der Baum ist ein Symbol für deine Erdung und für dein Leben. Hier kannst du dir die Frage stellen: Wo bin ich bereit zu wachsen? Wo sind meine Wurzeln? Wo kann ich mehr, wo weniger tun?
    Hier ist der Schwerpunkt ganz offensichtlich im spirituellen Bereich.

    Die Nonne heißt für mich eher, dass du bereit bist, auf etwas zu verzichten und aketisch leben kannst, willst - oder auch sollst.

    Die Stadt ist dein seelisches Umfeld und kann auch für dein individuelles Vorankommen im Leben stehen. Da sieht es recht düster aus. Kein Fortkommen, sondern Steckenbleiben. Da ist das Hindernis für dich.

    Liebe Helena, im ersten Moment ein Hindernistraum. Da du aber ganz ruhig geblieben bist, denke ich, dass du das kennst, was dich am Fortkommen hindert und zumindest im Unterbewusstsein schon weißt, wie du wieder ins Rollen kommst. Verlass dich auf deine Erdung und hab Geduld - so wie ein Baum. Das Blatt zeigt einen Wandel zum Positiven an.
    LG, Alice
     
  3. Helena33

    Helena33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Vielen Dank, Alice.
    Deine ausführliche Interpretation der Symbolik in diesem Traum finde ich hochinteressant und vor allem recht beruhigend. Du scheinst ihn ja verhältnismäßig positiv auszulegen - darüber muss ich erst mal nachdenken :rolleyes:

    Vielen Dank für deine Sicht der Dinge,

    Helene
     

Diese Seite empfehlen